Konfiguration MOD009C35 Neu ab S 39.5.4

Ab DB 39.5.9

arrowbright Einstieg

Bis DB 39.5.9

arrowbright Einstieg

info Informationen

  • In diesem Modul werden die wichtigsten Daten und Parameter einer Schnittstelle angelegt und gepflegt.
  • Abhängig von den Zugriffsrechten des angemeldeten Benutzers können die Daten geändert werden.

Neue Schnittstellen-Konfiguration anlegen

more Konfiguration manuell definieren

Ab DB 39.5.8

  • Schaltfläche Einfügen betätigen.
  • Das Feld UUID wird automatisch gefüllt.
  • Im Feld Bezeichnung eine Bezeichnung der Konfiguration eintragen.
  • Die Muss-Datenfelder Quellmodul und Zielmodul füllen.
  • Weitere Konfigurationsparameter definieren bzw. die bereits voreingestellten wie gewünscht ändern.
    • warning Beim Festlegen des Log-Typ ist zu beachten, dass das Schreiben der Log-Einträge in eine Log-Datei auf dem Server wesentlich performanter ist, als das Schreiben in die PLANTA-Tabelle, dagegen können die in PLANTA geschriebenen Log-Einträge komfortabler im dafür vorgesehenen Logging-Modul durchsucht werden.
  • Speichern.

Bis DB 39.5.8

note Details

  • Jede neu angelegte Konfiguration ist automatisch als Vorlage markiert. Wird sie gespeichert, steht sie als Vorlage zum Erstellen von weiteren Konfigurationen zur Verfügung. Wenn man die neu erstellte nicht als Vorlage haben möchte, muss die Checkbox Vorlage deaktiviert werden.

more Von Vorlage kopieren

  • Schaltfläche Vorlage kopieren betätigen.
    • Es öffnet sich das Modul Vorlagen.
      • Den Link auf der Bezeichnung der gewünschten Vorlage betätigen.
      • Es wird eine neue Konfiguration erstellt, deren Bezeichnung wie folgt zusammengesetzt wird: [Bezeichnung der Quellkonfiguration + String "Kopie" ]

more Bestehende Konfiguration kopieren

  • Schaltfläche Einfügen betätigen.
  • Aus der Listbox die gewünschte Konfiguration auswählen.
  • Rechtsklick --> Konfiguration kopieren auswählen.
  • Es wird eine neue Konfiguration erstellt, deren Bezeichnung wie folgt zusammengesetzt wird: [Bezeichnung der Quellkonfiguration + String Kopie ]
    • warningGesperrte Konfigurationen können nicht als Kopierquellen verwendet werden. Versucht man eine solche Konfiguration zu kopieren, kommt die Meldung: Kopieren nicht möglich: Die Konfiguration ist gesperrt.

Schnittstellen-Konfiguration bearbeiten

more Vorgehensweise
  • Schaltfläche Einfügen betätigen.
  • Aus der Listbox die gewünschte Konfiguration auswählen.
  • Die gewünschten Änderungen vornehmen und speichern.

note Kontextmenü

Ab DB 39.5.7

  • Über das Kontextmenü auf dem Kopfbereich der Konfiguration können die folgenden Aktionen ausgeführt werden:
    • NEU Ausführen: Öffnet die Konfiguration im Modul Ausführung
    • Quellmodul bearbeiten: Öffnet das im Feld Quellmodul hinterlegte Modul im Modul Module
    • Pool-Modul bearbeiten: Öffnet das im Feld Pool-Modul hinterlegte Modul im Modul Module
    • Zielmodul bearbeiten: Öffnet das im Feld Zielmodul hinterlegte Modul im Modul Module
    • Gehe zu Quellkonfiguration: Ist die aktuelle Konfiguration eine Kopie, wird die entsprechende Quellkonfiguration geöffnet. Ansonsten erscheint die Meldung Diese Konfiguration ist keine Kopie.
    • Konfiguration kopieren

Bis DB 39.5.7

  • Über das Kontextmenü auf dem Kopfbereich der Konfiguration können die folgenden Aktionen ausgeführt werden:
    • Gehe zu Transaktion: Öffnet die Konfiguration im Modul Transaktion
    • Quellmodul bearbeiten: Öffnet das im Feld Quellmodul hinterlegte Modul im Modul Module
    • Pool-Modul bearbeiten: Öffnet das im Feld Pool-Modul hinterlegte Modul im Modul Module
    • Zielmodul bearbeiten: Öffnet das im Feld Zielmodul hinterlegte Modul im Modul Module
    • Gehe zu Quellkonfiguration: Ist die aktuelle Konfiguration eine Kopie, wird die entsprechende Quellkonfiguration geöffnet. Ansonsten erscheint die Meldung Diese Konfiguration ist keine Kopie.
    • Konfiguration kopieren

Konfigurationsparameter bearbeiten

more Vorgehensweise
  • Im Kopfbereich der Konfiguration die Schaltfläche Parameter bearbeiten betätigen.
  • Das Modul Schnittstellen-Parameter wird geöffnet und zeigt für die Quell-, Pool- und Zielmodule die verfügbaren Parameter an.
    • Welche Parameter zur Verfügung stehen, hängt von den Modul-Unterklassen des Quell-, Pool- und Zielmoduls ab.
    • Für die Dokumentation der Parameter siehe das Topic Schnittstellen-Bibliothek.
  • Die gewünschten Parameter bearbeiten.
  • Speichern.

Mappings

info Informationen
  • Das Mapping ist das Herzstück einer Konfiguration.
  • Das Mapping gibt an, welche Spalten in der Quelle welchen Spalten im Ziel entsprechen.
  • Zusätzlich erlaubt das Mapping die Prüfung, Umwandlung sowie Anpassung von Werten, bevor diese an das Zielmodul gesendet werden.

warning Hinweise

  • Ein Mapping führt immer von einer Quelle in ein Ziel.
  • Zwischen Quelle und Ziel können verschiedene Mapping-Funktionen zwischengeschaltet werden.

note Mapping-Element-Typen

  • Quelle: Quellspalte
  • Pool: Pool-Spalte
  • Ziel: Zielspalte

note Mapping-Funktionen

application Mapping-Aufbau

MappingAufbau.png

Mapping anlegen

more Vorgehensweise
  • Um das Mapping automatisch zu generieren, die Schaltfläche Mapping generieren im Kopfbereich der Konfiguration betätigen.
    • Es öffnet sich das Modul Mapping generieren.
    • Hier aus der Listbox den gewünschten Mapping-Typ auswählen und die Schaltfläche Generieren betätigen.
    • Die Mapping-Elemente werden automatisch, auf Basis der im Quell- oder Zielmodul definierten Objekte (Spalten/Felder), eingefügt.

Ab DB 39.5.7

warning Hinweis
  • Alternativ können die Mapping-Elemente einzeln über die rechte Maustaste oder den Button Einfügen auf der gleichen Ebene eingefügt werden. Dies ist z.B. beim Dazwischenschalten der Mapping-Funktionen der Fall.
  • NEU Durch Klick auf den Button Untergeordnetes Mapping einfügen können einzelne Mapping-Elemente unterhalb des jeweiligen Mapping-Elements angelegt werden.

Bis DB 39.5.7

warning Hinweis
  • Alternativ können die Mapping-Elemente einzeln über die rechte Maustaste oder den Button Einfügen auf der gleichen Ebene eingefügt werden. Dies ist z.B. beim Dazwischenschalten der Mapping-Funktionen der Fall.

Mapping-Parameter bearbeiten

more Vorgehensweise

  • Auf dem gewünschten Mapping-Element die Schaltfläche Parameter bearbeiten betätigen.
  • Das Modul Mapping-Parameter wird geöffnet, in dem Mapping-Parameter bearbeitet werden können.
  • Die Wirkung der Parameter ist der Schnittstellen-Bibliothek zu entnehmen.

warning Hinweis

  • Parameter können auch das Ergebnis einer anderen Mapping-Spalte als Wert nehmen. Dazu muss als Wert einfach @<Zielmapping Name> eingetragen werden.

Konfiguration validieren

info Information

  • Die Validierung der Konfiguration findet automatisch vor jedem Übertrag, d.h. zu Beginn der Transaktion, statt, kann jedoch auch manuell angestoßen werden.

more Vorgehensweise

Ab DB 39.5.8

  • Die zu prüfende Konfiguration auswählen.
  • Die Schaltfläche Konfiguration validieren betätigen.
    • Die Validierung wird durchgeführt und anschließend das Ergebnis in das Log der Konfiguration geschrieben. Die Log-Datensätze können NEU je nach für die Konfiguration eingestelltem Log-Typ im Modul Logging oder in der Log-Datei eingesehen werden.
    • Wurden Mappings als fehlerhaft erkannt, werden diese im Modul markiert.

Bis DB 39.5.8

  • Die zu prüfende Konfiguration auswählen.
  • Die Schaltfläche Konfiguration validieren betätigen.
    • Die Validierung wird durchgeführt und anschließend das Ergebnis in das Log der Konfiguration geschrieben. Die Log-Datensätze können im Modul Logging eingesehen werden.
    • Wurden Mappings als fehlerhaft erkannt, werden diese im Modul markiert.

Ab S 39.5.8

warning Gültigkeitsprüfung
  • Das Mapping wird auf die folgenden Bedingungen geprüft:
    • Kein Quell-Mapping darf ein übergeordnetes Mapping haben.
    • Kein Ziel-Mapping darf ein untergeordnetes Mapping haben.
    • Jedes Quell-Mapping muss in mindestens ein Pool- oder Ziel-Mapping führen.
    • Jedes Ziel-Mapping muss von einem Quell-Mapping abstammen.
    • Jedes Pool-Mapping muss von einem Quell-Mapping abstammen.
    • Alle Mapping-Funktionen müssen korrekt innerhalb einer Kette von Quelle ins Ziel eingebaut sein.
    • Die Python-IDs der Pool-Mappings müssen in der Pool-Tabelle vorhanden sein.
    • Jede Python-ID innerhalb der Pool- und Ziel-Mappings darf nur einmal vorkommen.
      • Ausgenommen sind hiervon Mappings, die nach einem Validator kommen.
    • Das Feld Objekt muss bei allen Mappings, außer den Quell-Mappings, gesetzt sein.
    • Alle relativen Parameter müssen auf ein existierendes Ziel-Mapping verweisen.
    • Alle Mapping-Funktionen müssen gefunden werden können.
    • Alle Mapping-Objekte brauchen einen gültigen Typ.
  • Weitere Gültigkeitsprüfungen:
    • Die Pool-Tabelle muss die Felder status, transferred_on und UUID besitzen.
    • Das Quellmodul muss die Methode send implementieren.
    • Das Zielmodul muss die Methode receive implementieren.
    • Das Pool-Modul muss beide Methoden implementieren.
    • Kein Pool-Mapping ohne Pool-Modul bzw. Pool-Datentabelle und umgekehrt
    • NEU Alle Validatoren mit dem Parameter child_when_invalid verweisen auf ein gültiges Unter-Mapping.

Ab S 39.5.7

warning Gültigkeitsprüfung
  • Das Mapping wird auf die folgenden Bedingungen geprüft:
    • Kein Quell-Mapping darf ein übergeordnetes Mapping haben.
    • Kein Ziel-Mapping darf ein untergeordnetes Mapping haben.
    • Jedes Quell-Mapping muss in mindestens ein Pool- oder Ziel-Mapping führen.
    • Jedes Ziel-Mapping muss von einem Quell-Mapping abstammen.
    • Jedes Pool-Mapping muss von einem Quell-Mapping abstammen.
    • Alle Mapping-Funktionen müssen korrekt innerhalb einer Kette von Quelle -> Ziel eingebaut sein.
    • Die Python-IDs der Pool-Mappings müssen in der Pool-Tabelle vorhanden sein.
    • Jede Python-ID innerhalb der Pool- und Ziel-Mappings darf nur einmal vorkommen.
      • Ausgenommen sind hiervon Mappings, die nach einem Validator kommen.
    • Das Feld Objekt muss bei allen Mappings, außer den Quell-Mappings, gesetzt sein.
    • Alle relativen Parameter müssen auf ein existierendes Ziel-Mapping verweisen.
    • Alle Mapping-Funktionen müssen gefunden werden können.
    • Alle Mapping-Objekte brauchen einen gültigen Typ.
  • Weitere Gültigkeitsprüfungen:
    • Die Pool-Tabelle muss die Felder status, transferred_on und UUID besitzen.
    • Das Quellmodul muss die Methode send implementieren.
    • Das Zielmodul muss die Methode receive implementieren.
    • Das Pool-Modul muss beide Methoden implementieren.
    • NEU Kein Pool-Mapping ohne Pool-Modul bzw. Pool-Datentabelle und umgekehrt

Bis S 39.5.7

warning Gültigkeitsprüfung
  • Das Mapping wird auf die folgenden Bedingungen geprüft:
    • Kein Quell-Mapping darf ein übergeordnetes Mapping haben.
    • Kein Ziel-Mapping darf ein untergeordnetes Mapping haben.
    • Jedes Quell-Mapping muss in mindestens ein Pool- oder Ziel-Mapping führen.
    • Jedes Ziel-Mapping muss von einem Quell-Mapping abstammen.
    • Jedes Pool-Mapping muss von einem Quell-Mapping abstammen.
    • Alle Mapping-Funktionen müssen korrekt innerhalb einer Kette von Quelle -> Ziel eingebaut sein.
    • Die Python-IDs der Pool-Mappings müssen in der Pool-Tabelle vorhanden sein.
    • Jede Python-ID innerhalb der Pool- und Ziel-Mappings darf nur einmal vorkommen.
      • Ausgenommen sind hiervon Mappings, die nach einem Validator kommen.
    • Das Feld Objekt muss bei allen Mappings, außer den Quell-Mappings, gesetzt sein.
    • Alle relativen Parameter müssen auf ein existierendes Ziel-Mapping verweisen.
    • Alle Mapping-Funktionen müssen gefunden werden können.
    • Alle Mapping-Objekte brauchen einen gültigen Typ.
  • Weitere Gültigkeitsprüfungen:
    • Die Pool-Tabelle muss die Felder status, transferred_on und UUID besitzen.
    • Das Quellmodul muss die Methode send implementieren.
    • Das Zielmodul muss die Methode receive implementieren.
    • Das Pool-Modul muss beide Methoden implementieren.


index Siehe auch:

Ab DB 39.5.11

note Allgemeines

note Workflows (Tutorials)

note Funktionen

note Standard-Schnittstellen

note Module

note Datentabellen

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
pngpng MappingAufbau.png manage 6.5 K 2013-12-17 - 16:24 UnknownUser  
xmlxml MappingAufbau.xml manage 3.9 K 2013-12-17 - 19:22 UnknownUser  
Topic revision: r40 - 2019-07-12 - 18:15:09 - JulianHammer








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten