OLE-Objekte

Allgemeines

info Informationen

  • OLE (Object Linking and Embedding) bedeutet das Einbinden von Objekten anderer Applikationen in die eigene Applikation. Dabei werden die Objekte nicht kopiert, sondern verknüpft. Der Vorteil dabei ist, das ein Objekt mehrfach verknüpft werden kann und an nur einer Stelle bearbeitet werden muss.
  • OLE ist mit der PLANTA-Software dahingehend möglich, dass man Programm-Objekte aus OLE-fähigen Applikationen einbinden kann. Andere Applikationen können keine Programm-Objekte mit dem OLE-Verfahren bei sich einbinden.
  • Die OLE-Objekte können in alle Datenfelder des Typs Text eingebunden oder als eingenständige OLE-Dataitem in Datenbereiche aufgenommen werden.

info Informationen

  • OLE-Objekte werden direkt in der Datenbank gespeichert und auf dem Server zentral gelagert.
  • Beim Aufruf eines Moduls, das OLE-Objekte enthält, werden diese client-seitig in einem temporären Verzeichnis gespeichert.

OLE-Objekte anlegen

more OLE-Objekte werden im Modul OLEs angelegt.

OLE-Dataitems anlegen

info Information
  • Dataitems mit Klasse Klasse = 13 werden benötigt, wenn für ein bestimmtes Datenfeld in Abhängigkeit von den Werten verschiedene OLE-Objekte angezeigt werden sollen oder wenn das OLE-Objekt als ein selbstständiges Feld im Modul erscheinen soll.

more Vorgehensweise

  • Ein virtuelles Dataitem der Klasse = 13 in der Datentabelle anlegen, aus welcher das DDI des Datenbereiches stammt, in dem ein OLE-Objekt erscheinen soll.
    • Z.B. Das OLE-Objekt soll im Projektdatenbereich erscheinen.
    • DDI des Projektdatenbereichs stammt aus der DT461 Projekt.
    • Das OLE-Dataitem wird in der DT461 angelegt mit virtuell = checked.
  • Im Modul Dataitems für das neu angelegte OLE-Dataitem
  • Das OLE-Dataitem dem gewünschten Datenbereich zuordnen.

Neu ab S 39.5.27 und C 39.5.26

note Details

OLE-Dataitems mit Ampelwerten

info Information

Ab DB 39.5.0

  • Für die OLE-Dataitems mit Ampelwerten werden Wertebereiche mit WB-Art=PY verwendet, in denen über die Funktion check_limit() die Schwellenwerte berechnet werden und die globalen Variablen, die im Code fest hinterlegt sind und in denen die Schwellenwerte (Grenzwerte für Ampelfarben) gespeichert sind, ausgelesen werden. Mehr dazu siehe unter Customizen mit Schwellenwerten.

Bis DB 39.5.0

  • Für die OLE-Dataitems mit Schwellenwert-OLE-Objekten werden Wertebereiche mit WB-Art=CO verwendet, in denen die IIFS-Formel die Schwellenwerte berechnet und die globalen Variablen ausliest, in denen die Schwellenwerte (Grenzwerte für Ampelfarben) gespeichert sind. Die globalen Variablen sind im Wertebereich angegeben. Mehr dazu siehe unter Customizen mit Schwellenwerten

OLE-Objekte einbinden

Konstante OLE-Objekte einbinden

more OLE in eine Schaltfläche einbinden

  • Das gewünschte OLE im Modul OLEs aussuchen und die ID notieren.
  • Im gewünschten Datenbereich auf dem DII004336 Button/IronPython im Parameter Standardwert das Präfix DBOLE und die ID des ausgesuchten OLE-Objektes in Klammern eintragen, z.B.: DBOLE(000685).
  • Speichern.

more OLE in einen Menüpunkt einbinden

  • Im Modul Menüpunkte in der Zeile des gewünschten Menüpunkts das gewünschte OLE aus der Listbox auf dem Feld OLE auswählen.
  • Speichern.

Variable OLE-Objekte einbinden

info Information

  • In einem bestimmten Feld können in Abhängigkeit von Feld-Werten unterschiedliche OLEs erscheinen.

more Vorgehensweise

Produkt- bzw. Firmenlogo-OLEs einbinden

info Informationen
  • Die OLEs für Produkt- bzw. Firmenlogos werden pro Modul im Modul Weitere Modulparameter im Feld Produktlogo hinterlegt.
  • Beim Anlegen neuer Module wird dieses Feld standardmäßig mit dem Default-Produktlogo 000704 Logo: Project gefüllt.
  • Das Default-Produktlogo kann anschließend mit einem individuellen Produktlogo ersetzt werden.
  • Es besteht die Möglichkeit, ein bestimmtes Produktlogo systemweit einzusetzen.

more Ein Produktlogo systemweit einsetzen

  • Modul OLEs öffnen.
  • In die Modulvariante Produktlogos wechseln.
  • Bei dem gewünschten OLE die Schaltfläche Systemweit als Logo verwenden betätigen.
    • Die Dialogmeldung Soll die gewünschte Grafik systemweit als Produktlogo eingebunden werden? Das Produktlogo aller Module wird durch dieses Logo ersetzt. erscheint.
  • Die Meldung mit Ja bestätigen.
  • Das Programm neu starten.
  • Alle bestehenden Module des Systems haben nun das neue Logo als Produktlogo.
  • Neue Module werden automatisch mit dem neuen Produktlogo als Default-Produktlogo belegt.

Darstellung von OLE auf Balken customizen

more Vorgehensweise
  • OLE-DI, z.B. Einschätzung Gesamtprojekt (DI023380), im gewünschten Datenbereich eintragen, z. B. DA041019 im Modul Projekte
  • Folgende Enstellungen für dieses DI vornehmen:
  • Ergebnis: Im Modul Projekte werden in der Mitte der Balken für kalkulierte Termine die Daumen der Einschätzung angezeigt.

index Siehe auch: Kundenlogo einbinden

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
pngpng OLEmitAmpel.png manage 6.4 K 2010-01-05 - 12:05 UnknownUser  
pngPNG PythonSchwellenwerte.PNG manage 34.1 K 2015-02-03 - 10:31 IrinaZieger  
Topic revision: r38 - 2019-05-31 - 10:38:35 - IrinaZieger








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten