Ressourcendatenblatt MOD0099DT

Ab DB 39.5.9

arrowbright Einstieg
  • PM-Administration --> Stammdaten --> Ressourcen --> die Schaltfläche Neu (zum Anlegen einer neuen Ressource) oder weitere Schaltflächen (zur Bearbeitung) --> Ressourcendatenblatt
  • PM-Administration --> Stammdaten --> Administration --> Personen --> Schaltfläche Alles, wenn alle Personen angezeigt werden sollen oder den entsprechenden Buchstaben-Button, falls eine Person mit einem bestimmten Namen gesucht wird, anklicken --> Baumstruktur im Personendatensatz aufklappen --> den Link auf dem Personenressourcennamen betätigen
  • Ressourcenmanagement --> Info- und Statusmodule NEU --> Ressourcenstruktur (Anzeige) --> Klick auf den Link auf dem Namen der gewünschten Ressource

Bis DB 39.5.9

arrowbright Einstieg
  • PM-Administration --> Stammdaten --> Ressourcen --> die Schaltfläche Neu (zum Anlegen einer neuen Ressource) oder weitere Schaltflächen (zur Bearbeitung) --> Ressourcendatenblatt
  • PM-Administration --> Stammdaten --> Administration --> Personen --> Schaltfläche Alles, wenn alle Personen angezeigt werden sollen oder den entsprechenden Buchstaben-Button, falls eine Person mit einem bestimmten Namen gesucht wird, anklicken --> Baumstruktur im Personendatensatz aufklappen --> den Link auf dem Personenressourcennamen betätigen
  • Ressourcenmanagement --> Abteilungsplanung --> Ressourcenstruktur (Anzeige) --> Klick auf den Link auf dem Namen der gewünschten Ressource

info Informationen

Ressource anlegen

more Vorgehensweise

Ab DB 39.5.13

  • Im leeren Ressourcendatenblatt die ID der Ressource (z. B. als Namenskürzel) im Feld Ressourcen-ID vergeben.
  • Den Ressourcennamen im Feld Ressource eintragen.
  • Weitere Muss-Daten definieren:
    • Ressourcenart
      • warning Ressourcen mit der Ressourcenart = 1I oder 1E (Interner Mitarbeiter und Externer Mitarbeiter) muss eine Person zugeordnet werden. Dafür aus der Listbox Person eine Person auswählen. Ohne das Füllen dieses Feldes ist Speichern nicht möglich.
        • Um dies erkennbar zu machen, wird das Feld Person als Muss-Feld gekennzeichnet, sobald für eine neu erfasste Ressource die Ressourcenart 1I oder 1E ausgewählt wurde.
      • Für Ressourcen mit einer anderen Ressourcenart muss das Feld Ressourcenname gefüllt werden. Wurde der Name nicht vergeben, erscheint die Meldung Muss-Eintrag nicht gesetzt, Speichern abgebrochen.
    • Default-Kostenstelle
    • Default-Kostenart
    • Start- und Endperiode werden beim Aufruf des Moduls automatisch mit dem Heute-Datum vorbelegt und müssen entsprechend der Definition des Planungshorizonts der Ressource angepasst werden. Hierzu siehe das nachfolgende Kapitel "Ressourcenperioden anlegen, bearbeiten, löschen".
  • Speichern.

Ab DB 39.5.12

  • Im leeren Ressourcendatenblatt die ID der Ressource (z. B. als Namenskürzel) im Feld Ressourcen-ID vergeben.
  • Den Ressourcennamen im Feld Ressource eintragen.
  • Weitere Muss-Daten definieren:
    • Ressourcenart
      • warning Ressourcen mit der Ressourcenart = 1I oder 1E (Interner Mitarbeiter und Externer Mitarbeiter) muss eine Person zugeordnet werden. Dafür aus der Listbox Person eine Person auswählen. Ohne das Füllen dieses Feldes ist Speichern nicht möglich.
        • Um dies erkennbar zu machen, wird das Feld Person als Muss-Feld gekennzeichnet, sobald für eine neu erfasste Ressource die Ressourcenart 1I oder 1E ausgewählt wurde.
      • Für Ressourcen mit einer anderen Ressourcenart muss das Feld Ressourcenname gefüllt werden. Wurde der Name nicht vergeben, erscheint die Meldung Muss-Eintrag nicht gesetzt, Speichern abgebrochen.
    • Default-Kostenstelle
    • Default-Kostenart
    • Start- und Endperiode werden beim Aufruf des Moduls automatisch mit dem Heute-Datum vorbelegt und müssen entsprechend der Definition des Planungshorizonts der Ressource angepasst werden. Hierzu siehe das nachfolgende Kapitel "Ressourcenperioden anlegen, bearbeiten, löschen".
  • Speichern.

Ab DB 39.5.11

  • Im leeren Ressourcendatenblatt die ID der Ressource (z. B. als Namenskürzel) im Feld Ressource vergeben.
  • Den Ressourcennamen im Feld Ressourcenname eintragen.
  • Weitere Muss-Daten definieren:
    • Ressourcenart
      • warning Ressourcen mit der Ressourcenart = 1I oder 1E (Interner Mitarbeiter und Externer Mitarbeiter) muss eine Person zugeordnet werden. Dafür aus der Listbox Person eine Person auswählen. Ohne das Füllen dieses Feldes ist Speichern nicht möglich.
        • NEU Um dies erkennbar zu machen, wird das Feld Person als Muss-Feld gekennzeichnet, sobald für eine neu anzulegende Ressource die Ressourcenart 1I oder 1E ausgewählt wurde.
      • Für Ressourcen mit einer anderen Ressourcenart muss das Feld Ressourcenname gefüllt werden. Wurde der Name nicht vergeben, erscheint die Meldung Muss-Eintrag nicht gesetzt, Speichern abgebrochen.
    • Default-Kostenstelle
    • Default-Kostenart
    • Start- und Endperiode werden beim Aufruf des Moduls automatisch mit dem Heute-Datum vorbelegt und müssen entsprechend der Definition des Planungshorizonts der Ressource angepasst werden. Hierzu siehe das nachfolgende Kapitel "Ressourcenperioden anlegen, bearbeiten, löschen".
  • Speichern.

Bis DB 39.5.7

  • Im leeren Ressourcendatenblatt die Identnummer der Ressource im Feld Ressource vergeben.
  • Den Ressourcennamen im Feld Ressourcenname eintragen.
  • Weitere Muss-Daten definieren:
    • Ressourcenart
      • warning Ressourcen mit der Ressourcenart = 1I oder 1E (Interner Mitarbeiter und Externer Mitarbeiter) muss eine Person zugeordnet werden. Dafür aus der Listbox Person eine Person auswählen. Wurde keine Person ausgewählt, erscheint nach dem Speichern die Meldung Person nicht ausgewählt, obwohl das Feld selbst nicht als Muss-Feld gekennzeichnet ist.
      • Für Ressourcen mit einer anderen Ressourcenart muss das Feld Ressourcenname gefüllt werden. Wurde der Name nicht vergeben, erscheint die Meldung Muss-Eintrag nicht gesetzt, Speichern abgebrochen.
    • Default-Kostenstelle
    • Default-Kostenart
    • Start- und Endperiode werden beim Aufruf des Moduls automatisch mit dem Heute-Datum vorbelegt und müssen entsprechend der Definition des Planungshorizonts der Ressource angepasst werden. Hierzu siehe das nachfolgende Kapitel "Ressourcenperioden anlegen, bearbeiten, löschen".
  • Speichern.

Bis DB 39.5.11

  • Im leeren Ressourcendatenblatt die Identnummer der Ressource im Feld Ressource vergeben.
  • Den Ressourcennamen im Feld Ressourcenname eintragen.
  • Weitere Muss-Daten definieren:
    • Ressourcenart
      • warning Ressourcen mit der Ressourcenart = 1I oder 1E (Interner Mitarbeiter und Externer Mitarbeiter) muss eine Person zugeordnet werden. Dafür aus der Listbox Person eine Person auswählen. Wurde keine Person ausgewählt, erscheint nach dem Speichern die Meldung Person nicht ausgewählt, obwohl das Feld selbst nicht als Muss-Feld gekennzeichnet ist.
      • Für Ressourcen mit einer anderen Ressourcenart muss das Feld Ressourcenname gefüllt werden. Wurde der Name nicht vergeben, erscheint die Meldung Muss-Eintrag nicht gesetzt, Speichern abgebrochen.
    • Default-Kostenstelle
    • Default-Kostenart
    • Start- und Endperiode werden beim Aufruf des Moduls automatisch mit dem Heute-Datum vorbelegt und müssen entsprechend der Definition des Planungshorizonts der Ressource angepasst werden. Hierzu siehe das nachfolgende Kapitel "Ressourcenperioden anlegen, bearbeiten, löschen".
  • Speichern.

note Details

  • Alle anderen Ressourcenparameter können zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt werden.
  • Bestimmte Felder haben beim Aufruf des Moduls Standard-Voreinstellungen, die gegebenenfalls angepasst werden müssen.

index Siehe auch: Stammdatenerfassung, Kosten- und Budget-Planung

Ressourcenperioden anlegen, bearbeiten, löschen

info Information
  • Damit eine Ressource in PLANTA Project in Projekte eingeplant werden kann, muss für sie pro Tag ein Datensatz (Periodendatensatz oder auch einfach Periode genannt) angelegt werden, in dem verschiedene Planungsparameter definiert werden.
  • Periodendatensätze werden in PLANTA durch das Festlegen eines Planungszeitraums (Planungshorizonts) in den Feldern Start- und Endperiode und anschließendem Speichern in den Modulen Ressourcendatenblatt oder Ressourcen automatisch generiert und können im Modul Verfügbarkeit eingesehen und bei Bedarf bearbeitet werden.

Perioden anlegen

more Vorgehensweise
  • Felder Start- und Endperiode füllen und speichern.
    • beim Speichern werden entsprechend den Datumsangaben für den gesamten Zeitraum einzelne Periodendatensätze der Ressource erzeugt, die im Modul Verfügbarkeit eingesehen und bearbeitet werden können.

note Details

  • Der im Datenfeld Kalender hinterlegte Kalender wird als Grundlage für die Erstellung der Perioden verwendet. D. h. z. B. Tage, die im Kalender als Nicht-Arbeitstage definiert sind, werden im ensprechenden Periodendatensatz mit Arbeit = unchecked angelegt.
  • Die im Modul Ressourcendatenblatt vordefinierten Ressourcen-Stammdaten-Werte (z. B. Verfügbare Kapazität für Perioden) werden als Default-Werte für die neu angelegten Periodendatensätze verwendet.

warning Hinweise

Ab DB 39.5.11

  • NEU Wird eine neue Ressource angelegt, für diese vorerst aber keine Perioden definiert, wird dennoch ein Periodendatensatz mit dem Datum der Anlage der Ressource erzeugt, entsprechend den Einträgen in den Feldern Startperiode/Endperiode, die bei Anlage einer neuen Ressource automatisch mit dem Heute-Datum gefüllt werden.
  • Das Ändern oder Füllen der Felder Start- und Endperiode der Ressource, ohne einen Kalender für diese Ressource ausgewählt zu haben, ist nicht möglich. Versucht man dies dennoch, wird eine Meldung ausgegeben, die darauf hinweist.
  • Wird im Feld Startperiode oder Endperiode ein Datum eingetragen, das außerhalb der Eckdaten des ausgewählten Kalenders liegt, kommt die Meldung: Endperiode liegt nach Ende des ausgewählten Kalenders oder Startperiode liegt vor Beginn des ausgewählten Kalenders.
  • Wird die verfügbare Kapazität der untergeordneten Ressourcen auf die übergeordnete Ressource verdichtet (Parameter Perioden verdichten), wird die verfügbare Kapazität der übergeordneten Ressource bei Änderungen der Perioden der untergeordneten Ressourcen automatisch angepasst.
  • Außerhalb des Planungshorizontes werden Ressourcen mit Defaultwerten aus dem Ressourcendatenblatt berechnet.
  • Die Größe des Planungshorizontes beeinflusst die Rechenzeit und den Platzbedarf der Datenbank.

Ab DB 39.5.10

  • NEU Das Ändern oder Füllen der Felder Start- und Endperiode der Ressource ohne ausgewählten Ressourcenkalender ist nicht möglich. Versucht man die Felder zu füllen, ohne zuvor den Ressourcenkalender ausgewählt zu haben, wird eine Meldung ausgegeben, die darauf hinweist.
  • Wird im Feld Startperiode oder Endperiode ein Datum eingetragen, das außerhalb der Eckdaten des ausgewählten Kalenders liegt, kommt die Meldung: Endperiode liegt nach Ende des ausgewählten Kalenders oder Startperiode liegt vor Beginn des ausgewählten Kalenders.
  • Wird die verfügbare Kapazität der untergeordneten Ressourcen auf die übergeordnete Ressource verdichtet (Parameter Perioden verdichten), wird die verfügbare Kapazität der übergeordneten Ressource bei Änderungen der Perioden der untergeordneten Ressourcen automatisch angepasst.
  • Außerhalb des Planungshorizontes werden Ressourcen mit Defaultwerten aus dem Ressourcendatenblatt berechnet.
  • Die Größe des Planungshorizontes beeinflusst die Rechenzeit und den Platzbedarf der Datenbank.

Ab DB 39.5.0

  • NEU Wird im Feld Start- oder Endperiode ein Datum eingetragen, das später liegt als das letzte Datum des ausgewählten Kalenders, kommt die Meldung: Endperiode liegt nach Ende des ausgewählten Kalenders .
  • Wird die verfügbare Kapazität der untergeordneten Ressourcen auf die übergeordnete Ressource verdichtet (Parameter Perioden verdichten), wird die verfügbare Kapazität der übergeordneten Ressource bei Änderungen der Perioden der untergeordneten Ressourcen automatisch angepasst.
  • Außerhalb des Planungshorizontes rechnet die Kapazitätsrechnung mit Defaultwerten aus dem Ressourcendatenblatt.
  • Die Größe des Planungshorizontes beeinflusst die Rechenzeit der Kapazitätsrechnung und den Platzbedarf der Datenbank.

Bis DB 39.5.0

  • Wird die verfügbare Kapazität der untergeordneten Ressourcen auf die übergeordnete Ressource verdichtet (Parameter Perioden verdichten), wird die verfügbare Kapazität der übergeordneten Ressource bei Änderungen der Perioden der untergeordneten Ressourcen automatisch angepasst.
  • Außerhalb des Planungshorizontes werden Ressourcen mit Defaultwerten aus dem Ressourcendatenblatt berechnet.
  • Die Größe des Planungshorizontes beeinflusst die Rechenzeit und den Platzbedarf der Datenbank.

Neu ab DB 39.5.0

stop Achtung
  • Der Speicherexit, der für Erstellung der Perioden zuständig ist, wurde durch den Python-Code ersetzt.
    • Wurden zuvor individuelle Kopien der Module Ressourcendatenblatt und Ressourcen angelegt werden, soll deren Customizing mit dem von entsprechenden Standardmodulen abgeglichen werden (neu: Makro und Modul-Unterklasse).

Perioden bearbeiten/aktualisieren

Ab DB 39.5.11

info Information
  • Nachdem für den definierten Zeitraum Periodendatensätze erzeugt wurden, können die einzelnen Datensätze, falls gewünscht, im Modul Verfügbarkeit bearbeitet/geändert werden, z.B. falls für einzelne Periodendatensätze die vom Quell-Kalender oder von den Einstellungen im Ressourcendatenblatt abweichende Einstellungen gelten sollen, (z. B. Brückentage als Nicht-Arbeitstage definieren etc.).
  • Werden nachträglich Änderungen an Ressourcen-Stammdaten im Ressourcendatenblatt (z. B. Verfügbare Kapazität für Perioden) oder in dem der Ressource zugeordneten Kalender vorgenommen, werden sie nicht automatisch in die bestehenden Periodendatensätze übernommen, sondern nur auf die neu erstellten angewandt. Um die Wirkung der Änderung auch für die bestehenden Perioden zu erreichen, NEU müssen die Periodendatensätze für den gewünschten Zeitraum aktualisiert werden. Hierzu siehe die Vorgehensweise weiter unten.
    • Dieselbe Vorgehensweise gilt für die Festlegung mehrerer Zeiträume (auch initial nicht nur nachträglich) mit unterschiedlichen Planungsparametern innerhalb eines Planungshorizonts einer Ressource und stellt somit eine zeitsparende Alternative zum manuellen Ändern der Parameter in den einzelnen Periodendatensätzen im Modul Verfügbarkeit dar.

more Perioden für einen bestimmten Zeitraum aktualisieren NEU

  • Im Modul Ressourcendatenblatt
    • die Werte der gewünschten Parameter ändern
    • den gewünschten Zeitraum in den Feldern von und bis festlegen
    • die Schaltfläche Perioden aktualisieren betätigen
      • Dabei werden die neuen Parameterwerte automatisch auf alle Periodendatensätze des festgelegten Zeitraums übernommen (zu prüfen im Modul Verfügbarkeit).
    • entscheiden, ob die geänderten Parameterwerte für die Zukunft, sprich für alle neu erzeugten Perioden gelten sollen oder ob diese auf den ursprünglichen Wert geändert werden sollen.

application Beispiel
  • Eine Person hat einen Planungshorizont vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2018 und eine Verfügbarkeit 8 Std. pro Tag. Es existieren bereits Perioden für den gesamten Planungshorizont. Die Person wird vom 01.07.17 reduziert arbeiten und eine Verfügbarkeit von 4 Std. pro Tag haben.
    • Im Feld von 01.07.17 und im Feld bis 31.12.18 eintragen und speichern
    • Die Schaltfläche Perioden aktualisieren betätigen.
      • Dabei wird in den Periodendatensätzen zwischen dem 01.07.17 und dem 31.12.18 die Verfügbarkeit im Feld (Einheit/Periode) von 8 auf 4 geändert.

warning Hinweis

  • Beim Ändern der Parameter für bestimmte Zeiträume soll beachtet werden, dass es im Moment keine Möglichkeit der Änderungsverfolgung besteht.

Bis DB 39.5.11

info Information
  • Nachdem für den definierten Zeitraum Periodendatensätze erzeugt wurden, können die einzelnen Datensätze, falls gewünscht, im Modul Verfügbarkeit bearbeitet/geändert werden, z.B. falls für einzelne Periodendatensätze die vom Quell-Kalender oder von den Einstellungen im Ressourcendatenblatt abweichende Einstellungen gelten sollen, (z. B. Brückentage als Nicht-Arbeitstage definieren etc.).
  • Werden nachträglich Änderungen an Ressourcen-Stammdaten im Ressourcendatenblatt (z. B. Verfügbare Kapazität für Perioden) oder im Ressourcenkalender vorgenommen, werden sie nicht automatisch in die bestehenden Periodendatensätze übernommen, sondern nur auf die neu erstellten angewandt. Um die Wirkung der Änderung auch für die bestehenden Perioden zu erreichen, müssen diese gelöscht und für den gleichen Zeitraum neu angelegt werden. Hierzu siehe das Kapitel "Perioden löschen".
    • Dieselbe Vorgehensweise gilt auch für die Festlegung mehrerer Zeiträume (auch initial nicht nur nachträglich) mit unterschiedlichen Planungsparametern innerhalb eines Planungshorizonts einer Ressource und stellt somit eine zeitsparende Alternative zum manuellen Ändern der Parameter in den einzelnen Periodendatensätzen im Modul Verfügbarkeit dar.

application Beispiel
  • Eine Person hat einen Planungshorizont vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2018 und eine Verfügbarkeit 8 Std. pro Tag. Es existieren bereits Perioden für den gesamten Planungshorizont. Die Person wird vom 01.07.17 reduziert arbeiten und eine Verfügbarkeit von 4 Std. pro Tag haben.
    • Schritt 1: die Endperiode auf 30.06.17 setzen und speichern.
      • Dabei werden alle Periodendatensätze nach dem 30.06.17 gelöscht.
    • Schritt 2:den Wert im Feld Einheit/Tag von 8 auf 4 ändern.
    • Schritt 3: die Endperiode erneut auf den 31.12.18 setzen und speichern.
      • Dabei werden für den Zeitraum zwischen 01.07.17 und 31.12.18 neue Periodendatensätze mit der neuen Verfügbarkeit (Einheit/Periode) erzeugt.

Perioden löschen

more Vorgehensweise 1: Perioden für einen bestimmten Zeitraum löschen

  • Felder Startperiode und Endperiode oder eines von den beiden anpassen und speichern.
    • Dabei werden alle Periodendatensätze außerhalb des definierten Zeitraumes gelöscht.
      • Wurden Startperiode und/oder Endperiode so geändert, dass sie außerhalb des zuvor definierten Zeitraumes liegen, werden beim Speichern gleichzeitig neue Periodendatensätze erzeugt.
      • Wurden zuvor auch Änderungen an den Ressourcen-Parametern durchgeführt, werden diese in die neuen Periodendatensätze übernommen.

more Vorgehensweise 2: Perioden vollständig löschen

Ab S 39.5.0

  • Um die erzeugten Perioden vollständig zu löschen, muss im Modul Ressourcendatenblatt die Schaltfläche Perioden löschen betätigt werden.

Bis S 39.5.0

  • Um die erzeugten Perioden vollständig zu löschen, müssen im Modul Ressourcendatenblatt die Felder Start- und Endperiode geleert werden und diese Änderung muss gespeichert werden.

stop Achtung

Ab DB 39.5.11

  • Urlaub und Abwesenheit
    • Urlaub- oder/und Abwesenheitsdaten der Ressource, die in einzelnen Periodendatensätzen gespeichert sind, werden beim Löschen der Perioden mitgelöscht und müssen bei neu angelegten Perioden neu erfasst werden. NEU Möchte man die Urlaubs- und Abwesenheitsdaten beibehalten, sollen Perioden nicht gelöscht und neu angelegt werden, sondern aktualisiert werden. Hierzu siehe den Abschnitt Perioden bearbeiten
  • Einplanung
    • Existieren beim Löschen der Ressourcenperioden bereits Ist-Daten, werden diese nicht gelöscht.
    • Die Rest-Daten werden ebenfalls nicht gelöscht, allerdings aufgrund von fehlenden Perioden
      • bei Ressourcen mit der Belastungskurve CAP auf einen Tag, der dem kalkulierten Anfangstermin des entsprechenden Vorgangs entspricht, eingeplant.
      • bei Ressourcen mit Belastungskurven BLD oder gar ohne Belastungskurve gleichmäßig über die gesamte Dauer des Vorgangs verteilt.

Bis DB 39.5.11

  • Urlaub und Abwesenheit
    • Urlaub- oder/und Abwesenheitsdaten der Ressource, die in einzelnen Periodendatensätzen gespeichert sind, werden beim Löschen der Perioden mitgelöscht und müssen bei neu angelegten Perioden neu erfasst werden.
  • Einplanung
    • Existieren beim Löschen der Ressourcenperioden bereits Rückmeldungen (Ist-Daten), werden diese nicht gelöscht.
    • Die restliche Einplanung der Ressource (Rest-Stunden) wird ebenfalls nicht gelöscht, allerdings aufgrund von fehlenden Perioden
      • bei Ressourcen mit der Belastungskurve CAP auf einem Tag, der dem kalkulierten Anfangstermin des entsprechenden Vorgangs entspricht, vorgenommen.
      • bei Ressourcen mit Belastungskurven BLD oder gar ohne Belastungskurve gleichmäßig über die gesamte Dauer des Vorgangs verteilt.

warning Hinweis

  • Ist die Ressource zum Zeitpunkt des Löschens der Perioden bereits eingeplant und werden für sie nach dem Löschen neue Perioden erzeugt, muss eine Neuplanung durchgeführt werden, damit die Planungsdaten aus den Projekten auf die Periodendatensätze (DT468) erneut geschrieben werden.

Ressource bearbeiten / Ressourcenparameter ändern

info Information

  • Durch das Ändern der Ressourcenparameter in einzelnen Feldern im Ressourcendatenblatt können die Ressourcendaten bearbeitet werden.

stop Achtung

Ab DB 39.5.11

Bis DB 39.5.11

  • Werden Ressourcenparameter geändert, nachdem Periodendatensätze bereits erzeugt wurden, werden die Änderungen nicht automatisch auf die existierenden Periodendatensätze übernommen, so dass diese durch Löschen und Neuanlegen angepasst werden müssen. Hierzu stehen, je nach Anforderungen, unterschiedliche Vorgehensweisen zur Verfügung:
    • 1. Soll die Änderung nicht für alle bereits existierenden Perioden gelten, sondern nur ab einem bestimmten Datum,
      • die Perioden durch das Ändern des Datums im Feld Endperiode löschen und neu erzeugen. Hierzu siehe Vorgehensweise 1 im Abschnitt Perioden löschen. Dabei werden die neuen Parameter in die neu erzeugten Periodendatensätze übernommen.
    • 2: Soll die Änderung für alle bereits existierenden Perioden übernommen werden,

Ressourcenstruktur bearbeiten

Ressourcenstruktur bilden (ändern)

info Information

  • Im Modul Ressourcendatenblatt ist es möglich, für die gewünschte Ressource eine übergeordnete Ressource zu definieren (dadurch entsteht eine Ressourcenstruktur) oder, falls eine vorhanden ist, diese zu ändern.

more Vorgehensweise

  • Die gewünschte übergeordnete Ressource im Feld Übergeordnete Ressource aus der Listbox auswählen.
  • Die Meldung Ressourcenstruktur anpassen? bestätigen.
  • Speichern.
  • Entsprechend der erzeugten Struktur den Strukturcode für die untergeordnete Ressource setzen und evtl. den Parameter Zugriff auf Ressourcen im Modul Benutzer anpassen.
  • Die Struktur oder die Änderungen in der Struktur werden im Modul Ressourcenstruktur (aufrufbar über PM-Administration --> Stammdaten --> Ressourcen) sichtbar.
  • Falls die Strukturposition einer bereits in der Struktur befindlichen Ressource verändert werden soll, eine neue übergeordnete Ressource auswählen und die Meldung: Ressourcenstruktur anpassen? bestätigen. Anschließend den Ressourcenstrukturcode und evtl. den Parameter Zugriff auf Ressourcen im Modul Benutzer anpassen.

warning Hinweise

  • Beim "Umhängen" von untergeordneten Ressourcen
    • wird die verfügbare Kapazität der übergeordneten Ressource(n) automatisch angepasst.
    • wird die Auslastung der direkt übergeordneten Ressource automatisch angepasst, die der übergeordneten Ressourcen höherer Ebenen nicht.
    • Um eine Aktualisierung auf allen Strukturebenen zu gewährleisten, muss im Modul Neuplanung (Berechnung aller Projekte) eine Entlastung und anschließend eine Neuplanung aller Projekte durchgeführt werden.

Ressource aus Struktur entfernen

more Vorgehensweise

warning Hinweise

  • Beim Entfernen einer Ressource aus der Struktur
    • wird die verfügbare Kapazität der übergeordneten Ressource(n) automatisch angepasst.
    • wird die Auslastung der direkt übergeordneten Ressource automatisch angepasst, die der übergeordneten Ressourcen höherer Ebenen nicht.
    • Um eine Aktualisierung auf allen Strukturebenen zu gewährleisten, muss im Modul Neuplanung (Berechnung aller Projekte) eine Entlastung und anschließend eine Neuplanung aller Projekte durchgeführt werden.

Ressourcennotizen einfügen

more Vorgehensweise

  • Im Ressourcendatenblatt über die rechte Maustaste Einfügen --> Ressourcennotiz eine leere Notizzeile einfügen.
  • Notiz-Text im Feld Notiz eingeben.
  • Ggf. eine Verknüpfung zu einer Datei im Feld Verknüpfte Datei erstellen.
  • Speichern.

note Details

  • Das Programm enthält keine Textverarbeitung, die mit Standardprogrammen wie z.B. Microsoft Word vergleichbar ist. Für bestimmte Objekte aber (wie z. B. Projektnotizen, Vorgangsnotizen, Ressourcennotizen) besteht die Möglichkeit, den Text in sogenannten Fließtext-Feldern zu erfassen und zu verwalten.

Skills zuordnen

more Vorgehensweise

  • Im Ressourcendatenblatt über die rechte Maustaste Einfügen --> Skills zuordnen einen Datensatz für einen Skill einfügen.
  • Einen Skill aus der Listbox auswählen.
  • Bewertung eintragen.
  • Speichern.

note Details

  • Angelegt und bearbeitet werden Skills im Modul Skills.
  • In einem frühen Projektstadium wird oftmals gewünscht, anstelle der Ressourcen oder der Hauptressourcen nur Skills einzuplanen (z.B. 200 Stunden Beratung). In diesem Fall ist zusätzlich eine gleichlautende Ressource (z.B. Beratung) anzulegen, die dem gleichlautenden Skill zugeordnet wird. Diese Ressource sollte selbst keine eigene Verfügbarkeit haben.

Abwesenheit anzeigen

more Vorgehensweise

  • Im Modul Ressourcendatenblatt die Schaltfläche Abwesenheit anzeigen betätigen. Dadurch wechselt man ins Modul Abwesenheit, in dem Urlaubs- und Abwesenheitsdaten der gewünschten Ressource angezeigt werden.

Verfügbarkeit anzeigen

more Vorgehensweise

  • Im Modul Ressourcendatenblatt die Schaltfläche Verfügbarkeit anzeigen betätigen. Dadurch wechselt man ins Modul Verfügbarkeit, in dem Ressoursenverfügbarkeits- und Planungsdaten der gewünschten Ressource pro Periode angezeigt werden und je nach Rechten des Benutzers bearbeitet oder eingesehen werden können.

Kosten- und Erlösressourcen

info Information
  • Kosten- und Erlösressourcen sind Ressourcen, die nicht zur Kapazitätsplanung, sondern ausschließlich zur Zuordnung von Kosten zum Vorgang dienen. Mit ihnen lassen sich Kosten, z.B. Materialkosten, Miete, Fremdleistungen sowie Erlöse erfassen und zuordnen. Die Kosten oder Erlöse werden in der Ressourcenzuordnung in die Datenfelder Kosten-Soll/Kosten-Rest/Kosten-Ist eingegeben und auf die entsprechenden Kostenfelder der Vorgänge und des Projekts verdichtet.

more Die Datenfelder im Ressourcendatenblatt werden wie folgt belegt:

  • Umrechnungsfaktor = 1. Dieser Umrechnungsfaktor bewirkt, dass die eingegebenen Aufwände mit 1 multipliziert werden, d.h. sie sind den Kosten/Erlösen gleich. Der Umrechnungsfaktor 1 muss im Modul Umrechnungsfaktoren angelegt worden sein.
  • Summierung Aufwand = unchecked. Die Aufwände der Ressource sollen nicht auf das Projekt verdichtet werden. Sie haben eine andere Einheit (z.B. € anstelle von h). Die Kosten werden jedoch dennoch auf das Projekt verdichtet.
  • Startperiode und Endperiode durch Betätigen der Schaltfläche Perioden löschen leeren, damit keine Periodendatensätze angelegt werden sollen.
  • Perioden verdichten und Abgleich nach Aufwand = unchecked
  • Default-Belastungskurve z.B "S" oder "E". Diese sorgen dafür, dass die Belastung nur am Anfang oder Ende der Vorgangsdauer stattfindet.

note Details

  • Für jede Kostenart (z.B. Material, KON-Fremdvergabe, Fertigung-Fremdvergabe) kann eine eigene Kostenressource angelegt werden. Es genügt jedoch auch, nur eine Kostenressource anzulegen, der bei der Zuordnung zu Vorgängen unterschiedliche Kostenarten zugewiesen werden.

application Beispiel: pro Kostenart eine eigene Kostenressource

Ressource KoA
MATERIAL KC5000 (Material)
KON-FR KC1200 (Konstruktion fremd)
FERT-FR KC3200 (Fertigung fremd)

application Beispiel: Pro Ressource mehrere Kostenarten

Ressource KoA
FIXCOST KC5000 (Material)
KC1200 (Konstruktion fremd)
KC3200 (Fertigung fremd)

Ressource löschen

more Vorgehensweise
  • Die Ressourcendaten im Ressourcendatenblatt mit STRG + A markieren.
  • Den Button Löschen in der Symbolleiste betätigen.

warning Hinweis

stop Achtung

  • Bitte Vorsicht beim Löschen einer bereits in Projekten eingeplanten Ressource. Die Planung muss zuvor überprüft und ggf. angepasst werden, da beim Löschen der Ressource ihre Einplanung und die bereits erfassten Ist-Daten verloren gehen, wodurch ggf. die Planung verfälscht werden kann.


index Siehe auch: Stammdaten erfassen, Stammdaten anpassen
Topic revision: r97 - 2019-07-12 - 17:20:15 - JulianHammer








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten