DT406 Modul/Datenbereich

DI000969 DA

Identnummer des Datenbereichs

DI041421 DT

Identnummer der Datentabelle des Datenbereichs

note Details

  • Im Standard ist dieses Feld im Modul Module als Link gecustomized. Beim Klick auf den Link öffnet sich die entsprechende Datentabelle im Modul Data Dictionary.

DI041305 Datenbereich

In diesem Datenfeld wird die Datenbereichsbezeichnung angezeigt, die im Modul Datenbereiche im Datenfeld Datenbereich eingetragen wird. Ist dieses Datenfeld leer, wird die Datentabellenbezeichnung des DDIs angezeigt.

DI000822 VH MOD/DA

Verwendungshäufigkeit des Datenbereichs. Hier wird angezeigt, in wie vielen Modulen ein Datenbereich vorkommt. Das entsprechende Feld wird in an der Oberfläche mit der Abkürzung VH beschriftet.

note Details

  • Wird der Datenbereich in mehr als einem Modul verwendet, wird darauf durch die gelbe Ampel im Feld hingewiesen.
  • Im Standard ist dieses Feld im Modul Module als Link gecustomized. Beim Klick auf die Zahl öffnet sich das Modul Datenbereichsverwendung, in dem alle Module aufgelistet werden, denen der Datenbereich zugeordnet ist.

warning Hinweis

  • Änderungen in einem Datenbereich wirken in allen Modulen, denen dieser Datenbereich zugeordnet ist.

DI041262 Aktiv

Ab DB 39.5.8

stop Der Parameter ist nicht mehr im Einsatz.

Bis DB 39.5.8

stop Der Parameter ist zurzeit ohne Funktion.

DI001587 Nie anzeigen

note Werte
  • checked: Der Datenbereich wird im Modul nie angezeigt.
  • unchecked: Der Datenbereich wird gemäß dem Feld Anzeige angezeigt und kann durch den Benutzer ein- und ausgeblendet werden.

note Details

  • Dieser Parameter wird verwendet, wenn ein Datenbereich aufgrund der gewünschten Darstellung nötig ist, aber nicht sichtbar sein soll.
  • Daten in diesem Datenbereich werden beim Filtern in einem Modul ebenfalls geladen, daher müssen auch in diesen Datenbereiche sinnvolle Filterkriterien gesetzt werden.

warning Hinweis

  • Dynamisches Ausblenden eines Datenbereiches mit Nie anzeigen über Modulvarianten und Python-Makros wird insbesondere für solche Datenbereiche nicht unterstützt, deren Unter-Datenbereiche Nie anzeigen = unchecked verwenden.

DI001581 Anlegen

note Werte
  • checked: In diesem Datenbereich können Daten angelegt werden.
  • unchecked: In diesem Datenbereich können keine Daten angelegt werden. Es können lediglich die bestehenden Daten angesehen oder geändert werden.

warning Hinweise

  • Es kann entweder Anlegen oder Ausgabe aktiviert sein.
  • Wenn der Parameter Anlegen
    • aktiviert wird, wird Einfügen ebenfalls automatisch aktiviert.
    • deaktiviert wird, wird auch Einfügen automatisch deaktiviert.
  • Umgekehrt beeinflusst der Parameter Einfügen den Parameter Anlegen nicht.
    • D. h. es kann ein Parameter auf Anlegen = N aber auf Einfügen = J gesetzt werden, wenn z. B. ein Datensatz eingefügt werden soll, um die bestehenden Werte aus der Listbox auszuwählen, ohne dass ein Datensatz mit komplett neuen Werten angelegt werden darf.

DI059051 Einfügen

Über diesen Parameter kann das Einfügen über die Menüpunkte Einfügen und Einfügen untergeordneter Bereich und über das Kontextmenu Einfügen aktiviert oder deaktiviert werden.

note Werte

  • checked: Einfügen ist in diesem Datenbereich erlaubt
  • unchecked: Einfügen ist in diesem Datenbereich nicht erlaubt

note Details

  • Wenn der Parameter in einem Datenbereich deaktiviert ist, ist das Einfügen von gleichrangigen Datensätzen in diesem Bereich nicht erlaubt.
  • Falls der betroffene Datenbereich Kinder (Unterbereiche) hat,
    • die den Parameter Einfügen ebenfalls deaktiviert haben,
      • dann ist das Einfügen von untergeordneten Datensätzen aus dem übergeordneten Datensatz nicht möglich.
    • die den Parameter Einfügen aktiviert haben,
      • dann ist das Einfügen von untergeordneten Datensätzen nicht möglich.
    • von denen manche den Parameter Einfügen aktiviert und manche deaktiviert haben,
      • dann ist das Einfügen von untergeordneten Datensätzen aus dem übergeordneten Datensatz nur für Datensätze möglich, deren Bereich den Parameter aktiviert hat.

warning Hinweis

  • Wenn der Parameter Anlegen
    • aktiviert wird, wird Einfügen ebenfalls automatisch aktiviert.
    • deaktiviert wird, wird auch Einfügen automatisch deaktiviert.
  • Umgekehrt beeinflusst der Parameter Einfügen den Parameter Anlegen nicht.
    • D. h. es kann ein Parameter auf Anlegen = N aber auf Einfügen = J gesetzt werden, wenn z. B. ein Datensatz eingefügt werden soll, um die bestehenden Werte aus der Listbox auszuwählen, ohne dass ein Datensatz mit komplett neuen Werten angelegt werden darf.

DI000798 Löschen

note Werte
  • checked: Löschen ist in diesem Datenbereich erlaubt, es sei denn der Parameter Ausgabe ist aktiviert.
  • unchecked: Die Daten in diesem Datenbereich können nicht gelöscht werden, der Versuch wird mit einer entsprechenden Meldung abgelehnt.

DI028202 Anzeige

Hier wird bestimmt, ob und wie ein Datenbereich angezeigt wird

note Werte:

  • 0: Nicht anzeigen
    • Der Datenbereich wird beim Aufruf des Moduls nicht angezeigt, kann aber ein- und wieder ausgeblendet werden.
  • 1: Anzeigen
    • Der Datenbereich wird beim Aufruf des Moduls angezeigt und kann ein- und ausgeblendet werden.
  • 2: Fest mit Oberbereich
    • Der Datenbereich wird immer mit seinem Oberbereich angezeigt und kann, wenn sein Oberbereich sichtbar ist, nicht ausgeblendet werden.
  • 3: Immer Anzeigen (nicht zuklappbar)

DI001578 Einrücken

Horizontale Einrückung. Sie bezieht sich auf den linken Rand des Oberbereichs bzw. beim obersten Datenbereich auf den linken Rand des Fensters.

note Werte

  • Angabe in Zehntel-Millimetern.
  • Negative Werte bewirken eine Ausrückung.

warning Hinweise

  • In welchem Fenster die Einrückung angezeigt wird, wird im Feld Baum festgelegt.
    • Ist der Parameter Baum = 0/leer, wird die Einrückung im linken Fenster (in der Regel Fenster 1) angezeigt.
  • Für einen Lochrand wird bei einer Zoomeinstellung von 100 % eine Einrückung von mindestens 60 benötigt

DI006893 Baum

Mit diesem Parameter wird eingestellt, ob die Datenbereichszuordnung eine Baumdarstellung besitzt und wenn ja, in welchem Fenster.

note Werte

  • 0: keine Anzeige der Baumdarstellung
  • 1: Anzeige der Baumdarstellung in Fenster 1
  • 2: Anzeige der Baumdarstellung in Fenster 2
  • 3: Anzeige der Baumdarstellung in Fenster 3

warning Hinweis

DI001580 Untereinander

Option für die Anordnung der Datensätze.

note Werte

  • checked: Die Datensätze werden untereinander dargestellt.
  • unchecked: Die Datensätze werden nebeneinander dargestellt.

application Beispiel: Untereinander aktiviert:

Parameter_Untereinander_neu02.PNG

application Beispiel: Untereinander deaktiviert:

Parameter_Untereinander_neu.PNG

warning Hinweis

  • Zur Ausrichtung der Datenfelder innerhalb eines Datensatzes wird der Parameter Layout im Modul Datenbereiche innerhalb des jeweiligen Datenbereiches verwendet.

DI028203 Positionierung

Legt die Anordnung/Ausrichtung (oben, mitte, unten) des Datenbereichs innerhalb eines Moduls fest. warning Achtung: nicht mit dem Parameter Pos. verwechseln, der die Reihenfolge der Datenbereiche in einem Modul festlegt.

note Werte

  • 0: Mitte
    • Gibt es Datenbereiche mit Positionierung = 1 oder 2, werden Datenbereiche mit Positionierung = 0 dazwischen angezeigt.
  • 1: Fest oben
    • Der Datenbereich wird fest am oberen Modulrand angezeigt, d.h. er wird nicht mitgescrollt.
  • 2: Fest unten
    • Der Datenbereich wird fest am unten Modulrand angezeigt, d.h. er wird nicht mitgescrollt.
  • 3: Druckbereich: Kopfzeile
  • 4: Druckbereich: Fußzeile

warning Hinweis

  • Die Reihenfolge "Oben (Positionierung = 1) -> Mitte (Positionierung = 0) -> Unten (Positionierung =2)" muss bei der Vergabe der Positionierungen eingehalten werden.
    • Dies gilt auch für übergeordnete Bereiche mit Nie Anzeigen = checked
application Schematische Beispiele

Position.png

application Anwendungsbeispiel: Ein Modul mit:

  • Skalenbereich
    • Projektbereich
      • Vorgangsbereich
  • Soll der Projektbereich fest oben angezeigt werden, muss sowohl der Projekt- als auch der Skalenbereich Positionierung = 1 haben.
  • Hat die Skala die Positionierung = 0, werden die Skala und die Vorgänge angezeigt, die Projekte nicht.

warning Zu Positionierung = 1:

  • Bei Datenbereichen mit Positionierung = 1 mit abhängigen Datenbereichen muss folgendes beachtet werden:
    • Wird der übergeordnete Datenbereich als fester Bereich definiert und wird in diesem Bereich mehr als ein Datensatz angezeigt, ist der datenlogische Zusammenhang zum untergeordneten Datenbereich nicht mehr sichtbar.
      • Z.B.: Übergeordnet: 461 (Projekt), untergeordnet: 463 (Vorgang):
        • Werden im festen Bereich mehrere Projekte angezeigt, ist nicht mehr erkennbar, welche Vorgänge zu welchem Projekt gehören.
    • Hat ein Datensatz im festen Bereich untergeordnete Datensätze im mittleren Bereich,
      • und wird der Datensatz im festen Datenbereich markiert, werden die untergeordneten Daten nicht mitmarkiert.
      • ist es nicht möglich die direkt untergeordneten Datensätze auszublenden.

DI001579 Überschrift

Dieser Parameter steuert, ob die einfache Überschrift angezeigt wird.

note Werte

  • checked : Die einfache Überschrift wird pro Datensatz abhängig vom Bereichswechsel für den jeweils ersten Datensatz jeweils direkt über dem Datensatz angezeigt.
  • unchecked : Die einfache Überschrift wird nicht angezeigt.

warning Hinweise

  • Das Schriftsymbol von einfachen Überschriften ist in der Benutzeroberfläche im Modul Skins im Datenfeld Symb. Überschrift festgelegt.
  • Bei Datenbereichen mit Layout = 2 wirkt dieser Parameter nicht. Die Feldbezeichnungen werden ggf. im Layout von Hand zugeordnet.
  • Bei Untereinander = checked wird die Spaltenbreite aus dem Maximum der Datenfeldlänge und der Länge der DI-Bezeichnung berechnet.

DI001584 Feste Überschrift

In der festen Überschrift stehen die Bezeichnungen der Datenfelder, sie wird im Gegensatz zur einfachen Überschrift nur einmal am oberen Fensterrand angezeigt und bleibt beim senkrechten Scrollen dort stehen.

note Werte

  • checked : Die feste Überschrift wird angezeigt.
  • unchecked : Die feste Überschrift wird nicht angezeigt.

warning Hinweise

  • Das Schriftsymbol von festen Überschriften ist in der Benutzeroberfläche im Modul Skins in Datenfeld Symb. feste Überschrift festgelegt.
  • Bei Datenbereichen mit Layout = 2 wirkt dieser Parameter nicht.
  • Für Skalenbereiche bedeutet Feste Überschrift, dass die Skala beim senkrechten Scrollen stehen bleibt.
  • Bei Druckausgabe wird die Feste Überschrift auf jeder neuen Seite wiederholt.
  • Wird ein Datenbereich mit Feste Überschrift = checked und Neben Oberbereich. = checked parametriert, so erscheint
    • die feste Überschrift unterhalb der eventuell vorhandenen Überschrift des oberen Bereichs dort, wo der Datenbereich ohne den Parameter neben O-Ber. = checked platziert werden würde.
    • die feste Überschrift nicht über den Datenfeldern des Datenbereichs.

DI001782 Neben Oberbereich

Darstellungsoption zur Positionierung des Bereichs in Bezug auf seinen Oberbereich.

note Werte

  • unchecked: Der Bereich wird unter seinem Oberbereich dargestellt.
  • checked: Der Bereich wird neben seinem Oberbereich dargestellt.

application Beispiel

  • Modulkonstruktion
    • Projekt-Datenbereich
      • Projektnotiz-Datenbereich: Neben Oberbereich. = unchecked
  • Ergebnis:

Projekt 4711

Notiz1

Notiz2

Projekt 4811

Notiz1

Projekt 5000

Notiz1

  • Modulkonstruktion
    • Projekt-Datenbereich
      • Projektnotiz-Datenbereich: Neben Oberbereich. = checked
  • Ergebnis:

Projekt 4711

Notiz1

 

Notiz2

Projekt 4811

Notiz1

Projekt 5000

Notiz1

warning Hinweise
  • Wenn ein Bereich neben seinem Oberbereich dargestellt wird, sollten die Überschriftsparameter (Überschrift und Feste Überschrift) übereinstimmen, sonst entstehen horizontale Abweichungen.
  • Layout-Probleme sind je nach Konstruktion nicht immer auszuschließen

DI024599 Erfüllungsregel

Hier wir die Regel für die Erfüllung durch Angabe der Operanden (Datenbereiche) mit den möglichen Operatoren definiert. Die Erfüllungsregel wirkt nur wenn der Parameter Erfüllung aktiviert ist.

info Information

DI001582 Erfüllung

Hier wird festgelegt, ob die Erfüllungsregel, die im Datenfeld Erfüllungsregel definiert wurde, wirkt.

info Information

note Werte

  • checked : Die Erfüllungsregel wirkt.
  • unchecked : Die Erfüllungsregel wirkt nicht.

DI000982 Pos.

Hier wird festgelegt, in welcher Reihenfolge die Datenbereiche in einem Modul angeordnet sind. Dient zusammen mit dem Parameter Oberbereich dem Strukturieren der Datenbereiche im Modul

application Beispiel

  • 1 = Projekt
    • 2 = Projektnotiz
    • 3 = Vorgang
      • 4 = Vorgangsnotiz

warning Hinweis

  • Die Position muss innerhalb des Moduls eindeutig sein.

DI001783 Oberbereich

Der Parameter dient zusammen mit dem Parameter Pos. dem Strukturieren der Datenbereiche im Modul. Hier wird für einen Datenbereich der übergeordnete Datenbereich definiert, in dem die Pos.-Nummer des letzteren eingetragen wird. Für einen Bereich ohne Oberbereich wird nichts eingetragen.
application Beispiel
  • Projekt: Position = 1 Oberbereich = leer
    • Projektnotiz: Position = 2 Oberbereich = 1: Projektnotiz hängt unter Projekt und wird direkt darunter dargestellt.
    • Vorgang: Position = 3 Oberbereich = 1: Vorgang hängt unter Projekt und wird nach den PR-Notizen dargestellt
      • Vorgangsnotiz: Position = 4 Oberbereich = 3: Vorgangsnotiz hängt unter Vorgang und wird direkt darunter dargestellt

warning Hinweise

  • Durch Angabe des Oberbereiches wird festgelegt, wie das Modul die Daten in der Datenbank sucht.
  • Über Pos. und Oberbereich können nur Datenbereiche verbunden werden, zwischen deren Datentabellen eine Relation existiert. Gibt es zwischen den entsprechenden Datentabellen keine Relation oder soll eine alternative Relation definiert werden, kann diese im Datenfeld Relation zu Oberbereich erstellt werden.
    • warning Ausnahme: Bei Gruppierungen ist der Oberbereich aus der gleichen Datentabelle.
    • Werden über Pos. und Oberbereich Datenbereiche verbunden, zwischen deren Datentabellen es keine Relation gibt (weder in Datentabelle noch im Modul), werden keine oder falsche Daten gefunden.

DI001793 Rekursiver Unterbereich

Beim Customizen von Rekursivitätsrelationen (Strukturen) wird hier die Position des Unterbereichs angegeben, der die Rekursion definiert.

DI040991 Raw Format

note Werte:
  • checked: Zahlenwerte werden zusätzlich zu ihrer formatierten Darstellung auch unformatiert zum Client geschickt. Dieser Parameter muss im Zusammenhang mit Charts (Visifire) aktiviert sein.
  • unchecked: Zahlenwerte werden nur formatiert an den Client geschickt.

DI027097 Maßstab Y-Achse

DI040867 Relation zu Oberbereich

Hiermit kann für Daten aus unterschiedlichen Datentabellen, die nicht relational (keine Relation in der Datentabelle vorhanden) miteinander verbunden sind, eine Relation hergestellt werden.

note Relationen werden in folgender Form angegeben:

  • [Relationstyp] [DI-Tupel]
    • [Relationstyp] = "N:1" | "1:N"
    • [DI-Tupel] = "," [DI aus DT des aktuellen Datenbereichs] ":" [DI aus DT des Oberbereichs] ([DI Tupel])

application Beispiel schematisch

  • Bei folgender Modulkonstruktion soll unter einem Datenfeld (DT411) der Datensatz eines Symbols (DT424) angezeigt werden:
    • DT411
      • DT424
  • Dafür wird in dem Datenfeld Rel. zu O-Ber. des untergeordneten Bereichs (hier DT424) folgender Eintrag gemacht: N:1,DI000636:DI000234
    • DI000636: Symbol (Symbol-ID aus der DT424)
    • DI000234: Symbol-ID (DT411)

application Customizing-Beispiel

warning Hinweis

  • Relationen werden nur unterstützt, wenn sie dem gleichen Datentyp entsprechen.

DI040868 Relation zu rekursivem Unterbereich

DI000157 Ausgabe

Es kann entweder Anlegen oder Ausgabe aktiviert sein.

note Werte

  • checked : Alle Datenfelder des Datenbereichs werden zu Ausgabefeldern (unabhängig vom DF-Verhalten), d.h., es ist keine Bearbeitung möglich. Löschen und Anlegen von Datensätzen in diesem Datenbereich ist dann ebenfalls nicht möglich.
  • unchecked : Die Datenfelder dieses Datenbereichs verhalten sich bei der Bearbeitung entsprechend dem DF-Verhalten. Löschen und Anlegen hängt dann von den anderen Zuordnungsparametern ab.

DI000915 Ber. u. Balken

Hier wird für untergeordnete Bereiche festgelegt, ob dessen Felder unter einem Balken des Oberbereichs dargestellt werden. Außerdem sind in diesem Bereich die Felder im Fenster 3 zu definieren, die unter einem Balken sichtbar sein sollen.Es ist sinnvoll, hier nicht zu viele Felder darzustellen.

application Beispiel

Customizing:
  • Projekt Position = 1 Oberbereich = 0
    • Vorgang Position = 2 Oberbereich = 1 mit Balken
      • VG-Notiz Position = 3 Oberbereich = 2 Ber. u. Balken = checked

Ergebnis:

Fenster 1 Skala
Projekt
VG =============(Balken)
  VG-Notiz

DI001585 Maßstab

Für Zeitskalen:

  • Breite eines Tages in Zehntel-Millimetern
application Beispiel
  • Bei einer Wochenskala soll die Länge von 21 mm je Woche ausgegeben werden:
    • Berechnung = 21 Millimeter/7 Tage = 0,3mm
    • Also ist Maßstab = 30 (0,3mm)
Für Histogrammskalen:
  • Bei Raster = 0:
    • Maßstab gibt die Gesamthöhe des Histogramms in Zehntel-Millimetern an.
  • Bei Raster > 0:
    • Maßstab gibt an, wie viele Zehntel-Millimeter pro Raster-Einheiten aus Datenfeld Raster dargestellt werden.
application Beispiel
  • Maßstab = 100, Raster = 40. Für 40 Einheiten werden 100 Zehntel-Millimeter verwendet, d. h., 40 Stunden sind 1 cm hoch (das heißt nicht, dass alle 40 Stunden ein Skalenstrich erscheint, da die Skalenunterteilung durch das Datenfeld Raster aus der DT411 bestimmt wird).

DI001586 Raster

Dient zur Beeinflussung von Histogrammskalen. Wirkt im Zusammenhang mit Maßstab.

DI001583 Seitenvorschub

Steuert beim Drucken die Seitenvorschübe, abhängig von den Bereichswechseln bei den Daten.

note Werte

  • 0: Kein Seitenvorschub abhängig von Bereichswechsel, sondern nur wenn nötig
  • 1: Jede Zeile/Jeder Datensatz des Bereichs erscheint auf einer neuen Seite.
application Beispiel (Seitenvorschub = 1 bei Projekt):
  • Projekt 1
  • Vorgänge
  • Seitenvorschub
  • Projekt 2
  • Vorgänge
  • Seitenvorschub
  • Projekt 3
  • Vorgänge
  • Seitenvorschub
  • ...

  • 2: Jede Zeile/Jeder Datensatz des Bereichs erscheint auf einer neuen Seite, wenn ein (überg.) Bereichswechsel vorliegt z.B. wenn das Projekt auf der ersten, alle Vorgänge auf der 2. bis n-ten Seite erscheinen sollen.
application Beispiel (Seitenvorschub = 2 bei Vorgang):
  • Projekt
  • Seitenvorschub (wegen Seitenvorschub = 2 bei Vorgang)
  • Vorgang 1
  • Vorgang 2
  • Projekt
  • Seitenvorschub
  • Vorgang 1
  • Vorgang 2
  • ...

  • 3: Jede Zeile/Jeder Datensätze des Bereichs erscheint auf einer neuen Seite, wenn kein (überg.) Bereichswechsel vorliegt.
application Beispiel (Seitenvorschub = 3 bei Vorgang):
  • Projekt
  • Vorgang
  • Seitenvorschub
  • Vorgang
  • Seitenvorschub
  • Vorgang
  • ...

Neu ab C 39.5.12

  • 4: Jede Zeile/Jeder Datensatz des Bereichs erscheint mit seinen untergeordneten Datensätzen auf einer neuen Seite, wenn diese nicht alle auf die aktuelle Seite passen.
application Beispiel (Seitenvorschub = 4 bei Projekt):
  • Projekt 1
  • Vorgänge
  • Projekt 2
  • Vorgänge
  • Seitenvorschub (weil Projekt 3 mit seinen Vorgängen nicht mehr auf die aktuelle Seite passt)
  • Projekt 3
  • Vorgänge
  • Seitenvorschub (weil Projekt 4 mit seinen Vorgängen nicht mehr auf die aktuelle Seite passt)
  • Projekt 4
  • Vorgänge
  • ...

DI009341 Verschieben

Hiermit kann pro zugeordneten Datenbereich angegeben werden, ob ein Verschieben der Datensätze in diesem Modul möglich ist.

note Werte

  • checked : Verschieben ist möglich (Default)
  • unchecked : Verschieben ist nicht möglich

DI022705 Druckeinstellungen

Ab C 39.5.11/S 39.5.8

Drucksteuerung bei festen Datenbereichen.

note Werte

  • 0: Normal
  • 1: Druck auf jeder Seite
    • Positionierung = 1: Druckwiederholung auf jeder Seite oben fest am Blatt
    • Positionierung = 2: Druckwiederholung auf jeder Seite unten fest am Blatt
  • 9: Kein Ausdruck

Ab C 39.5.10

Dieser Parameter ist aktuell ohne Funktion, feste Datenbereiche werden bei Positionierung = 1 einmalig auf der ersten Seite oben fest, bei = 2 einmalig auf der letzten Seite am Ende fest angezeigt.

Bis C 39.5.10

Dieser Parameter ist aktuell ohne Funktion, feste Datenbereiche werden bei Positionierung = 1 auf jeder Seite oben fest, bei = 2 unten fest am Blatt angezeigt.

DI022734 Hervorheben

note Werte:
  • checked: Bei Klick in ein Datenfeld wird der dazugehörige Datensatz mit der im Datenfeld Hervorhebungsfarbe hinterlegten Farbe hervorgehoben.
  • unchecked: Bei Klick in ein Datenfeld wird der Datensatz nicht farblich hervorgehoben.

Neu Ab DB 39.5.1

warning Hinweis
  • Beim Zuordnen eines neuen Datenbereichs wird dieser Parameter defaultmäßig aktiviert. Der Parameter ist im Modul Module ausgeblendet (F9) und muss bei Bedarf eingeblendet werden.

DI025640 Aufklappen bis Ebene

Mit diesem Parameter wird festgelegt, wie viele Ebenen beim Modulaufruf aufgeklappt werden sollen.

warning Hinweis

  • Hier können nur Werte >= 0 eingetragen werden. Andernfalls wird in der Statuszeile die Meldung Bitte Eingabe überprüfen angezeigt.

DI028118 Kein Fenstertrenner

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
pngPNG Parameter_Untereinander_neu.PNG manage 5.6 K 2015-01-14 - 16:26 UnknownUser  
pngPNG Parameter_Untereinander_neu02.PNG manage 4.9 K 2015-01-14 - 16:26 UnknownUser  
docdoc Position.doc manage 119.5 K 2009-12-03 - 17:35 UnknownUser  
pngpng Position.png manage 2.1 K 2009-12-03 - 17:35 UnknownUser  
Topic revision: r172 - 2018-12-05 - 11:10:50 - JuliaSchwarz








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten