Systemvoraussetzungen

Beschreibung Beispiel
IP-Adresse DHCP, statisch 192.168.1.5
Netzzugang für Updates, CA-Zugriff  
(Sub-)Domain-Namen Aliase für die App pulse.planta.de
Freies Netzwerk Docker benötigt ein eigenes Netzwerk für interne Kommunikation.
Hierbei handelt sich um ein rein Docker-internes Netzwerk, aber um Routing-Konflikte zu vermeiden, sollte es ein freies Netzwerk sein.
Default: 172.17.0.0/16
Web-Browser Da es sich um eine Webanwendung handelt, wird für den Zugriff auf die Benutzeroberfläche ein Webbrowser benötigt.
Wir empfehlen: Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge

Der Internet-Explorer wird nicht unterstützt. PLANTA empfiehlt stattdessen die Verwendung von bspw. Microsoft Edge
 

Dimensionierung Appliance (bei ca. 50 Benutzern):

Voraussetzungen
CPU Intel® Xeon® oder vergleichbar mit mindestens 2,0 GHz
RAM 8 GB
Festplattenplatz 100 GB

Allgemeines

Informationen
  • Bei PLANTA pulse selbst handelt es sich um eine in JavaScript geschriebene isomorphe Webapplikation. Für den Betrieb von PLANTA pulse sind die folgenden Komponenten zur Laufzeit absolut notwendig:
    • Reverse proxy und Load balancer
    • Applikationsserver
    • Datenbank
  • Benutzer von PLANTA pulse benötigen drüber hinaus einen Client.
  • Der Applikationsserver und die Datenbank sind dabei nicht austauschbar.
  • PLANTA unterstützt nur den Betrieb auf Linux mit/bzw. auf node.js und MongoDB.
  • Die Komponenten Reverse proxy und Client (Webbrowser) können für eine On-Premises Installation von den von PLANTA verwendeten Produkten abweichen, solange die entsprechende Funktionalität gegeben ist:
    • Reverse proxy
      • PLANTA verwendet Traefik, was die folgenden Grundfunktionen bereitstellt:
        • TLS Terminierung
        • Load balancing
        • WebSocket Support
        • Let's Encrypt Support
    • Client/Web-Browser
      • PLANTA verwendet Chrome
      • Empfohlen wird ein auf Blink basierender Browser
      • Es werden aber auch andere moderne Browser wie Firefox oder Safari unterstützt.

Netzwerk

Informationen
  • PLANTA pulse setzt das Vorhandensein der folgenden Basisdienste voraus: DNS.
  • Es wird dringend empfohlen, für alle von PLANTA pulse genutzten Dienste bzw. für PLANTA pulse selbst gültige Zertifikate zu verwenden und diese automatisiert zu erneuern.

Netzwerkzugriffe

  • Reverse proxy und externe Services
    • Wenn der von PLANTA bereitgestellte Reverse Proxy Traefik zur TLS Terminierung verwendet wird und Let's Encrypt als CA verwendet wird, ist ein entsprechender Zugriff notwendig.
  • Client und Applikationsserver
    • Grundsätzlich werden nur Requests des Reverse Proxys am Applikationsserver verarbeitet. Die Requests lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen:
      • Statische Ressourcen
        • Der Browser fragt Ressourcen wie Bilder, Fonts, HTML, JavaScript Dateien etc. an. Diese Zugriffe können teilweise direkt vom Reverse proxy beantwortet werden.
      • Zugriffe auf die REST-API von pulse
        • Externe Clients können diese Schnittstelle nutzen, um auf Daten von pulse zuzugreifen.
      • Websocket
        • Für jede Benutzer-Session wird nach dem Initialisieren des Clientseitigen JavaScript-Codes eine Websocket-Verbindung zum Applikationsserver (über den Reverse proxy) aufgebaut.
        • Über diese Verbindung laufen sämtliche Benutzer-Interaktionen und die zugehörigen Anwendungsdaten.
        • Die Verbindung bleibt bestehen solange die Client Session als aktiv gilt.
        • Ruht die Clientseitige Sitzung (keine Benutzer-Interaktion mit dem JavaScript-Code im Client) wird diese Verbindung abgebaut, sie kann aber jederzeit wiederhergestellt werden.
  • Applikationsserver und Datenbank
    • Zwischen node.js und der MongoDB wird ein Session-Pool verwendet, um sicherzustellen, dass nicht übermäßig viele Netzwerkressourcen belegt werden.
    • Jeder Applikationsserver hält zu jedem Knoten der MongoDB die entsprechenden Verbindungen.
  • Applikationsserver und externe Services
    • Je nach Konfiguration werden unterschiedliche externe Services über TCP Verbindungen angesprochen.
      • PLANTA project
        • Bei hybrider Nutzung von PLANTA project und PLANTA pulse werden die Webservices von PLANTA project abgefragt.
      • E-Mail
        • Sollen E-Mail-Benachrichtigungen aus PLANTA pulse heraus verschickt werden, ist ein SMTP Dienst erforderlich.
        • Ab Release 30 von PLANTA pulse muss der verwendete E-Mail-Server mindestens die TLS-Version 1.2 unterstützen. Mehr Informationen
      • Telegram
        • Sollen Telegram-Benachrichtigungen verwendet werden, ist ein Zugriff auf die Telegram-Services notwendig.

Hardware-Voraussetzungen

Informationen
  • Da die CPU- und Speicher-Anforderungen sehr vom Nutzungsprofil der Benutzer abhängen, können hier nur Erfahrungswerte angegeben werden, die eher großzügig angesetzt sind.
  • Die Angaben berücksichtigen nur die Applikationssicht und stellen somit keine Empfehlung zur Serverkonfiguration dar.
  • Um Lastspitzen auszugleichen, ist es pro Deployment empfehlenswert mindestens einen CPU-Kern vorzusehen bzw. eine PLANTA pulse-Instanz zusätzlich aufzusetzen.
  • Bei sehr großen Deployments kann es notwendig sein, diesen Wert entsprechend anzupassen.

Details

  • CPU
    • Pro 200 aktiven Benutzern empfehlen wir, mindestens einen CPU-Kern und eine Applikationsserver-Instanz vorzusehen.
  • Memory
    • Pro 200 aktiven Benutzern empfehlen wir mindestens 2 GB Arbeitsspeicher und eine PLANTA pulse-Instanz.

Beispiel

  • Bei 1200 Benutzern, von denen 1000 als gleichzeitig aktiv angenommen werden, bedeutet das:
    • 6 PLANTA pulse Instanzen (5+1)
    • 6 CPU-Kerne (5+1)
    • 12 GB Arbeitsspeicher










 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten
This site is powered by the TWiki collaboration platform Powered by Perl