ERP-Import Bis S 39.5.4

warning Mit der Server-Version 39.5.4 stellt PLANTA die Universal-Schnittstelle (PLANTA Link) zur Verfügung, die die ERP-Schnittstelle ablöst. Hierzu sehen Sie bitte Universal-Schnittstelle.

warning Voreinstellungen

  • Die Einstellungen für die zu importierende Datei sind in technischen (indirekten) Modulen 009BTR ERP-Import Ist-Belastung und 009BTU ERP-Import Obligo festgelegt.
  • Werden kundenseitig individuelle Einstellungen benötigt (hinsichtlich Filter, Verdichtung, Aufbau etc.), müssen die oben genannten Module angepasst werden.
  • Hierbei ist darauf zu achten, dass die Reihenfolge der Datenfelder in den Modulen (Datenbereichen) der Reihenfolge in der Datei entspricht.
    • Datenfeld 1 im Modul = Spalte 1 in der Datei usw.

info Information

  • Der Import läuft in zwei Schritten ab.
    • Im ersten Schritt werden die Daten aus einer Importdatei in die PLANTA-Zwischentabelle (DT591) kopiert.
    • Im zweiten Schritt werden die Daten aus der Zwischentabelle in die PLANTA-Belastungstabelle(DT472 für Ist-Belastungen) oder die PLANTA-Projekttabelle (DT461 für Obligo-Daten) importiert.

more Vorgehensweise

  • Schritt 1
    • Im Eingabefeld im Bereich Importparameter die ID der gewünschten Konfiguration mit den voreingestellten Importparametern auswählen.
    • Die Schaltfläche Auswählen betätigen.
    • Es wird eine Kopie der ausgewählten Konfiguration erstellt und im aktuellen Modul gespeichert.
      • Somit können nachträgliche Veränderungen vor der Transaktion getätigt werden, ohne dass die Original-Einstellung (im Modul Verwaltung Importparameter) überschrieben wird.
    • Schaltfläche Datei importieren betätigen.
    • Die Daten werden aus der Datei eingelesen und in der Pool-Tabelle DT591 gespeichert.
      • Während des Einlesens werden diese auf Format und Verfügbarkeit in PLANTA Project geprüft.
    • Nach dem Import sind die Daten aufgelistet und nach SAP-Status geordnet dargestellt.
      • Fehlerhafte Datensätze erhalten den SAP-Status 13 mit einem Kommentar in der Spalte SAP-Information .
      • Valide Daten erhalten den SAP-Status 10 für Ist-Belastungen und SAP-Status 11 für Obligo-Daten.
      • Falls die Daten im falschen Format eingelesen werden oder die Spalten nicht in der richtigen Reihenfolge angegeben wurden, so erhalten diese den SAP-Status 99. Die Fehlerbeschreibung ist in einer Logdatei im Serververzeichnis gespeichert.
      • Wurde das Feld Freigabe durch PL erforderlich befüllt, so werden diese Datensätze mit SAP-Status 12 gekennzeichnet und müssen vom zuständigen Projektleiter freigegeben werden.
        • Hierzu die Checkbox Freigegeben aktivieren. Die Checkbox ist defaultmäßig ausgeblendet und kann eingeblendet werden.
      • Bestehen im Fremdsystem Ressourcenzuordnungs-Datensätze, die nicht im PLANTA-System (DT466) existieren, werden diese in PLANTA automatisch angelegt.
    • Die Importdatei wird ebenfalls als "importiert" gekennzeichnet, so dass diese nicht ein weiteres mal importiert werden kann.
  • Schritt 2
    • Die fehlerfreien Datensätze können durch Betätigen der Schaltfläche übertragen in DT472 in die DT472 bzw. DT461 übertragen werden, die fehlerhaften bleiben bestehen.
    • Durch Aktivieren der Checkbox Alle fehlerhaften Datensätze buchen auf und Betätigen der Schaltfläche Buchen können die fehlerhaften Datensätze auf Projekte, Vorgänge etc. verbucht werden.
      • Hat man zuvor die validen Daten noch nicht übertragen, so geschieht dies automatisch mit.
warning Hinweis
  • Die in die DT472/461 importierten Daten können nicht nachträglich über die entsprechenden Module (z.B. Terminplan) geändert werden. Wird versucht dies zu tun, wird eine Fehlermeldung ausgegeben.

Topic revision: r14 - 2015-04-01 - 15:26:45 - IrinaZieger








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten