Fehlerbehandlung

info Information
  • Treten bei Ihnen beim Arbeiten mit PLANTA Project Fehler auf, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
    • Prüfen Sie im PLANTA-Wiki unter Bekannten Problemen, ob der bei Ihnen auftretende Fehler auf der Seite aufgeführt ist.
      • Ist der Fehler noch nicht aufgeführt, schicken Sie uns eine Reproduktionsbeschreibung des Fehlers. Wir erfassen für Sie einen SRQ, mit dem Sie den Bearbeitungsstand nachverfolgen können.
        • warning Beim Melden des Fehlers beachten Sie die benötigten Informationen.
      • Ist der Fehler aufgeführt, schicken Sie uns eine kurze E-Mail mit dem Hinweis auf den Fehler (ohne Reproduktionsbeschreibung), so dass wir ebenfalls einen SRQ erfassen können.
      • Ist in Bekannten Problemen eine Umgehungslösung für den Fehler beschrieben, führen Sie diese aus.

note Benötigte Informationen

  • Seit wann tritt der Fehler auf?
    • Gab es davor Änderungen (z.B. am Customizing, an der Technik, wurde eine Migration durchgeführt etc.)?
  • Um welche Art von Fehler handelt es sich? Zur Klassifizierung von Fehlermeldungen
  • Welche Konfiguration wird verwendet, u.a.: welche Iteration (Hotfix), welcher Datenbanktyp (MSSQL oder Oracle)?
    • tip Am einfachsten schicken Sie uns einen Screenshot des Moduls Systeminformation (STRG+B), welches alle benötigten Informationen beinhaltet.
  • Wird Windows oder Linux verwendet?
  • Ist der Fehler reproduzierbar oder tritt er nur sporadisch auf?
    • Ist der Fehler reproduzierbar, schicken Sie bitte die Reproduktionsbeschreibung. Diese muss folgendes beinhalten:
      • Benutzer (z.B. R41)
      • Pfad, Name sowie Nummer des Moduls, in dem das Problem auftritt (z.B. Multiprojektmanagement --> Multiprojektmanagement --> Ressourcenübersichten)
        • tip Über STRG+F2 wird das Modul Modulinformation aufgerufen, in diesem finden Sie die Modul-ID des entsprechenden Moduls
      • Welche Schritte führen zu dem Fehler? (z.B. Wechsel in das Untermodul Budget und Kosten nach Gruppen: Connection to server lost)
    • warning Hinweise
      • Bei der Beschreibung der Schritte bitte genau angeben, wie eine bestimmte Aktion durchgeführt wurde. Z.B. wurde über rechte Maus, über das Menü Einfügen, über F4 oder über Klick auf das grüne Plus in der Überschrift ein neuer Datensatz eingefügt.
      • Bei Fehlermeldungen einen Screenshot der Fehlermeldung oder den kopierten Inhalt der Fehlermeldung einfügen.
        • Man kopiert den kompletten Inhalt der Meldung, indem man die Meldung aktiviert und STRG+C klickt. Man kopiert bestimmte Textteile der Meldung, indem man die Stellen mit STRG+A markiert und dann STRG+C klickt.
        • stop Bei Screenshots ist es wichtig, dass der komplette Text der Fehlermeldung zu sehen ist.
    • Ist der Fehler nicht reproduzierbar, schildern Sie möglichst genau, welche Schritte durchgeführt wurden, bevor der Fehler aufgetreten ist.

warning Hinweis

  • Werden seitens der PLANTA-Hotline Server- oder Client-Logfiles angefordert, finden Sie nachfolgend die Beschreibung der entsprechenden Schritte.

Client-Log

info Information
  • Für die Fehleranalyse des Clients ist es notwendig, das XML-Protokol zu aktivieren.

more Vorgehensweise

  • In der Datei planta.ini oder
  • in den Eigenschaften der Client-Verknüpfung
    • den Parameter log mit den gewünschten Werten eintragen (z.B. log = protocol)
application Beispiel für Client-Verknüpfung
  • Rechte Maustaste auf der Client-Verknüpfung und Eigenschaften auswählen.
  • Im Feld Ziel am Ende des angegebenen Pfades folgendes eintragen: log = protocol.
  • Übernehmen oder OK betätigen.
  • PLANTA Project neustarten. Dabei wird im Client-Ordner (im oben angeführten Beispiel ist der Client-Ordner im Feld Ausführen in angegeben) das Verzeichnis log angelegt, in dem die Client-Logfiles abgelegt werden.
    • Es gibt drei verschiedene Arten von Client-Logfiles:
      • planta_programmer: Dieses Logfile wird einmal erzeugt und enthält technische Informationen, die für Entwickler relevant sind.
      • planta_support_yyyy_m_d_hh_mm_ss: Enthält verschieden Fehler- und Statusmeldungen des Clients
      • protocol_dump_yyyy_m_d_hh_mm_ss: Enthält die XML-Nachrichten, die zwischen Client und Server hin- und hergeschickt werden
        • Bei dem Datum bzw. der Uhrzeit in den Namen der Logfiles handelt es sich um die Startzeit der entsprechenden Session.
  • Den Fehler reproduzieren.
    • warning Um die Größe des Logfiles so gering wie möglich zu halten und damit die Analyse des Logfiles zu vereinfachen, führen Sie bitte ausschließlich die Schritte aus, die für die Reproduktion dieses Fehlers benötigt werden.
  • Den gesamten Client-Log-Ordner als zip-Archiv an PLANTA schicken mit der Angabe der ID der Session, in der der Fehler auftritt. Die Session-ID finden Sie im Modul Systeminformation (STRG+B) im Datenfeld Session-ID.
    • Bitte denken Sie ggf. an die Verschlüsselung der Daten, wenn Sie den Log-Ordner an PLANTA schicken, da die Logfiles unter Umständen sensible Daten enthalten können.
  • Anschließend das Logfile wieder deaktivieren.

Server-Log

info Information
  • Für die Fehleranalyse des Servers ist es notwendig, das session-basierte Logging zu aktivieren.

Ab S 39.5.9

warning Hinweis
  • Ab Version S 39.5.9 werden zwei Versionen der Konfigurationsdatei geliefert (logback.xml und logback_debug.xml). Um die Erstellung eines session-basierten Logfiles zu aktivieren, müssen die Dateien lediglich wie nachfolgend beschrieben umbenannt werden.

more Vorgehensweise

  • NEU Im Verzeichnis des PLANTA-Servers die Datei logback.xml beliebig umbenennen.
  • NEU Die Datei logback_debug.xml in logback.xml umbenennen.
  • PLANTA Project neustarten.
    • Bei Neustart von PLANTA Project wird im Ordner log des Server-Serverzeichnisses das Logfile oder unter Umständen mehrere Logfiles abgelegt.
  • Den Fehler reproduzieren.
    • warning Um die Größe des Logfiles so gering wie möglich zu halten und damit die Analyse des Logfiles zu vereinfachen, führen Sie bitte ausschließlich die Schritte aus, die für die Reproduktion dieses Fehlers benötigt werden.
  • Den gesamten Server-Log-Ordner an PLANTA schicken mit der Angabe der ID der Session, in der der Fehler auftritt. Die Session-ID finden Sie im Modul Systeminformation (STRG+B) im Datenfeld Session-ID.
    • warning Bitte denken Sie ggf. an die Verschlüsselung der Daten, wenn Sie den Log-Ordner an PLANTA schicken, da die Logfiles unter Umständen sensible Daten enthalten können.
  • Anschließend die am Anfang getätigten Dateien-Umbenennungen wieder rückgängig machen, um das Logfile zu deaktivieren.

Ab S 39.5.5

info Information NEU
  • Um die Erstellung eines session-basierten Logfiles für die Fehleranalyse zu aktivieren, müssen bestimmte Anpassungen in der Konfigurationsdatei logback.xml vorgenommen werden. Die Datei befindet sich im Installationsverzeichnis unter conf/logback.xml.

more Vorgehensweise

  • Um den Grad der Ausführlichkeit für die Fehleranalyse zu erhöhen, muss zunächst das Log-Level für den PLANTA Namespace "de.planta.server" angepasst werden:
[...]
<!-- enable this for tracing/debugging logs in the PLANTA namespace -->
<logger name="de.planta.server" level="debug"/>
[...]
  • Weiterhin muss das session-basierte Logging eingeschaltet werden. Hierzu ist der folgende Block in der mitgelieferten Konfiguration einzukommentieren:
[...]
<!-- enable the following to enable session logs; don't forget to
uncommment the appender-ref to SESSIONLOG additionally
-->
<appender name="SESSIONLOG" class="ch.qos.logback.classic.sift.SiftingAppender">
<discriminator>
<key>sessionId</key>
<defaultValue>global</defaultValue>
</discriminator>
<sift>
<appender name="FILE-${sessionId}" class="ch.qos.logback.core.FileAppender">
<file>log/PlantaSession-${sessionId}.log</file>
<append>false</append>
<encoder>
<pattern>%d{HH:mm:ss.SSS} %level %marker %logger{35} - %msg%n</pattern>
</encoder>
</appender>
</sift>
</appender>
[...]
  • Der Appender "SESSIONLOG" muss nun auch referenziert werden:
[...]
<!-- enable logging for messages with level <= info -->
<root level="info">
<appender-ref ref="CONSOLE" />
<appender-ref ref="SERVERLOG" />
<appender-ref ref="SESSIONLOG" />
</root>

</configuration>
  • PLANTA Project neustarten.
    • Bei Neustart von PLANTA Project wird im Ordner log des Server-Verzeichnisses das Logfile oder unter Umständen mehrere Logfiles abgelegt.
  • Den Fehler reproduzieren.
    • warning Um die Größe der Logfiles so gering wie möglich zu halten und damit die Analyse der Logfiles zu vereinfachen, führen Sie bitte ausschließlich die Schritte aus, die für die Reproduktion dieses Fehlers benötigt werden.Tritt der Fehler nicht auf, bittet lassen sie das Logging eingeschaltet, bis der Fehler auftritt.
  • Den gesamten Server-Log-Ordner als zip-Archiv an PLANTA schicken mit der Angabe der ID der Session, in der der Fehler auftritt. Die Session-ID finden den Sie im Modul Systeminformation (STRG+B) im Datenfeld Session-ID.
    • Bitte denken Sie ggf. an die Verschlüsselung der Daten, wenn Sie den Log-Ordner an PLANTA schicken, da die Logfiles unter Umständen sensible Daten enthalten können.
  • Anschließend die am Anfang durchgeführten Änderungen an der logback.xml -Datei zurücksetzen, um das Logfile zu deaktivieren.

Ab S 39.5.0

more Vorgehensweise
  • Im Verzeichnis des PLANTA-Servers in der ppms.conf oder planta.conf (je nach dem welche PLANTA-Version bei Ihnen im Einsatz ist) die folgenden Parameter setzen:
  • Im Falle eines Programmabsturzes zusätzlich:
  • NEU Der Server muss neu gestartet werden. Dies kann in PLANTA Project über den Button Server-Neustart im Modul Dataitems, den Menüpunkt Server-Neustart oder über die Python-Funktion reload_server(). Die Änderungen an der .conf gelten nun für alle neu geöffneten Sessions (warning Wurden Änderungen an Dataitems, Datentabellen etc. durchgeführt, gelten diese nach Neustart auch für alle neu gestarteten Sessions.)
    • stop Wird der PLANTA-Dienst neugestartet, werden alle geöffneten Sessions geschlossen.
  • PLANTA Project neustarten.
  • Bei Neustart von PLANTA Project wird im Server-Verzeichnis ein Ordner log angelegt. In diesem werden pro Session zwei Server-Logfiles abgelegt.
    • NEU planta.Session-ID.yyyy-mm-dd_hh-mm-ss.debug.log
    • NEU planta.Session-ID.yyyy-mm-dd_hh-mm-ss.log
      • Das Debug-Logfile beinhaltet alle Informationen, während der andere Logfile-Typ nur bestimmte Informationen ausgibt.
      • tip NEU Sind mehrere Sessions gleichzeitig offen, kann das entsprechende Logfile über die Session-ID identifiziert werden. Dieses finden Sie im Modul Systeminformation (STRG+B) im Datenfeld Session-ID.
  • Den Fehler reproduzieren.
    • warning Um die Größe des Logfiles so gering wie möglich zu halten und damit die Analyse des Logfiles zu vereinfachen, führen Sie bitte ausschließlich die Schritte aus, die für die Reproduktion dieses Fehlers benötigt werden.
  • Die Logfiles der betreffenden Session an PLANTA schicken.
  • Anschließend das Logfile wieder deaktivieren.

note Details

  • Bei dem Datum bzw. der Uhrzeit in den Namen der Logfiles handelt es sich um die Startzeit der entsprechenden Session.

Bis S 39.5.0

more Vorgehensweise

  • Im Verzeichnis des PLANTA-Servers in der ppms.conf oder planta.conf (je nach dem welche PLANTA-Version bei Ihnen im Einsatz ist) die folgenden Parameter setzen:
  • Im Falle eines Programmabsturzes zusätzlich:
  • warning Läuft PLANTA Project auf Windows, muss an der Stelle der Server neu gestartet werden.
  • PLANTA Project neustarten. Dabei wird im Server-Verzeichnis ein Ordner log angelegt. In diesem werden pro Session drei Server-Logfiles abgelegt.
    • ppms.PID.yyyy-mm-dd_hh-mm-ss.debug.log
    • ppms.PID.yyyy-mm-dd_hh-mm-ss.log
    • ppms.PID.stderr.log
      • Das Debug-Logfile beinhaltet alle Informationen, während die anderen Logfiles nur bestimmte Informationen ausgeben.
      • tip Sind mehrere Sessions gleichzeitig offen, kann das entsprechende Logfile über die PID identifiziert werden. Dieses finden Sie im Modul Systeminformation (STRG+B) im Datenfeld PID.
  • Den Fehler reproduzieren.
    • warning Um die Größe des Logfiles so gering wie möglich zu halten und damit die Analyse des Logfiles zu vereinfachen, führen Sie bitte ausschließlich die Schritte aus, die für die Reproduktion dieses Fehlers benötigt werden.
  • Die Logfiles der betreffenden Session an PLANTA schicken.
  • Anschließend das Logfile wieder deaktivieren.

note Details

  • Bei dem Datum bzw. der Uhrzeit in den Namen der Logfiles handelt es sich um die Startzeit der entsprechenden Session.

Topic revision: r34 - 2017-08-24 - 13:47:32 - JuliaSchwarz








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten