Schnittstellen-Workflow: Import Neu ab S 39.5.4

info Informationen
  • Der nachfolgende Workflow vermittelt das Basiswissen, um eine Schnittstelle in PLANTA Project mit den mitgelieferten Funktionen zu erstellen.
  • Als Beispiel wird eine Schnittstelle für den Import von Kostenstellen gecustomizt.

stop Voraussetzung

  • Grundlegendes Customizing-Wissen (Module erstellen)

CSV-Datei anlegen

target-blue Ziel
  • Anlegen einer CSV-Datei

more Vorgehensweise

  • Eine zu importierende CSV-Datei anlegen und im gewünschten Verzeichnis hinterlegen.
  • Eine Datei, aus der z. B. die Kostenstellenbezeichnung und der Verantwortlicher importiert werden kann z. B. wie folgt aufgebaut werden:
ou_cctr_name;ou_cctr_respons
Neue Kostenstelle;R41
Andere Kostenstelle;R41
Dritte Kostenstelle;R43

Quellmodul anlegen

target-blue Ziel

  • Anlegen eines Moduls, das eine CSV-Datei lesen kann

more Vorgehensweise

  • Ein neues Modul anlegen
  • Dem Modul die Python-Modulunterklasse ppms.interface.CSVModule zuordnen.
  • Einen Dummy-Datenbereich anlegen.

tip Tipp

  • Alternativ kann als Quellmodul das Standard-Modul 009C7H verwendet werden.

Zielmodul anlegen

target-blue Ziel
  • Anlegen eines Moduls, das die zu importierenden Datenfelder der Datentabelle DT808 Kostenstelle beinhaltet

more Vorgehensweise

Konfiguration anlegen

target-blue Ziel

  • Anlegen einer Schnittstellen-Konfiguration

more Vorgehensweise

  • Das Modul Konfiguration aufrufen.
  • Eine neue Konfiguration anlegen.
  • Eine passende Beschreibung, z.B. Kostenstellen-Import, eintragen.
  • Im Feld Quellmodul die ID des angelegten Quellmoduls eintragen.
  • Im Feld Zielmodul die ID des angelegten Zielmoduls eintragen.
  • Die Schaltfläche Parameter bearbeiten betätigen.
    • Das Modul Schnittstellen-Parameter wird geöffnet.
      • Der Quellmodul-Parameter da_name bekommt als Wert die Python-ID des zuvor angelegten Datenbereichs des Zielmoduls.
      • Die Parameter des Zielmoduls sind mit sinnvollen Werten vorbelegt. Der Dateiname der zu importierenden CSV-Datei muss unter filepath eingetragen werden. Sind in der CSV-Datei Überschriften vorhanden, muss zusätzlich readheader =1 gesetzt werden.

Mapping anlegen

target-blue Ziel

  • Anlegen eines Mappings für die aktuelle Konfiguration

more Vorgehensweise

  • Die Schaltfläche Mapping generieren im Datensatz der aktuellen Konfiguration betätigen.
  • Aus der Listbox die Option Import auswählen.
  • Die Schaltfläche Generieren betätigen.
    • Ein Import-Mapping wird automatisch angelegt und das Dialogmodul geschlossen.
  • Stimmen die Überschriften in der CSV-Datei nicht mit den Python-IDs der entsprechenden Felder im Zielmodul überein, müssen die Werte entsprechend angepasst werden.
    • Beispiele:
      • In einem Mapping-Element des Typs QUELLE die Bezeichnung im Feld Objekt ändern
      • Projekt statt pr_id

Übertrag durchführen

target-blue Ziel

  • Durchführen des Imports

Ab DB 39.5.9

more Vorgehensweise
  • Rechtsklick auf den Datensatz der aktuellen Konfiguration und aus dem Kontextmenü den Eintrag Ausführen auswählen.
    • Das Modul Ausführung wird mit dem aktuellen Datensatz geöffnet.
  • Aus der Listbox Transaktionsart den Wert Daten aus Quelle in Ziel laden wählen
  • Den Button Ausführen betätigen.
    • Eine Dialogmeldung erscheint, die informiert, dass Vorlagen nicht ausgeführt werden können und bietet an, stattdessen eine Kopie auszuführen. Die Meldung bestätigen.
  • Eine Kopie der Konfiguration wird erstellt und die Daten entsprechend importiert.
  • Nach erfolgreichem Durchlauf des Imports ist die Checkbox Erledigt NEU aktiviert.

Ab DB 39.5.7

more Vorgehensweise
  • Rechtsklick auf den Datensatz der aktuellen Konfiguration und aus dem Kontextmenü den Eintrag Ausführen NEU auswählen.
    • Das Modul Ausführung NEU wird mit dem aktuellen Datensatz geöffnet.
  • Aus der Listbox Transaktionsart den Wert Daten aus Quelle in Ziel laden wählen
  • Den Button Ausführen NEU betätigen.
    • Eine Dialogmeldung erscheint, die informiert, dass Vorlagen nicht ausgeführt werden können und bietet an, stattdessen eine Kopie auszuführen. Die Meldung bestätigen.
  • Eine Kopie der Konfiguration wird erstellt und die Daten entsprechend importiert.
  • Nach erfolgreichem Durchlauf des Imports ist die Checkbox Übertragen aktiviert.

Bis DB 39.5.7

more Vorgehensweise
  • Rechtsklick auf den Datensatz der aktuellen Konfiguration und aus dem Kontextmenü den Eintrag Gehe zu Transaktion auswählen.
    • Es öffnet sich das Modul Transaktion mit dem aktuellen Datensatz.
    • Aus der Listbox Transaktionsart den Wert Daten aus Quelle in Ziel laden wählen und die Schaltfläche Transaktion starten drücken.
    • Es erscheint eine Dialogmeldung, die informiert, dass Vorlagen nicht ausgeführt werden können und bietet an, stattdessen eine Kopie auszuführen. Die Meldung bestätigen.
    • Es wird nun eine Kopie erstellt und die Daten übertragen.
    • Nach erfolgreichem Lauf wird die Checkbox Übertragen aktiviert.

warning Hinweis

Ab S 39.5.5

  • Nachdem eine Datei erfolgreich importiert wurde, wird die UUID der Schnittstellen-Konfiguration in den Dateinamen geschrieben und die Datei in das über archive_dir konfigurierte Verzeichnis verschoben.

Bis S 39.5.5

  • Standardmäßig wird die Quelldatei nach dem Import nicht umbenannt oder in irgendeiner anderen Weise gesperrt, so dass technisch gesehen die Möglichkeit besteht, die gleiche Datei erneut zu importieren. Möchte man das verhindern, muss die Python-Modul-Unterklasse des Quellmoduls angepasst werden.

index Siehe auch:

Ab DB 39.5.11

note Allgemeines

note Workflows (Tutorials)

note Funktionen

note Standard-Schnittstellen

note Module

note Datentabellen





 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten