Anonymisierter Terminrechnungsdaten-Export MOD009CL8

Ab DB 39.5.7

stop Achtung
  • Für die Installation und Um die Export-Datei verwenden zu können, benötigen Sie Zugriff auf den Server. Falls Sie diesen nicht haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Bis DB 39.5.7

stop Achtung
  • Für die Installation und um die Export-Datei verwenden zu können, benötigen Sie Zugriff auf den Server. Falls Sie diesen nicht haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

arrowbright Einstieg

  • PM-Administration --> Sonderfunktionen --> Anonymisierter Terminrechnungsdaten-Export
    • warning Das Modul ist unter dem angegebenen Pfad ab Version DB 39.5.7 standardmäßig enthalten. Falls in der von Ihnen verwendeten PLANTA-Version dieses Modul unter diesem Pfad nicht existiert, kann es optional nachinstalliert werden (s. hierzu Vorgehensweise bei der Modulinstallation).

info Informationen

  • Mit diesem Modul können die Terminrechnungs-relevanten Daten und Parameter der eigenen Projekte anonymisiert exportiert werden.
  • Diese Daten können PLANTA zur Integration in die lokale Testinfrastruktur zur Pflege und Weiterentwicklung der Terminrechnung zur Verfügung gestellt werden.
  • Die durch die Analyse und Auswertung der Echtdaten gewonnenen Erkenntnisse helfen PLANTA, die Funktionalität und Performance der Terminrechnung zu verbessern.

note Details

  • Im Modul können zwei Parameter bearbeitet werden (Der Export kann auch problemlos mit den Voreinstellungen durchgeführt werden):
    • Export-Pfad
      • Das Verzeichnis, in dem die exportierten Daten abgelegt werden (voreingestellt ist das Server-Arbeitsverzeichnis)
      • warning Die Länge dieses Felds ist auf 40 Zeichen begrenzt.
        • Werden mehr als 40 Zeichen eingetragen und wird dann versucht zu exportieren, erscheint die Meldung Verzeichnis nicht vorhanden.
      • Der Pfad
        • muss auf dem Server liegen (nicht lokal).
        • muss bereits existieren.
        • kann relativ oder absolut angegeben werden.
    • Export-Modus
      • wird zur Namensgebung der Exportdatei verwendet und hat keinen funktionalen Einfluss.
        • test: Eingabedaten aus laufendem Betrieb (Verwenden Sie bitte diese Einstellung, wenn Sie uns Ihre Projektstruktur zukommen lassen wollen.)
        • expected: Ergebnisdaten nach Referenzrechnung

more Export

  • Falls der Export nicht in das Serververzeichnis erfolgen soll, den Parameter Export-Pfad anpassen
  • Die Schaltfläche Export starten betätigen
  • Die Abfrage Alle Datensätze für diesen Modus übertragen? bestätigen
  • Nach erfolgreichem Export erscheint eine Dialogmeldung, die den Pfad zur exportierten Datei (<test/expected>_data_lic<Lizenznummer>_cs<Changesetnummer>_<Datum>.zip) enthält.
    • Diese Datei wiederum enthält mehrere .csv-Dateien (<test/expected>_data_<Tabellen-ID>.csv), welche die Terminrechnungs-relevanten Daten auf Datentabellen aufgeteilt beinhalten.
    • Gern können Sie den Inhalt der Dateien vor der Übermittlung prüfen.
  • Zum Übermitteln der Datei an PLANTA nutzen Sie bitte den PLANTA-Transfer-Server.

Ab DB 39.5.7

more Vorgehensweise bei der Modulinstallation
  • Das Modul ist nicht standardmäßig in PLANTA Project enthalten, sondern kann durch Ausführen der nachfolgenden Schritte integriert werden:
    • Die Dateien aus dem angehängten .zip-Archiv 39.5.zip in das Server-Verzeichnis entpacken. Hierbei werden die benötigten Dateien in die Verzeichnisse migration, py sowie sql kopiert.
    • In PLANTA Project anmelden und Migrationspakete einlesen.
    • Nach Serverneustart ist das neue Modul wie unter Einstieg beschrieben zu finden.

Ab S 39.5.11

more Vorgehensweise bei der Modulinstallation
  • Das Modul ist nicht standardmäßig in PLANTA Project enthalten, sondern kann durch Ausführen der nachfolgenden Schritte integriert werden:
    • Die Dateien aus dem angehängten .zip-Archiv 39.5.zip in das Server-Verzeichnis entpacken. Hierbei werden die benötigten Dateien in die Verzeichnisse migration, py sowie sql kopiert.
    • In PLANTA Project anmelden und Migrationspakete einlesen.
    • Das Migrationspaket PortExportSchedulingDataCustomizing im Modul NEU Optionale Pakete ausführen.
    • Das Migrationspaket CreateFolderPacket im Modul NEU Hilfspakete bzw. NEU Sonderfunktionen ausführen.
    • Nach Serverneustart ist das neue Modul wie unter Einstieg beschrieben zu finden.

Ab S 39.5.0 ab DB 39.5.0

more Vorgehensweise bei der Modulinstallation
  • Das Modul ist nicht standardmäßig in PLANTA Project enthalten, sondern kann durch Ausführen der nachfolgenden Schritte integriert werden:
    • Die Dateien aus dem angehängten .zip-Archiv 39.5.zip in das Server-Verzeichnis entpacken. Hierbei werden die benötigten Dateien in die Verzeichnisse migration, py sowie sql kopiert.
    • In PLANTA Project anmelden und Migrationspakete einlesen.
    • Das Migrationspaket PortExportSchedulingDataCustomizing im Modul NEU Migrationspakete ausführen.
    • Das Migrationspaket CreateFolderPacket (hier beschrieben) im Modul NEU Migrationspakete ausführen
    • Nach Serverneustart ist das neue Modul wie unter Einstieg beschrieben zu finden.

Ab S 39.5.0 bis DB 39.5.0

more Vorgehensweise bei der Modulinstallation
  • Das Modul ist nicht standardmäßig in PLANTA Project enthalten, sondern kann durch Ausführen der nachfolgenden Schritte integriert werden:
    • Die Dateien aus dem angehängten .zip-Archiv 39.5.zip in das Server-Verzeichnis entpacken. Hierbei werden die benötigten Dateien in die Verzeichnisse migration, py sowie sql kopiert.
    • NEU In PLANTA Project anmelden und Migrationspakete einlesen.
    • NEU Das Migrationspaket PortExportSchedulingDataCustomizing im Modul Übersicht der Migrationspakete ausführen.
    • NEU Das Migrationspaket CreateFolderPacket (hier beschrieben) im Modul Übersicht der Migrationspakete ausführen.
    • Nach Serverneustart ist das neue Modul wie unter Einstieg beschrieben zu finden.

Ab S/C/DB 39.4.4.0

more Vorgehensweise bei der Modulinstallation
  • Das Modul ist nicht standardmäßig in PLANTA Project enthalten, sondern kann durch Ausführen der nachfolgenden Schritte integriert werden:
    • Die Dateien aus dem angehängten .zip-Archiv 39.4.4.0.zip in das Server-Verzeichnis entpacken. Hierbei werden die benötigten Dateien in die Verzeichnisse py sowie sql kopiert.
    • In Ihrem Datenbank-Management-System anmelden und die ihrem SQL-Dialekt (aus den Verzeichnissen oracle bzw. ms-sql) entsprechenden Dateien aus dem Verzeichnis sql ausführen.
      • warning Beim Verwenden von SQLPlus muss vor dem Ausführen der sql-Dateien der Befehl SET SQLBLANKLINES ON ausgeführt werden.
    • Nach Serverneustart ist das neue Modul wie unter Einstieg beschrieben zu finden.
Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
zipzip 39.4.4.0.zip manage 14.5 K 2015-10-19 - 22:41 UnknownUser  
zipzip 39.5.zip manage 15.1 K 2015-10-19 - 22:41 UnknownUser  
Topic revision: r45 - 2016-08-26 - 07:31:35 - JuliaSchwarz








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten