Benutzer MOD003689

arrowbright Einstieg

info Informationen

  • In diesem Modul besteht die Möglichkeit,
    • die Daten der bereits angelegten Benutzer zu bearbeiten,
    • den Benutzern Rollen zuzuordnen,
    • Benutzerrechte zu definieren.

warning Hinweise

  • Angelegt werden Benutzer im Modul Personen im Rahmen der Personeneigenschaftenanlage.
    • stop Um eventuelle Dateninkonsistenzen zu vermeiden, sollen Benutzer nicht losgelöst von Personen im Modul Benutzer angelegt werden.
  • Wird PLANTA Project mit PLANTA-Demodaten installiert, sind im Programm bereits mehrere Demo-Benutzer enthalten.

Neu ab DB 39.5.13

Modulvarianten
Basis Es werden Benutzer angezeigt, deren Personen nicht aus dem Unternehmen ausgeschieden sind, d.h. keinen Eintrag im Feld Austritt haben bzw. das Austrittsdatum erst in der Zukunft liegt.
Ausgeschiedene Benutzer Es werden nur Benutzer angezeigt, deren Personen das Unternehmen verlassen haben, d. h. einen Eintrag im Feld Austritt haben, der nicht in der Zukunft liegt.

Benutzer bearbeiten

more Vorgehensweise

  • Nachdem Kerndaten der Benutzer (Kürzel, Name, Startdatum) im Rahmen der Erfassung von Personeneigenschaften im Modul Personen angelegt wurden, können hier weitere Benutzerdaten durch Eingabe oder Änderung der Default-Werte in den gewünschten Feldern bearbeitet werden.

warning Hinweis

Ab DB 39.5.11

  • Die Buchstaben-Schaltflächen beziehen sich auf die Namen (Nachnamen) der Benutzer.

Ab DB 39.5.7

  • Die Buchstaben-Schaltflächen beziehen sich auf die Namen (Vornamen) der Benutzer.

Bis DB 39.5.7

  • Die Buchstaben-Schaltflächen beziehen sich auf die Benutzer-Kürzel.

Dem Benutzer Rollen zuordnen

info Informationen

  • Über die Rollenzuordnung werden einem Benutzer die Zugriffsrechte auf bestimmte Objekte (Module, Menüpunkte, die wiederum in Arbeitsgebiete gruppiert sind) vergeben.
  • Jedem Benutzer müssen mindestens zwei Rollen zugeordnet werden: Die eine regelt den Zugriff auf Menüpunkte und die andere oder die weiteren regeln den Zugriff auf Module.
  • Bei der Programmlieferung werden dem Kunden die von PLANTA definierten Standardrollen zur Verfügung gestellt. Diese können entsprechend den individuellen Unternehmensanforderungen im Modul Rollen geändert oder angepasst werden oder individulelle Rollen können angelegt werden.
  • Weitere Informationen zu Rechte-Steuerung in PLANTA Project.

more Vorgehensweise

  • Auf den Benutzer-Datensatz von dem Mitarbeiter, dem die Rollen zugeordnet werden sollen, rechtsklicken und Einfügen --> Rolle auswählen.
  • Ein Rollen-Datensatz wird eingefügt.
    • Aus der Listbox im Feld Rolle die gewünschte Rolle auswählen und speichern.
    • Einen weiteren Rollen-Datensatz einfügen und eine der Standardrollen für Menüpunkte z.B. 01100192 R39 MP Gesamt aus der Listbox auswählen.
      • warning Die Zuordnung einer Menüpunkt-Rolle ist für jeden Benutzer obligatorisch. Ohne eine solche Rolle kann der Benutzer das Programm nicht starten. Beim Versuch, sich mit einem Benutzer anzumelden, der keinen Zugriff auf Menüpunkte besitzt, erscheint die Meldung: IEmenu_send(): menuitems couldn't be fetched. Closing application. (See log file for further information)
  • Speichern.

Benutzerrechte definieren

info Informationen

Startup für Benutzer definieren

info Informationen

  • Der Administrator kann pro Benuter bestimmen, welches Modul bzw. welche Module aus den zugeordneten Rollen bei diesem Benutzer beim Programmstart bzw. Betätigen der Menüpunkte Extras --> Home automatisch geladen werden.
  • Es gibt zwei verschiedene Startup-Varianten:
    • Startup ohne Änderungsmöglichkeit für den Benutzer:
      • Der Administrator hinterlegt für den gewünschten Benutzer ein Makro, in dem ein bestimmtes Startup-Modul fest definiert ist.
    • Startup mit Änderungsmöglichkeit für den Benutzer:
      • Der Administrator bestimmt für alle Rollen des gewünschten Benutzers jeweils ein Startup-Modul und aktiviert dieses. Der Benutzer kann anschließend durch Einstellungen im Modul Startup-Modul laden selbst bestimmen, welche dieser Startup-Module geladen werden und welche nicht.

Startup ohne Änderungsmöglichkeit für Benutzer

more Vorgehensweise

Startup mit Änderungsmöglichkeit für Benutzer

more Vorgehensweise

  • Schritt 1:
    • Im Modul Rollen im Feld Startup-MOD für die Rollen des gewünschten Benutzers die Startup-Module durch die Auswahl aus der Listbox definieren.
    • Speichern.
  • Schritt 2:
    • In das Modul Benutzer wechseln.
    • Dem gewünschten Benutzer das Startup-Makro 009A1W Startup aller Rollenmodule im Feld Startup-Makro-Bezeichnung zuordnen.
    • Bei den Rollen, deren Startup-Module aufgerufen werden sollen, die Checkbox Startup-Modul laden aktivieren.
    • Speichern.

warning Hinweise

  • Meldet sich der Benutzer an, werden die Panels aller Startup-Module der dem Benutzer zugeordneten Rollen, bei denen die Checkbox Startup-Modul laden aktiviert ist, geladen.
  • Für den Benutzer besteht die Möglichkeit, die vom Administrator vorgenommenen Einstellungen teilweise zu ändern.
    • So kann der Benutzer über den Menüpunkt Extras --> Startup-Module ändern das Modul Startup-Modul laden aufrufen und durch Aktivieren/Deaktivieren der Checkbox Startup-Modul laden selbst entscheiden, ob alle vom Administrator aktivierten Rollen-Startup-Module geladen werden oder nicht. Die Startup-Module selbst, die pro Rolle vom Administrator definiert wurden, kann der Benutzer ohne Administratorenrechte nicht ändern.

Temporäres Passwort erzeugen (Passwort zurücksetzen)

more Vorgehensweise

  • Im Modul Benutzer im linken Fenster für den gewünschten Benutzer die Schaltfläche Passwort zurücksetzen betätigen.
  • Die Abfrage Sind Sie sich wirklich sicher? mit Ja bestätigen.
    • Falls im Modul die E-Mail-Adresse des Benutzers hinterlegt ist,
      • wird das neu erzeugte temporäre Passwort an die hinterlegte E-Mail-Adresse automatisch versendet.
    • Falls im Modul keine E-Mail-Adresse hinterlegt ist,
      • kommt eine weitere Dialogmeldung, in der das temporäre Passwort erscheint und die Abfrage Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an, an die das Passwort geschickt werden soll.
      • Die E-Mail-Adresse des Mitarbeiters eingeben und auf OK drücken.
        • Falls es nicht gewünscht ist, dass das Passwort per E-Mail verschickt wird, Abbrechen betätigen.
          • Es erscheint eine weitere Abfrage: E-Mail kann nicht versendet werden, Passwort trotzdem zurücksetzen?.
          • Diese mit OK bestätigen.
          • Die Dialogmeldung mit dem neu erzeugten Passwort erscheint. Dieses notieren und dem entsprechenden Mitarbeiter zur Verfügung stellen.
          • Falls dieser Dialog aus Versehen weggedrückt wurde, bevor das neue Passwort notiert wurde, muss die ganze Prozedur (Passwort zurücksetzen) wiederholt werden.
  • Der Mitarbeiter bekommt das temporäre Passwort per E-Mail zugeschickt oder vom Administrator mitgeteilt und gibt dieses beim nächsten Login ein. Anschließend muss er das temporäre Passwort ändern.

warning Hinweise

Ab DB 39.5.7

  • Wird das neue Passwort per E-Mail verschickt, muss sichergestellt werden, dass
    • die E-Mail-Adresse des Empfängers im Modul Personen hinterlegt ist.
    • die angegebene E-Mail-Adresse korrekt ist. E-Mail-Adressen werden in PLANTA Project nicht validiert, so dass es im Fall einer falschen Eingabe der betroffene Empfänger die E-Mail mit dem Passwort nicht erhält, das Passwort bleibt aber geändert.
    • die richtige IP-Adresse des smtp-Servers im Modul Globale Einstellungen beim Parameter smtp_server_adress im Feld Alpha (120) eingetragen ist.
      • NEU Ist keine oder eine ungültige IP-Adresse eingetragen, wird bei dem Versuch, das Passwort zurückzusetzen, die Meldung ausgegeben: E-Mail kann nicht versendet werden, Passwort trotzdem zurücksetzen? Wird die Abfrage bejaht, wird das neue Passwort zwar erzeugt, wird jedoch nicht automatisch per E-Mail verschickt.

Ab DB 39.5.4

  • Wird das neue Passwort per E-Mail verschickt, muss sichergestellt werden, dass
    • die E-Mail-Adresse des Empfängers im Modul Personen hinterlegt ist.
    • die angegebene E-Mail-Adresse korrekt ist. NEU E-Mail-Adressen werden in PLANTA Project nicht validiert, so dass es im Fall einer falschen Eingabe der betroffene Empfänger die E-Mail mit dem Passwort nicht erhält, das Passwort bleibt aber geändert.
    • die richtige IP-Adresse des smtp-Servers im Modul Globale Einstellungen beim Parameter smtp_server_adress im Feld Alpha (120) eingetragen ist.

Bis DB 39.5.4

  • Wird das neue Passwort per E-Mail verschickt, muss sichergestellt werden, dass

index Siehe auch: Benutzer-Workflow ab DB 39.5.0, Benutzer-Workflow bis DB 39.5.0, Passwort ändern
Topic revision: r97 - 2019-02-21 - 15:27:31 - IrinaZieger
Release394.BenutzerMOD003689 moved from Release394.BenutzerUndRollenMOD003689 on 2011-04-07 - 13:44 by IrinaZieger








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten