Objektschutz

info Informationen

  • In den Objektschutzendatenfelder werden Informationen zu einem Datensatz gespeichert, z.B. von wem/wann er angelegt oder geändert wurde, oder, anhand von der Lizenz, ob es sich um einen Standard-Datensatz oder einen individuellen Datensatz handelt.
  • Eine Datentabelle muss keine Objektschutzdatenfelder enthalten.

note Details

  • Hat eine Datentabelle Objekschutzdatenfelder
    • müssen diese in der folgenden Reihenfolge und mit den folgenden Parametern definiert sein.
    • muss im Feld Pos. OS die DB-Pos. des ersten Objektschutz-DIs (Angelegt am) stehen.
Dataitem DI-Python-ID SQL-ID Spaltentyp DB-Länge DF-Länge Status
Angelegt am created_on OS_CREATED_ON Datum 4 8 6
Geändert am modified_on OS_MODIFIED_ON Datum 4 8 6
rwdu rwdu OS_RWDU Objektschutz für "rwd"-Ausgabe 2 4 6
Angelegt von created_by OS_CREATED_BY Alpha, Gross 20 20 6
Geändert von modified_by OS_MODIFIED_BY Alpha, Gross 20 20 6
Owner-Lizenz owner_license OS_LICENSE Alpha, Gross 4 4 6
OSK opc OS_OPC Alpha, Gross 8 8 6
Owner owner OS_OWNER Objektschutz für "rwd"-Ausgabe 2 4 6
Group group OS_GROUP Objektschutz für "rwd"-Ausgabe 2 4 6
Any any OS_ANY Objektschutz für "rwd"-Ausgabe 2 4 6

Datenfelder des Objektschutzes

Angelegt von (Anlagebenutzer)

Beim Anlegen eines Datensatzes wird hier automatisch die ID (das Kürzel) des angemeldeten Benutzers eingetragen.

Der Anlagebenutzer ist auch owner eines Datensatzes.

Angelegt am (Anlagedatum)

Beim Anlegen eines Datensatzes wird hier automatisch das Datum der Anlage eingetragen.

Geändert von (Änderungsbenutzer)

Beim Ändern eines Datensatzes wird hier automatisch die ID (das Kürzel) des angemeldeten Benutzers eingetragen.

Geändert am (Änderungsdatum)

Beim Ändern eines Datensatzes wird hier automatisch das Datum der Änderung eingetragen.

OSK (Objektschutzklasse)

Wird aus der Benutzer-Objektschutzklasse des Anlagebenutzers gefüllt.

Falls im Modul Benutzer: Objektschutz/Datentabelle für den Benutzer und die betreffende Datentabelle ein Eintrag angelegt wurde, wird das Feld OSK aus diesem Eintrag verwendet.

Eine Objektschutzklasse kann mehreren Benutzern gehören. Dadurch werden mehrere Programm-Benutzer zu einer Gruppe zusammengefasst, welche als group bezeichnet wird.

Die Objektschutzklasse hat nichts mit der Benutzerklasse eines Benutzers zu tun.

Owner

Beschreibt, was der Anlagebenutzer mit den von ihm selbst angelegten Datensätzen tun darf:

  • r = lesen (read)
  • w = verändern/schreiben (write)
  • d = löschen (delete)

Angegeben werden die Schutzeigenschaften in der Form

  • rwd = lesen, verändern und löschen erlaubt
  • rw- = lesen und verändern erlaubt
  • r-d = lesen und löschen erlaubt
  • r-- = nur lesen erlaubt
  • warning Die Rechte w und d müssen immer zusammen mit r angegeben werden, da ein Datensatz gelesen werden muss, damit er geändert oder gelöscht werden kann. Für nur löschen ist deshalb z.B. r-d anzugeben, nicht --d.

group

Beschreibt, was ein Benutzer mit einem Datensatz tun darf, wenn seine Benutzer-Objektschutzklasse mit der im Datensatz eingetragenen Objektschutzklasse übereinstimmt.

Werte analog zu owner.

any

Die Berechtigung any gilt dann, wenn ein Benutzer weder der Anlagebenutzer des Datensatzes ist noch die gleiche Objektschutzklasse wie der Datensatz hat.

Werte analog zu owner.

rwdu

Owner-Lizenz

Beim Anlegen eines Datensatzes wird automatisch die aktuelle Lizenz eingetragen. Anhand der Lizenz können Standard-Datensätze von individuellen Datensätzen unterschieden werden.

Topic revision: r27 - 2016-02-18 - 19:26:23 - IrinaZieger
PLANTA_MARS_DE.ObjektSchutz moved from PLANTA_MARS_DE.InfoObjektschutz on 2010-11-19 - 08:43 by IrinaZieger








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten