Filtern und Filterkriterien setzen

target-blue Ziele
  • Filtern von Datensätzen in der Datenbank
  • Arbeiten mit Filterkriterien

info Information

note Details

  • Die Möglichkeit, Filterkriterien zu setzen, gibt es in fast jedem Modul.
    • Filterkriterien können je nach Customizing des Moduls und Berechtigung des Benutzers
      • vom Benutzer pro Suchvorgang definiert werden.
      • vom Benutzer definiert und in einer Modulvariante gespeichert werden.
      • vom Customizer fest vorbelegt werden.
        • Im Standard sind Filterkriterien und Erfüllung in vielen Modulen bereits vom Customizer vorbelegt.
        • Des Weiteren kann der Customizer die sogenannten "blinden" Filterkriterien setzten, die für Benutzer nicht sichtbar, jedoch für die Anwendungslogik unerlässlich sind.
  • Sollen gesetzte Filterkriterien nicht wirken, müssen sie nicht gelöscht werden, sondern können über den Parameter Filter deaktiviert einfach deaktiviert werden.
  • In Strukturen kann durch den Parameter Filter anwenden auf festgelegt werden, auf welcher Ebene das Filterkriterium wirkt.

note Details zu Limits

Ab S 39.5.9

  • In PLANTA Project sind zwei Limits für Datenbank-Abfragen hinterlegt (mittels globaler Variablen).
    • Wird das erste Limit überschritten, kommt eine Warnungs-Meldung Das Filterergebnis ist mit xxx Datensätzen sehr gross und kann zu langen Ladezeiten führen. Fortfahren?, der Filtervorgang wird jedoch nicht abgebrochen.
    • Wird das zweite Limit überschritten, erscheint eine Warnungs-Meldung Das Filterergebnis im Modul xyz hat mit yyy gefundenen Datensätzen das eingestellte Limit (zzz) überschritten. Filtern abgebrochen. Ändern Sie Ihren Filter, oder wenden Sie sich an Ihren Customizer und der Filtervorgang wird abgebrochen.

more Die Vorgehensweise zum Setzen der Limits finden Sie hier.

Bis S 39.5.9

  • Werden beim Filtern zu viele Daten in der Datenbank gefunden, kommt die Meldung: Filterergebnis zu gross, bitte einschränken!

warning Hinweis

  • Wird auf einem reellen Dataitem ein Wertebereich verwendet, durch den im entsprechenden Feld andere Werte angezeigt werden, als in der Datenbank gespeichert, werden beim Filtern auf diesem Feld nicht die angezeigten Werte, sondern die Werte in der Datenbank durchsucht.
application Beispiel
  • In der Datenbank ist der Wert "A" für ein bestimmtes Datenfeld gespeichert, durch einen Wertebereich wird im Feld der Wert "B" angezeigt.
    • Filtert man auf diesem Feld nach "B", wird der Datensatz nicht gefunden.
    • Filtert man nach "A", wird der Datensatz gefunden, im Feld wird jedoch der Wert "B" angezeigt.

tip Tipp

  • Als Erweiterung zu der hier beschriebenen Sandardmöglichkeit zu filtern bietet PLANTA zusätzlich die Funktion Objektfilter an, mit der benutzerspezifische Filter für Planungbsobjekte erstellt, gespeichert und anschließend in mehreren Modulen verwendet werden können.

Einfaches Filtern (nur Filterkriterien)

more Vorgehensweise
  • Das gewünschte Modul aufrufen.
  • Über STRG + ALT + F oder Extras --> Filterkriterien das Modul Filterkriterien öffnen.
  • Den gewünschten Bereich aufklappen.
  • Die gewünschten Filterkriterien in den Feldern Filtern von und/oder Filtern bis eingeben und den Button Filtern betätigen: Im Ausgangsmodul wird das Ergebnis angezeigt.
    • Hierbei wird vor dem Durchführen des Filterns eine Neuauswahl durchgeführt, so dass nur die Daten angezeigt werden, die den zuletzt eingegebenen Filterkriterien entsprechen.
  • Wird nach Eingabe der gewünschten Filterkriterien die Schaltfläche Additiv filtern ausgewählt, wird keine Neuauswahl durchgeführt und zu den bereits angezeigten Daten werden ggf. weitere Daten angezeigt.

warning Hinweis

  • Der Customizer kann den Menüpunkt Extras --> Filterkriterien pro Modul deaktivieren, wenn der Anwender im Modul keine Filterkriterien ändern können soll.

Filtern mit Erfüllung

info Informationen

  • Mit der Option Erfüllung kann bestimmt werden, dass der übergeordnete Datenbereich abhängig von den Daten der untergeordneten Bereiche angezeigt wird.
  • Durch die Erfüllungsregel kann festgelegt werden, ob die Daten angezeigt werden, wenn einer oder mehrere der untergeordneten Datenbereiche
    • keine Daten,
    • Daten,
    • bestimmte Daten oder
    • bestimmte Daten nicht enthalten.
  • Damit kann jeder einzelne Unterbereich bestimmen, ob Datensätze im Oberbereich angezeigt werden, d.h. die Erfüllung wirkt von unten nach oben.

note Operatoren

  • & = AND
  • | = OR
  • ! = NOT

warning Hinweise

  • Die möglichen Operanden für die Erfüllungsregel können durch den Customizer vordefiniert oder für den jeweiligen Bereich in der Filterkriterienmaske angegeben werden.
  • Falls eine Erfüllungsregel im Feld Erfüllungsregel definiert ist (dies kann durch den Customizer vorbelegt werden), wirkt sie nur dann wenn die Checkbox Erfüllung aktiviert ist.
  • Beim Setzen von Erfüllungsregeln ist darauf zu achten, dass die richtigen Operanden gewählt werden. Existiert der angesprochene Datenbereich nicht oder gehört er nicht zu den untergeordneten Datenbereichen, wird eine Fehlermeldung ausgegeben und die Erfüllung ignoriert.

application Beispiel für Filtermöglichkeiten:

  • 1 = übergeordneter Bereich
    • 2, 3, 4 = untergeordnete Bereiche von 1
      • 5, 6 = untergeordnete Bereiche von 2
Ziel Datenbereich Checkbox Erfüllung Wert in Erfüllungsregel
Daten in 1 sollen nur angezeigt werden, wenn Daten in 2 vorhanden sind 1 checked 2
Daten in 1 sollen nur angezeigt werden, wenn keine Daten in 2 vorhanden sind 1 checked !2
Daten in 1 sollen nur angezeigt werden, wenn Daten in 2 und 3 vorhanden sind 1 checked 2&3
Daten in 1 sollen nur angezeigt werden, wenn Daten in 2 oder 3 vorhanden sind 1 checked 2|3
Daten in 1 sollen nur angezeigt werden, wenn Daten in 2 und 3 oder 4 vorhanden sind 1 checked 2&(3|4 )
Daten in 1 sollen nur angezeigt werden, wenn Daten in 5 vorhanden sind 1

2

checked

checked

2

5

Besonderheiten beim Filtern mit Erfüllungsregeln und Filterkriterien auf virtuellen Feldern

Ab S 39.5.27

warning Hinweise
  • NEU Beim Filtern mit Erfüllung auf Datenbereichen, die virtuelle Felder mit einem Filterkriterium enthalten, werden nun auch korrekte Ergebnisse angezeigt, wenn über mehrere Datenbereiche gefiltert wird. Jedoch gelten hier einige Restriktionen:
    • Die zu filternden Datenbereiche dürfen entweder nur über & oder nur über | miteinander verbunden sein.
    • z.B.: Beim Filtern mit kombinierten Regeln (z.B. "3&2|1") wird nur 3 gefiltert, der Rest wird ignoriert. Das Filtern mit Erfüllungsregeln "3&2&1" oder "3|2|1" funktioniert dagegen wie erwartet.
  • Filtern mit Erfüllung auf reellen Feldern funktioniert nach wie vor auch mit kombinierten Regeln.

Bis S 39.5.27

warning Hinweis
  • Filtern mit Erfüllung auf Datenbereichen, die virtuelle Felder mit einer Filterbedingung enthalten, liefert nur dann korrekte Ergebnisse, wenn explizit in nur einem Datenbereich gefiltert wird.

Filterbeispiele

target-blue Ziel
  • Filtern mit Filterkriterien und Erfüllung im Modul Terminplan.
  • Ausgangssituation: Terminplan des Projekts 7000 ohne Filter
TerminplanAnfang.png

Beispiel für Filtern ausschließlich mit Erfüllung

application Beispiel

  • Im Modul Terminplan nach Vorgängen filtern, die keine Ressourcenzuordnung aufweisen
Filter4.png
  • Ergebnis:
Ergebnis4.png

Beispiel für den kombinierten Einsatz von Filterkriterien und Erfüllung

application Beispiel 1

  • Im Modul Terminplan nach Vorgängen filtern, deren Ist-Daten im gewünschten Zeitraum liegen und die Ressourcenzuordnungen aufweisen.
Filter3.png
  • Ergebnis: Es werden Vorgänge angezeigt, denen Ressourcen zugeordnet sind und deren Ist-Daten im gewünschten Zeitraum liegen.
Ergebnis3.png

application Beispiel 2

  • Im Modul Terminplan nach Vorgängen filtern, die die Ressource = Daniela Müller oder Erlös- und Kostenressourcen aufweisen.
  • warning Da nach einem Namen gefiltert wird, kann das Feld Filtern bis leer bleiben.
Filter2.png
  • Ergebnis: Es werden Vorgänge angezeigt, denen entweder die Ressource Daniela Müller oder Erlös- und Kostenressourcen zugeordnet sind.
Ergebnis2.png

Filtern mit Regulären Ausdrücken

info Informationen
  • Für Textfelder ist es außerdem möglich, einen regulären Ausdruck als Filterkriterium zu verwenden.
  • Während normale Filterkriterien auf der Datenbank wirken, werden Reguläre Ausdrücke - genauso wie Filterkriterien auf virtuellen Datenfeldern - im Hauptspeicher ausgewertet, d.h. mit Regulären Ausdrücken kann das Filtern verfeinert werden.
  • Reguläre Ausdrücke werden im Feld Regulärer Ausdruck hinterlegt.

application Beispiel

  • Mit dem regulären Ausdruck ^[\x20]*$ kann nach leeren Feldern gesucht werden.

note Hinweis

  • PLANTA verwendet PCRE (Perl Compatible Regular Expressions) zur Auswertung der regulären Ausdrücke.

Filterkriterien für verschiedene Feldtypen

Textfelder

info Joker als Filterkriterien

  • * steht für eine beliebige Zeichenkette.
  • ? steht für genau ein Zeichen.

application Die nachfolgenden Beispiele zeigen das Filtern von Projekten mit den Filterkriterien auf dem Feld Projekt.

Filtern von Filtern bis Anzeige
47*   Alle Projekte, die mit den Zeichen 47 beginnen
4?11   Alle Projekte, die als erstes Zeichen eine 4 und an dritter und vierter Stelle jeweils eine 1 besitzen und insgesamt 4 Zeichen lang sind
*7*   Alle Projekte, die an irgendeiner Stelle eine 7 besitzen
4?1*   Alle Projekte, die mindestens drei Zeichen lang sind und an der ersten Stelle eine 4 und an der dritten Stelle eine 1 besitzen
4??1*   Alle Projekte, die mindestens vier Zeichen lang sind und an der ersten Stelle eine 4 und an der vierten Stelle eine 1 besitzen
warning Hinweis

more Details

  • Es kann auch nach nicht leeren Textfeldern gesucht werden.
Spaltentyp Sort Filtern von Sort Filtern bis Sort
Alpha ! ÿ
Alpha, Gross ! ÷

tip Tipp

Datumsfelder

info Information

  • Die Software speichert intern alle Termine als Anzahl Tage seit dem 01.01.70. („ohne Termin" bedeutet 01.01.70).

application Die nachfolgenden Beispiele zeigen das Filtern von Projekten mit den Filterkriterien auf dem Feld Wunsch-Ende.

Filtern von Filtern bis Anzeige
Leer 01.01.70 Alle Projekte, die keinen Wunsch-Endetermin haben.
<Datum> <Datum> Alle Projekte, die innerhalb des gesetzten Zeitraumes einen Wunsch-Endetermin haben.
@15 Leer Alle Projekte, deren Wunsch-Endetermin dem Systemdatum gleich ist.
Leer @15 Alle Projekte, deren Wunsch-Endetermin vor dem Systemdatum liegt.

Nummerische Felder (Zahlen)

info Information
  • Mittels der Filterkriterien kann

application Die nachfolgenden Beispiele zeigen das Filtern von Projekten mit den Filterkriterien auf dem Feld Prio.

Filtern von

Filtern bis

Anzeige

1   Alle Projekte mit Priorität 1.
  5 Alle Projekte, deren Priorität zwischen leer (0) und 5 liegt.
2 5 Alle Projekte, deren Priorität zwischen 2 und 5 liegt.
0   Alle Projekte in denen das Feld Prio leer ist.

Filtern mit Variablen

info Informationen

  • Neben festen Filterkriterien werden oft solche benötigt, die sich variabel verändern.
  • Bei PLANTA können verschiedene Variablenarten als Filterkriterien verwendet werden:
Variablenart Bedeutung Beispiel als Filterkriterium / Besonderheiten
Systemvariablen Systemvariablen sind Werte, die im System eindeutig festgelegt sind. Systemvariablen sind fest programmiert. Sie gelten sessionweit. @15= Heutedatum, @36=Erster Tag der aktuellen Woche
@37= Letzter Tag der aktuellen Woche, @41= Erster Tag des aktuellen Jahres etc.
Nummerische Systemvariablen können auch mit Berechnungen, z.B. @15-10 verwendet werden.
Wird die PLANTA-Software in einer mehrsprachigen Umgebung eingesetzt, ist es sinnvoll, bei Vorbelegungen von Filterkriterien die nachstehenden Systemvariablen zu verwenden.
@Y = Ja/Aktivierte Checkbox, @N = Nein/Deaktivierte Checkbox,
@SS = AOB-Art AA, @SF = AOB-Art AE,
@FS = AOB-Art EA, @FF = AOB-Art EE
Globale Variablen Statische Variablen, die individuell angelegt werden. Sie gelten systemweit und benutzerabhängig.  
Dynamische Variablen Dynamische Variablen speichern Werte in Abhängigkeit von Benutzeroperationen und werden im Dataitem aktualisiert. Nummerische dynamische Variablen können auch mit Berechnungen z.B. bei Skalenbereichen @D4000+200 verwendet werden. Jokerfunktionen sind anwendbar.
warning Hinweis
  • Eine vollständige Liste aller Variablen und deren Bedeutungen finden Sie direkt im Programm, indem Sie die Taste F6 betätigen.
  • Beim Verwenden von Variablen in den Filterkriterien muss auf die Groß- und Kleinschreibung geachtet werden.
    • application Filtern nach @y auf Checkbox-Datenfeldern ergibt keine Treffer, bei Filtern nach @Y werden alle aktivierten Checkboxen gefunden.
  • Weitere Infos zu Variablen finden Sie im Topic Variablen



index Siehe auch: Modul Filterkriterien
Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
pngpng Ergebnis2.png manage 41.6 K 2019-09-24 - 13:16 UnknownUser  
pngpng Ergebnis3.png manage 9.7 K 2019-09-24 - 13:16 UnknownUser  
pngpng Ergebnis4.png manage 28.3 K 2019-09-24 - 13:16 UnknownUser  
pngpng Filter1.png manage 15.5 K 2010-08-11 - 12:00 UnknownUser  
pngpng Filter2.png manage 27.0 K 2019-09-24 - 13:16 UnknownUser  
pngpng Filter3.png manage 26.2 K 2019-09-24 - 13:16 UnknownUser  
pngpng Filter4.png manage 12.0 K 2019-09-24 - 13:16 UnknownUser  
pngpng TerminplanAnfang.png manage 41.9 K 2019-09-24 - 13:21 UnknownUser  
Topic revision: r92 - 2019-10-10 - 10:29:57 - IrinaZieger
PPMS39_DE.FilterFunktion moved from PPMS39_DE.FunktionFiltern on 2009-09-11 - 11:02 by JanaBrotz








 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten