Skill-Anfragen MOD009BLA Neu ab DB 39.5.0

arrowbright Einstieg

info Informationen

  • In diesem Modul wird die Einplanung der Ressourcen nach Skills angezeigt. Der Aufwand der einzelnen Ressourcen kann umgeplant bzw. verteilt werden.
  • Sind bestimmte Skills als Skill-Ressourcen in Projekten eingeplant (die sogenannten Skill-Anfragen), werden solche Skill-Ressourcen hier ebenfalls angezeigt und deren Aufwand kann auf die einzelnen Mitarbeiter-Ressourcen verteilt werden.

note Zugriffsrechte
  • Es stehen nur diejenigen Skills zur Auswahl und die diesen Skills zugeordneten Ressourcen, die der aktuelle Benutzer entsprechend seinen Zugriffsrechten sehen darf.
    • Das bedeutet, dass der Benutzer z. B. zwar den Zugriff auf einen bestimmten Skill haben kann, jedoch nicht auf alle Ressourcen dieses Skills. So werden dann nur diejenigen Ressourcen angezeigt, die der Benutzer sehen darf
    • Hat der Benutzer keinen Zugriff auf einen bestimmten Skill, werden weder dieser noch die dem Skill zugeordneten Ressourcen im Modul angezeigt, auch wenn der Benutzer evtl. den Zugriff auf die Ressouren besitzt.

note Details

  • Nach Öffnen des Moduls muss der gewünschte Skill aus der Listbox ausgewählt werden. Die dem Skill zugeordneten Ressourcen werden gruppiert nach der Eigenschaft Primärskill aufgelistet.
  • Die Auslastungsdiagramme (Histogramme) zeigen die Auslastung der Ressourcen nach Projektcode an. Auf der Skill-Ebene wird die kumulierte Auslastung aller diesem Skill zugeordneten Ressourcen angezeigt.
  • Die Ressourcenauslastung wird in Auslastungsdiagrammen der Ressourcen-Verfügbarkeit gegenübergestellt (siehe Legende).
  • Der Zahlenbereich unter den Ressourcen-Diagrammen zeigt an:
    • die geplante Auslastung in % (Zeile 1),
    • die geplante Auslastung in absoluten Zahlen (Zeile 2),
    • die verfügbare Kapazität (Zeile 3) an.
      • Alle Zahlenangaben sind genauso wie das Diagramm verdichtete Angaben (die ausgewählte Ressource + alle ihre untergeordneten Ressourcen).
      • Auf dem Feld mit der prozentualen Auslastung ist eine Ampel implementiert, die auf rot schaltet, sobald die Überlast (Auslastung über 100%) festgestellt wurde (siehe Legende).
  • Durch Klick auf den Link im Feld Projekt bzw. im Feld Vorgang wechselt man in das Modul Dashboard bzw. in das Modul Vorgang.

more Einplanung verteilen

  • Die Quellressource (die Ressource, deren Aufwand reduziert werden soll) auswählen und die Baumstruktur aufklappen.
  • Es werden alle Projekte und Vorgänge angezeigt, in die diese Ressource eingeplant ist.
    • Die Vorgänge werden pro Projekt nach dem kalkulierten Endtermin (Kalk. Ende) sortiert dargestellt.
  • Für das gewünschte Projekt die Zielressource einfügen, auf die der Aufwand von der Quellressource verteilt werden soll. Hierzu
    • das gewünschte Projekt mit der rechten Maustaste anklicken und den Kontextmenü-Befehl Einfügen --> Neue Ressource auswählen. Oder
    • die Pfeil-Schaltfläche Pfeile.PNG betätigen. (Die Pfeil-Schaltfläche befindet sich neben der Vorgangsbezeichnung.)
      • In der eingefügten Zeile die Zielressource aus der Listbox im Feld Ressourcenname auswählen.
        • warning Ist der angemeldete Benutzer berechtigt, auf die Ressourcen anderer Abteilungen zuzugreifen (gesteuert über den Parameter Zugriff auf Ressourcen), stehen diese in der Ressourcenlistbox als Zielressourcen ebenfalls zur Auswahl.
  • Den zu verteilenden Aufwand im Feld zu verteilen eintragen.
  • Die Schaltfläche Aufwand verteilen betätigen. (Die Schaltfläche befindet sich am unteren Rand des Moduls.)
  • Die Meldung Ressourcenaufwände verteilen? mit Ja bestätigen.
  • Die Rest-Aufwände der Quell- und der Zielressource werden geändert.

warning Hinweise

Ab S 39.5.23

  • NEU Die Verteilung des Aufwands von einer Ressource mit einer PM_Belastungskurve ist zurzeit nur manuell im Modul Terminplan möglich.
  • Falls der zu verteilende Aufwandswert zu hoch ist, kommt die Meldung Der zu verteilende Ausgangswert wurde überschritten.
  • Nach dem Verteilen wird das Modul aktualisiert und die aktuellen Werte werden angezeigt.
  • Wird ein einzelner Vorgang (oder mehrere Vorgänge) markiert, werden nur die Aufwände der markierten Vorgänge verteilt.
  • In der Vorgangszeile in den Feldern Aufwand-Rest, Aufwand-Ist, Kalk. Anfang und Kalk. Ende werden Aufwände und Termine der Ressourcenzuordnung angezeigt.

Bis S 39.5.23

  • Falls der zu verteilende Aufwandswert zu hoch ist, kommt die Meldung Der zu verteilende Ausgangswert wurde überschritten.
  • Nach dem Verteilen wird das Modul aktualisiert und die aktuellen Werte werden angezeigt.
  • Wird ein einzelner Vorgang (oder mehrere Vorgänge) markiert, werden nur die Aufwände der markierten Vorgänge verteilt.
  • In der Vorgangszeile in den Feldern Aufwand-Rest, Aufwand-Ist, Kalk. Anfang und Kalk. Ende werden Aufwände und Termine der Ressourcenzuordnung angezeigt.

Legende: Histogramm

Ab DB 39.5.14

Symbol Bedeutung Farbe Kommentar
CodeADB14.png Geplante Belastung der Ressource(n) in Projekten Die Farbe des Balkens wird durch den Code der Projekte bestimmt.
CodeADB14.png Code A
CodeBDB14.png Code B
CodeCDB14.png Code C
CodeDDB14.png Code D
CodeEDB14.png Code E
Der Code wird im Projektsteckbrief des jeweiligen Projekts definiert.
Die Werte für die Histogrammbalken werden jeweils aus den Spalten Verdichtet verplant Code 1 bis Verdichtet verplant Code 5 ermittelt.
ActDB12.png Tatsächliche Belastung der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Verdichtet verbraucht aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Die Werte in den Periodendatensätzen wiederum kommen aus den Arbeitszeiterfassungen der Ressourcen (DT472).
KapLinieDB14.png Verfügbare Kapazität der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Verdichtete verfügbare Kapazität aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus der im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Verfügbaren Kapazität gefüllt.
Die Begrenzungslinie am oberen Rand des Balkens ist bei Überlappung durch Auslastungsbalken weiterhin sichtbar.
GrundlastLinieDB14.png Grundlast der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Grundlast (Faktorwert 3) aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Grundlast-Wert gefüllt.
Die Begrenzungslinie am oberen Rand des Balkens ist bei Überlappung durch Auslastungsbalken weiterhin sichtbar.

Ab DB 39.5.12

Symbol Bedeutung Farbe Kommentar
CodeADB12.PNG Geplante Belastung der Ressource(n) in Projekten Die Farbe des Balkens wird durch den Code der Projekte bestimmt.
CodeADB12.PNG Code A
CodeBDB12.PNG Code B
CodeCDB12.PNG Code C
CodeDDB12.PNG Code D
CodeEDB12.PNG Code E
Der Code wird im Projektsteckbrief des jeweiligen Projekts definiert.
Die Werte für die Histogrammbalken werden jeweils aus den Spalten Verdichtet verplant Code 1 bis Verdichtet verplant Code 5 ermittelt.
IstHisto.png Tatsächliche Belastung der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Verdichtet verbraucht aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Die Werte in den Periodendatensätzen wiederum kommen aus den Arbeitszeiterfassungen der Ressourcen (DT472).
KapLinie.png Verfügbare Kapazität der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Verdichtete verfügbare Kapazität aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus der im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Verfügbaren Kapazität gefüllt.
NEUDie Begrenzungslinie am oberen Rand des Balkens ist bei Überlappung durch Auslastungsbalken weiterhin sichtbar.
GrundlastLinie.png Grundlast der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Grundlast (Faktorwert 3) aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Grundlast-Wert gefüllt.
NEUDie Begrenzungslinie am oberen Rand des Balkens ist bei Überlappung durch Auslastungsbalken weiterhin sichtbar.
Faktor4.png Faktor 4 der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Faktorwert 4 aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Wert des Faktors 4 gefüllt.
Faktor5.png Faktor 5 der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Faktorwert 5 aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittellt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Wert des Faktors 5 gefüllt.

Ab DB 39.5.8

Symbol Bedeutung Farbe Kommentar
CodeHisto.png Geplante Belastung der Ressource(n) in Projekten Die Farbe des Balkens wird durch den Code der Projekte bestimmt.
A.png Code A
B.png Code B
C.png Code C
D.png Code D
E.png Code E
Der Code wird im Projektsteckbrief des jeweiligen Projekts definiert.
Die Werte für die Histogrammbalken werden jeweils aus den Spalten Verdichtet verplant Code 1 bis Verdichtet verplant Code 5 ermittelt.
IstHisto.png Tatsächliche Belastung der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Verdichtet verbraucht aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Die Werte in den Periodendatensätzen wiederum kommen aus den Arbeitszeiterfassungen der Ressourcen (DT472).
KapLinie.png Verfügbare Kapazität der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Verdichtete verfügbare Kapazität aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus der im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Verfügbaren Kapazität gefüllt.
NEUDie Begrenzungslinie am oberen Rand des Balkens ist bei Überlappung durch Auslastungsbalken weiterhin sichtbar.
GrundlastLinie.png Grundlast der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Grundlast (Faktorwert 3) aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Grundlast-Wert gefüllt.
NEUDie Begrenzungslinie am oberen Rand des Balkens ist bei Überlappung durch Auslastungsbalken weiterhin sichtbar.
Faktor4.png Faktor 4 der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Faktorwert 4 aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Wert des Faktors 4 gefüllt.
Faktor5.png Faktor 5 der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Faktorwert 5 aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittellt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Wert des Faktors 5 gefüllt.

Bis DB 39.5.8

Symbol Bedeutung Farbe Kommentar
CodeHisto.png Geplante Belastung der Ressource(n) in Projekten Die Farbe des Balkens wird durch den Code der Projekte bestimmt.
A.png Code A
B.png Code B
C.png Code C
D.png Code D
E.png Code E
Der Code wird im Projektsteckbrief des jeweiligen Projekts definiert.
Die Werte für die Histogrammbalken werden jeweils aus den Spalten Verdichtet verplant Code 1 bis Verdichtet verplant Code 5 ermittelt.
IstHisto.png Tatsächliche Belastung der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Verdichtet verbraucht aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Die Werte in den Periodendatensätzen wiederum kommen aus den Arbeitszeiterfassungen der Ressourcen (DT472).
Kap.png Verfügbare Kapazität der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Verdichtete verfügbare Kapazität aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus der im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Verfügbaren Kapazität gefüllt.
GrundlastAbDb8.png Grundlast der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Grundlast (Faktorwert 3) aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Grundlast-Wert gefüllt.
Faktor4.png Faktor 4 der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Faktorwert 4 aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittelt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Wert des Faktors 4 gefüllt.
Faktor5.png Faktor 5 der Ressource(n)   Die Werte für den Histogrammbalken werden aus der Spalte Faktorwert 5 aus den Periodendatensätzen der Ressource(n) (DT468) ermittellt. Der Wert in der DT468 wird wiederum aus dem im Ressourcendatenblatt für die Ressource definierten generellen Wert des Faktors 5 gefüllt.

Legende: Balkendiagramm (Projekt/Vorgang/Ressource)

Ab DB 39.5.14

Symbol Bedeutung Farbe Kommentar
WunschDB14.png Vorgangs-Wunsch-Termine   Wunsch-Anfang und Wunsch-Ende eines Vorgangs werden im Modul Terminplan definiert.
KalkPRVGDB14.png Kalkulierte Termine der ausgewählten Ressource für den ausgewählten Vorgang im ausgewählten Projekt Oberer Balkenteil:
Die Farbe des Balkens wir durch den Code des entsprechenden Projekts bestimmt
Die Bedeutung der einzelnen Code-Farben siehe in der Histogrammlegende.

Unterer Balkenteil:
KalkDB12.PNG Vorgang unkritisch
CalcCritDB12.PNG Vorgang kritisch
Kalk. Anfang und Kalk. Ende einer Ressource in einem Vorgang (Ressourcenzuordnnung) werden durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste oder Auswahl des entsprechenden Menüpunkts berechnet.




Unkritisch bedeutet: Gesamtpuffer > 0
Kritisch bedeutet: Gesamtpuffer =< 0
warning Da in PLANTA Project das Setzen der Wunsch-Termine auf Vorgänge dazu führt, dass der Gesamtpuffer = 0 ist, können auch Vorgänge kritisch sein, die nicht zwingend auf dem kritischen Pfad liegen.
ActDB12.png Ist-Termine der ausgewählten Ressource für den ausgewählten Vorgang im ausgewählten Projekt Der Balken wird weiß schraffiert. Ist-Anfang und letzter Spätester Zeiterfassungs-Termin einer Ressource in einem Vorgang (Ressourcenzuordnung) werden aus den Arbeitszeiterfassungen der entsprechenden Ressource (DT472) berechnet oder manuell bearbeitet.
Puffer.png Späteste Vorgangstermine   Spätester Anfang und Spätestes Ende eines Vorgangs werden durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste oder Auswahl des entsprechenden Menüpunkts berechnet.
VGueberkrit.PNG Vorgangs-Terminverzug   Ein Terminverzug liegt vor, wenn Kalk. Ende eines Vorgangs später als sein Spätestes Ende ist.

Ab DB 39.5.12

Symbol Bedeutung Farbe Kommentar
Wunsch.png Vorgangs-Wunsch-Termine   Wunsch-Anfang und Wunsch-Ende eines Vorgangs werden im Modul Terminplan definiert.
KalkPRVGDB12.png Kalkulierte Termine der ausgewählten Ressource für den ausgewählten Vorgang im ausgewählten Projekt Oberer Balkenteil:
Die Farbe des Balkens wir durch den Code des entsprechenden Projekts bestimmt
Die Bedeutung der einzelnen Code-Farben siehe in der Histogrammlegende.

Unterer Balkenteil:
KalkDB12.PNG Vorgang unkritisch
CalcCritDB12.PNG Vorgang kritisch
Kalk. Anfang und Kalk. Ende einer Ressource in einem Vorgang (Ressourcenzuordnnung) werden durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste oder Auswahl des entsprechenden Menüpunkts berechnet.




Unkritisch bedeutet: Gesamtpuffer > 0
Kritisch bedeutet: Gesamtpuffer =< 0
warning Da in PLANTA Project das Setzen der Wunsch-Termine auf Vorgänge dazu führt, dass der Gesamtpuffer = 0 ist, können auch Vorgänge kritisch sein, die nicht zwingend auf dem kritischen Pfad liegen.
ActDB12.png Ist-Termine der ausgewählten Ressource für den ausgewählten Vorgang im ausgewählten Projekt   Ist-Anfang und letzter Spätester Zeiterfassungs-Termin einer Ressource in einem Vorgang (Ressourcenzuordnung) werden aus den Arbeitszeiterfassungen der entsprechenden Ressource (DT472) berechnet oder manuell bearbeitet.
Puffer.png Späteste Vorgangstermine   Spätester Anfang und Spätestes Ende eines Vorgangs werden durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste oder Auswahl des entsprechenden Menüpunkts berechnet.
VGueberkrit.PNG Vorgangs-Terminverzug   Ein Terminverzug liegt vor, wenn Kalk. Ende eines Vorgangs später als sein Spätestes Ende ist.

Ab DB 39.5.11

Symbol Bedeutung Farbe Kommentar
Wunsch.png Vorgangs-Wunsch-Termine   Wunsch-Anfang und Wunsch-Ende eines Vorgangs werden im Modul Terminplan definiert.
KalkPRVG.PNG Kalkulierte Termine der ausgewählten Ressource für den ausgewählten Vorgang im ausgewählten Projekt Oberer Balkenteil:
Die Farbe des Balkens wir durch den Code des entsprechenden Projekts bestimmt
Die Bedeutung der einzelnen Code-Farben siehe in der Histogrammlegende.

Unterer Balkenteil:
VGKalk.png Vorgang unkritisch
CriticNew.PNG Vorgang kritisch
Kalk. Anfang und Kalk. Ende einer Ressource in einem Vorgang (Ressourcenzuordnnung) werden durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste oder Auswahl des entsprechenden Menüpunkts berechnet.




Unkritisch bedeutet: Gesamtpuffer > 0
Kritisch bedeutet: Gesamtpuffer =< 0
warning Da in PLANTA Project das Setzen der Wunsch-Termine auf Vorgänge dazu führt, dass der Gesamtpuffer = 0 ist, können auch Vorgänge kritisch sein, die nicht zwingend auf dem kritischen Pfad liegen.
Ist.png Ist-Termine der ausgewählten Ressource für den ausgewählten Vorgang im ausgewählten Projekt   Ist-Anfang und letzter Spätester Zeiterfassungs-Termin einer Ressource in einem Vorgang (Ressourcenzuordnung) werden aus den Arbeitszeiterfassungen der entsprechenden Ressource (DT472) berechnet oder manuell bearbeitet.
Puffer.png Späteste Vorgangstermine   Spätester Anfang und Spätestes Ende eines Vorgangs werden durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste oder Auswahl des entsprechenden Menüpunkts berechnet.
VGueberkrit.PNG Vorgangs-Terminverzug   Ein Terminverzug liegt vor, wenn Kalk. Ende eines Vorgangs später als sein Spätestes Ende ist.

Bis DB 39.5.11

Symbol Bedeutung Farbe Kommentar
Wunsch.png Vorgangs-Wunsch-Termine   Wunsch-Anfang und Wunsch-Ende eines Vorgangs werden im Modul Terminplan definiert.
KalkPRVG.PNG Kalkulierte Termine der ausgewählten Ressource für den ausgewählten Vorgang im ausgewählten Projekt Oberer Balkenteil:
Die Farbe des Balkens wir durch den Code des entsprechenden Projekts bestimmt
Die Bedeutung der einzelnen Code-Farben siehe in der Histogrammlegende.

Unterer Balkenteil:
Unkritisch.png Vorgang unkritisch
kritisch.png Vorgang kritisch
Kalk. Anfang und Kalk. Ende einer Ressource in einem Vorgang (Ressourcenzuordnnung) werden durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste oder Auswahl des entsprechenden Menüpunkts berechnet.



Unkritisch bedeutet: Gesamtpuffer > 0
Kritisch bedeutet: Gesamtpuffer =< 0
warning Da in PLANTA Project das Setzen der Wunsch-Termine auf Vorgänge dazu führt, dass der Gesamtpuffer = 0 ist, können auch Vorgänge kritisch sein, die nicht zwingend auf dem kritischen Pfad liegen.
Ist.png Ist-Termine der ausgewählten Ressource für den ausgewählten Vorgang im ausgewählten Projekt   Ist-Anfang und letzter Spätester Zeiterfassungs-Termin einer Ressource in einem Vorgang (Ressourcenzuordnung) werden aus den Arbeitszeiterfassungen der entsprechenden Ressource (DT472) berechnet oder manuell bearbeitet.
Puffer.png Späteste Vorgangstermine   Spätester Anfang und Spätestes Ende eines Vorgangs werden durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste oder Auswahl des entsprechenden Menüpunkts berechnet.
VGueberkrit.PNG Vorgangs-Terminverzug   Ein Terminverzug liegt vor, wenn Kalk. Ende eines Vorgangs später als sein Spätestes Ende ist.





 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten