Erste Schritte

Grundlagen

Start des Programms

more Vorgehensweise

  • Doppelklick auf das PLANTA-Icon.
    • Das Eingangslogo wird sichtbar und die Netzwerkverbindung zum Serverrechner aufgebaut.

Anmeldung

warning Hinweis
  • Die nachfolgende Beschreibung ist für PLANTA-Software-Anwender gedacht. Sind Sie PLANTA-Software-Administrator, der das PLANTA-System installiert hat, klicken Sie bitte hier, um Informationen zur Erstanmeldung nach der Installation zu bekommen.

info Information

  • Nach dem Start des Programms erscheint im Vordergrund des Programmlogos eine Maske mit zwei Feldern zur Eingabe der Benutzer-ID (des Benutzerkürzels) und des Passworts.

more Vorgehensweise bei Erstanmeldung

  • Im oberen Eingabefeld die Benutzer-ID (Benutzerkürzel) eintragen.
    • warning Seine Benutzer-ID (Benutzerkürzel) bekommt der Benutzer vom PLANTA Project-Administrator (bzw. einer Person, die die Berechtigung zur Erfassung der Stammdaten in PLANTA-Project-System besitzt) mitgeteilt.
  • Mit OK bestätigen.
  • Den Dialog Bitte Passwort ändern mit OK bestätigen.
  • Es erscheint ein Eingabefenster.
    • Das Feld Altes Passwort leer lassen.
    • In die Felder Neues Passwort und Neues Passwort bestätigen das neue Passwort eintragen.
  • OK drücken.
  • Die Meldung Ihr Passwort wurde erfolgreich geändert mit OK bestätigen.
  • Wurde vom Administrator für den jeweiligen Benutzer ein Panel als Startup-Panel definiert, wird dieses geladen.
    • Falls kein Startup-Panel definiert wurde, wird das Benutzermenü des entsprechenden Benutzers geladen.

more Vorgehensweise bei weiteren Anmeldungen

  • Im oberen Eingabefeld die Benutzer-ID (Benutzerkürzel) eintragen.
  • Im unteren Eingabefeld das Passwort eintragen.
  • Mit Anmelden oder OK bestätigen.

warning Hinweise

  • Bei Eingabe eines falschen Benutzers oder eines falschen Passworts wird die Fehlermeldung Benutzer und/oder Passwort nicht bekannt ausgegeben und die Eingabefelder werden geleert. Es kann eine neue Eingabe gemacht werden.
  • Für Demozwecke können die PLANTA-Standardbenutzer verwendet werden.
    • Die PLANTA-Standardbenutzer sind nur vorhanden, wenn PLANTA-Demodaten installiert wurden.
    • Diese enthalten Zuordnungen von PLANTA-Standard-Rollen.
    • Beim Anmelden mit PLANTA-Standardbenutzern ist die Eingabe eines Passworts nicht notwendig.
      • Ausnahme sind die Benutzer P20 und R90. Das Passwort für diese Benutzer erfragen Sie bitte bei Ihrem PLANTA-Consultant.

Ab DB 39.5.7

Produktbereich Benutzer Rolle
PLANTA Project R41 Multiprojektmanagement, Projektmanagement, PM-Administration, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R47 Management, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R49 PM-Administration, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R60 Programmmanagement, PM-Administration, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R43 Ressourcenmanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R1 Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R8 Projektmanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R40 Projektmanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Portfolio R70 Portfoliomanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Request R50 Requestmanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
Produktübergreifend P20 Customizing&Technische Administration
PLANTA Link R90 NEU PLANTA Link

Bis DB 39.5.7

Produktbereich Benutzer Rolle
PLANTA Project R41 Multiprojektmanagement, Projektmanagement, PM-Administration, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R47 Management, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R49 PM-Administration, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R60 Programmmanagement, PM-Administration, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R43 Ressourcenmanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R1 Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R8 Projektmanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Project R40 Projektmanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Portfolio R70 Portfoliomanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
PLANTA Request R50 Requestmanagement, Mitarbeiter/Rückmeldung
Produktübergreifend P20 Customizing&Technische Administration

Programmbedienung

more Progammbedienung

Beenden des Programms

more Vorgehensweise

  • Über den Menüpunkt Daten --> Programm beenden oder mit der Tastenkombination ALT + F4
    • Liegen ungespeicherte Änderungen vor, erscheint die Abfrage: Speichern? Daten wurden geändert. Nach Bestätigung der Meldung wird das Programm geschlossen.
    • Sind alle Änderungen bereits gespeichert, wird das Programm (ohne weitere Abfragen) geschlossen.
  • Ist kein Panel offen, kann auch durch Klick auf den Button x im Titelbalken das Programm beendet werden.

Informationen zur Oberfläche

Bildschirm

Ab C 39.5.27

info Titelbalken
  • bildet die oberste Zeile des Bildschirms.
  • beinhaltet folgende Elemente:
    • PLANTA-Logo
    • Menüleiste
      • beinhaltet Menüs mit den einzelnen Menüpunkten zum Ausführen verschiedener Aktionen und Operationen.
    • Symbolleiste (Standard)
      • stellt die Schaltflächen für die meist verwendeten Menüpunkte dar, auf denen grafische Symbole dieser Menüpunkte abgebildet sind.
    • Den Titel
      • des aktiven Panels oder
      • des Hauptmoduls, falls kein Paneltitel definiert ist oder
      • den Systemtitel, falls kein Panel geöffnet ist.

info Benutzermenü

  • ist ein Modul, das standardmäßig links am Bildschirm positioniert ist und folgende Elemente enthält:
    • Links zu den Panels mit Bearbeitungs- und Ansichtsmodulen
      • Welche Links das Benutzermenü enthält, hängt von den Rechten des angemeldeten Benutzers ab.
  • NEU Links zu den Panels der kürzlich angesehenen Planungsobjekte (Projekte, Programme, Ideen, Vorhaben) und Planungsobjekte, die vom Benutzer als Favoriten gekennzeichnet wurden.
  • Den Namen des angemeldeten Benutzers

info Panel

  • Ein Panel ist in PLANTA eine Einheit, die für die Gruppierung von Modulen verwendet wird.
  • Es beinhaltet ein Benutzermenü, ein Hauptmodul und evtl. ein oder mehrere Untermodule.

info Modul

  • Ein Modul ist in PLANTA eine Einheit, die die Darstellung von Daten aus der Datenbank (z. B. Projektdaten), und deren Bearbeitung ermöglicht.

info Statuszeile

  • In der Statuszeile werden Meldungen zum Ablauf des Programms ausgegeben, die nicht bestätigt werden müssen, z.B.:
    • Anzahl Datensätze: 64
  • Die Statuszeile ist am unteren Bildschirmrand platziert.

Bis C 39.5.27

info Titelbalken
  • bildet die oberste Zeile des Bildschirms.
  • Der Name des aktiven Panels und der Systemtitel wird hier angezeigt.

info Menüleiste

  • beinhaltet Menüs mit den einzelnen Menüpunkten zum Ausführen verschiedener Aktionen und Operationen.
  • bildet die zweite Zeile des Bildschirms.
  • Durch Setzen des Mauszeigers auf einen Menüpunkt erscheint das zugehörige Pulldown-Menü.

info Symbolleiste (Standard)

  • stellt die Schaltflächen für die meist verwendeten Menüpunkte dar, auf denen grafische Symbole dieser Menüpunkte abgebildet sind.
  • bildet die dritte Zeile des Bildschirms.
  • Durch Setzen des Mauszeigers auf einen Button wird dessen Bezeichnung kurz darauf in einem Tooltip auf dem Bildschirm sichtbar.
  • warning Spezielle Symbolleisten
    • Die Symbolleiste in der Druckvorschau/Seitenumbruchvorschau ist direkt unter dem Titelbalken angeordnet.
    • Die Suchleiste, die bei Verwendung der Funktion Suchen im Modul angezeigt wird, ist am unteren Rand des Bildschirms über der Statuszeile positioniert.
  • Für die Menüpunkte der Symbolleisten kann ein Text bzw. Kommentar im Modul Menüpunkte im Feld Text eingetragen werden.

info Panel

  • Ein Panel ist in PLANTA eine Einheit, die für die Gruppierung von Modulen verwendet wird.

info Modul

  • Ein Modul ist in PLANTA eine Einheit, die die Darstellung von Daten aus der Datenbank (z. B. Projektdaten), und deren Bearbeitung ermöglicht.

info Statuszeile

  • In der Statuszeile werden Meldungen zum Ablauf des Programms ausgegeben, die nicht bestätigt werden müssen, z.B.:
    • Anzahl Datensätze: 64
  • Die Statuszeile ist am unteren Bildschirmrand platziert.

PanelSprechblasen.png

Panel

Panelaufbau
info Information
  • Panels bestehen aus einem Benutzermenü- und einem Hauptmodul sowie ggf. aus einem oder mehreren Untermodulen.
    • Das Hauptmodul und die Untermodule können innerhalb des Bildschirms unterschiedlich angeordnet (angedockt) werden. Sie können in Form von Reitern hintereinander liegen oder neben-, untereinander angeordnet werden.

  • Hauptmodul
    • ist das führende Modul des Panels.
    • erscheint beim Aufruf des Panels immer an der ersten Stelle.
    • Welches Modul das Hauptmodul im Panel ist, wird per Customizing eingestellt.
  • Untermodul
    • ist jedes andere Modul des Panels, das nicht das Haupt- oder Benutzermenü-Modul ist.
    • Untermodule können, müssen aber nicht, dem Hauptmodul strukturell und/oder inhaltlich untergeordnet sein.
    • Welche Untermodule in einem Panel angezeigt werden, ist per Customizing einstellbar.
    • Passen nicht alle Untermodul-Reiter in das Bildschirmfenster, erscheint in der Reiterleiste ein blaues Dreieck, das signalisiert, dass das Panel noch weitere Module enthält.
      • Klickt man auf dieses Dreieck, öffnet sich eine Liste mit allen Modulen des Panels.
      • Durch Klick auf den Modultitel wird das entsprechende Modul aktiviert.
    • warning Wird ein Untermodul geschlossen, ist es nicht mehr in der Liste mit den im Panel enthaltenen Modulen vorhanden. Damit das Untermodul wieder angezeigt wird, muss das Panel neu aufgerufen werden.
  • Benutzermenü
    • ist ein Modulfenster, das standardmäßig links am Bildschirm angeordnet wird und Links zu den Panels mit Bearbeitungs- und Ansichtsmodulen enthält. Mehr dazu siehe hier.
  • Paneltitel
    • erscheint immer im Titelbalken des Bildschirms, unabhängig davon, welches Modul des Panels gerade aktiviert ist.
    • ist der Titel des Hauptmoduls, außer es wurde im Customizing ein extra Paneltitel definiert.
  • Taskleiste
    • Jedes offene Panel hat einen eigenen Eintrag in der Taskleiste. D. h., wird ein weiteres Panel geöffnet, wird ein weiterer Eintrag in der Taskleiste erzeugt.
  • Dialogmodul
    • Dialogmodule sind Hilfsmodule, die keine eigenständige Funktion haben und die aus einem anderen Modul aufgerufen werden und einen unmittelbaren funktionalen Bezug zu dem Quellmodul haben.
    • Dialogmodule werden geschlossen:
      • durch Drücken von Escape (Esc) oder
      • bei entsprechendem Customizing durch Anklicken des x im Titelbalken des Dialogmoduls oder Klicken aus dem Dialogmodul in das Panel
warning Dialogmodule sind von Dialogmeldungen zu unterscheiden.
  • Dialogmeldungen stellen Informationen, Hinweise oder einfache Abfragen an Benutzer dar, die durch Benutzer bestätigt oder beantwortet werden müssen. Sie sind panelunabhängig. Ohne eine Dilogmeldung bestätigt zu haben, kann nicht mit dem Programm weitergearbeitet werden. Im Kopfbalken einer Dialogmeldung wird der Systemtitel ausgegeben.
  • Dialogmodule sind dagegen richtige Module, zwar keine eigenständigen, stellen jedoch Möglichkeiteten für komplexere Aktionen oder Auswahloperationen zur Verfügung. Sie sind panelabhängig und können geschlossen oder weggeklickt werden, ohne die notwendigen Aktionen oder Operationen ausgeführt zu haben. Im Kopfbalken eines Dialogmoduls wird der Name des Dialogmoduls ausgegeben.

Panelbedienung
Panel/Module aufrufen

more Vorgehensweise

  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Panels/Module aufzurufen:
    • durch Klick auf einen Link im Benutzermenü
    • innerhalb eines Panels: Klick auf den entsprechenden Reiter (ist der gewünschte Reiter nicht sichtbar, das blaue Dreieck in der Reiterleiste betätigen und die Bezeichnung des Moduls aus der Liste auswählen).
    • innerhalb eines Moduls: Klick auf eine Schaltfläche
    • innerhalb eines Moduls: Klick auf einen Link
    • innerhalb eines Moduls: Klick mit der rechten Maustaste, um das Kontextmenü anzuzeigen und den entsprechenden Befehl auszuwählen
Panel/Module schließen

more Vorgehensweise

  • Schließen
    • des Panels:
      • durch Schließen des Hauptmoduls:
        • Den Button x im Reiter des Hauptmoduls betätigen oder
        • den Befehl Schließen aus dem Kontextmenü auf dem Reiter des Hauptmoduls auswählen oder
        • den Menüpunkt Daten --> Panel/Modul schließen oder STRG + F4 betätigen.
      • durch Klick auf den Button x im Titelbalken
    • von Untermodulen:
      • Den Button x im Reiter des Untermoduls betätigen oder
      • den Befehl Schließen aus dem Kontextmenü auf dem Reiter des Untermoduls auswählen oder
      • den Menüpunkt Daten --> Panel/Modul schließen oder STRG + F4 betätigen.

note Details

  • Im Kontextmenü auf dem Modulreiter stehen außer dem bereits oben beschriebenen Kontextmenü-Befehl Schließen zwei weitere Kontextmenü-Befehle zur Verfügung:
    • Wird der Kontextmenü-Befehl Alle Untermodul-Reiter außer dem aktiven schließen in einem Untermodul ausgewählt, werden alle anderen Untermodule außer diesem Untermodul und dem Hauptmodul des Panels geschlossen. Wird dieser Befehl in einem Hauptmodul ausgewählt, werden alle Untermodule des Panels geschlossen.
    • Über den Kontextmenü-Befehl Alle Untermodul-Reiter rechts vom aktiven schließen werden alle Module rechts vom Modul, bei dem der Kontextmenü-Befehl ausgewählt wurde, geschlossen.

warning Hinweis

  • Das Benutzermenü-Modul kann nicht geschlossen werden.
Modulfenster-Verhalten (floating/fix)
info Information
  • Alle Module (Haupt- und Untermodule) können innerhalb eines Panels entweder in Form von Reitern angeordnet oder als bewegliche/feste Modulfenster am Rand des Panels angedockt werden.
  • Ein Modulfenster mit dem Verhalten "floating" ist ein bewegliches Modulfenster.
    • Standardmäßig ist nur die Leiste mit dem Modulnamen sichtbar.
    • Bewegt man die Maus über die Leiste, erscheint das Modulfenster, das wieder verschwindet, sobald man die Maus von der Leiste wegbewegt.
    • Klickt man jedoch in das schwebende Modulfenster, verschwindet es nicht, wenn man die Maus von der Leiste wegbewegt. Erst wenn man in ein anderes Modul klickt, verschwindet es.

more Verhalten ändern

  • Mit der Maus über die Leiste fahren.
  • Pinnadelsymbol im Titelbalken des Moduls betätigen: Das Modulfenster wird fixiert.
  • Um es wieder auf das Verhalten "floating" einzustellen, das Pinnadelsymbol erneut betätigen.

warning Hinweis

  • Das Benutzermenü ist standardmäßig auf das Verhalten "floating" eingestellt. Falls das Benutzermenü-Verhalten innerhalb eines Panels auf "fix" geändert wird, gilt es nur für dieses Panel. Beim Aufruf eines neuen Panels hat das zugehörige Benutzermenü wieder das Standardverhalten "floating".
Module im Panel positionieren

info Information

  • Die Position der Module im Panel kann durch Verschieben geändert werden.

note Details

  • Module, die als fixe Fenster oder als Reiter angezeigt werden, können ohne Weiteres verschoben werden.
  • Module, die als floating Fenster angezeigt werden, müssen erst fixiert werden, bevor sie verschoben werden können.

more Vorgehensweise

  • Den Titelbalken des gewünschten Moduls (oder den entsprechenden Reiter) anklicken und bei Festhalten der linken Maustaste in die gewünschte Richtung ziehen.
    • Dabei erscheinen in der Mitte und an den Rändern des Panels Navigationssymbole.
  • Das Modul zu einem dieser Symbole ziehen.
  • Sobald man mit der Maustaste das Symbol erreicht hat, wird die zukünftige Position des zu verschiebenden Moduls als blauer transparenter Hintergrund (siehe Bild unten) angezeigt. Beim Loslassen der Maustaste wird das Modul an genau dieser Stelle positioniert.

note Navigationssymbole

  • Die Navigationssymbole an den Rändern des Panels werden genutzt, um die Module als fixierte Fenster am äußeren Rand des Panels zu positionieren.
    • Anschließend kann durch Betätigen des Pinnadelsymbols die Fixierung des Fensters aufgehoben werden, damit wird das Modul als floating Fenster dargestellt.
  • Die Navigationssymbole in der Mitte des Panels werden genutzt, um die Module in Form von Reitern in der rechten, linken, oberen oder unteren Hälfte des Panels oder als Vollfenster zu positionieren.
    • Im Vollfenstermodus wird der entsprechende Reiter ans Ende der Reiterleiste verschoben.

application Beispiel

PanelPosition.png

warning Hinweis

  • Module, die an Panelrändern positioniert werden können, können als Modulfenster (blauer Titelbalken, wenn fokussiert, grauer Titelbalken, wenn nicht fokussiert) oder als Modulreiter (weißer Titelbalken) dargestellt werden.

Modul

Modulaufbau: Oberfläche

info Bestandteile eines Moduls

  • Modultitel
    • enthält die Bezeichnung des Moduls.
  • Datenfenster
  • Datenfelder
  • Scrollbalken
    • Sobald die Daten nicht vollständig dargestellt werden können, werden vertikale bzw. horizontale Scrollbalken angezeigt.

Modulaufbau: Technik + Logik
info Informationen
  • Aus technischer Sicht besteht ein Modul aus Datenbereichen, die wiederum Datenfelder aus Datentabellen beinhalten.
  • Aus Anwendersicht besteht ein Modul aus Datensätzen.
    • Ein Datensatz fasst Attribute/Parameter eines Objekts mit den dazugehörenden Werten zusammen.
    • Die Werte werden in einzelnen Datenfeldern dargestellt.
      • Welche Datenfelder zu einem Datensatz gehören (die Struktur des Datensatzs), wird durch das Customizing des entsprechenden Datenbereichs bestimmt.
    • Ein Datensatz kann an der Oberfläche unterschiedlich angezeigt werden: in Form einer Zeile (horizontales Layout), in Form einer Spalte (vertikales Layout), oder beliebig (in Masken) angeordnet.
    • Das gleiche Datenfeld über mehrere Datensätze hinweg bildet eine datenlogische Spalte.
      • Abhängig vom Layout kann eine datenlogische Spalte in der Darstellung einer Spalte (horizontales Layout), einer Zeile (vertikales Layout) entsprechen oder in einer Maske aus dem immer gleich positionierten Feld über alle Datensätze hinweg bestehen.
      • Ist in einem Datenbereich nur ein Datensatz vorhanden, ist hier eine Spalte = ein Datenfeld.

application Beispiel

modulmark.png
  • Hier werden sechs Datensätze angezeigt: ein Projekt-Datensatz und fünf Vorgangs-Datensätze.
    • Der Projekt-Datensatz besteht aus drei Datenfeldern (Projekt, Projektbezeichnung und Aufwand-Rest) mit den dazugehörigen Werten.
    • Die Vorgangs-Datensätze bestehen aus vier Datenfeldern (Vorgang, Vorgangsbezeichnung, Dauer-Rest, Aufwand-Rest) mit den dazugehörigen Werten.
    • Alle Felder Dauer-Rest bilden eine Spalte. Die datenlogische Spalte Dauer-Rest entspricht der Layout-Spalte.
      • warning Achtung bei Aufwand-Rest: Es sieht zwar optisch wie eine Spalte aus (aufgrund der Layout-Positionierung und der gleichen Bezeichnung), tatsächlich sind es aber zwei Spalten: eine Spalte Aufwand-Rest des Projekt-Datensatzes und die Spalte Aufwand-Rest der Vorgangs-Datensätze.


index Siehe auch: Datenfeldverhalten bzw. Feldtypen, Programmbedienung, Rechte-Steuerung, Mehrsprachigkeit
Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
pngPNG Module.PNG manage 11.0 K 2012-12-03 - 11:09 IrinaZieger  
pngPNG Panel.PNG manage 139.1 K 2014-01-16 - 17:50 IrinaZieger  
pngpng PanelNavigation.png manage 134.3 K 2010-11-02 - 10:27 UnknownUser  
pngpng PanelNavigationNeu.png manage 102.4 K 2010-10-22 - 16:57 UnknownUser  
pngpng PanelNeu.png manage 98.7 K 2011-02-03 - 17:40 UnknownUser  
pngpng PanelPosition.png manage 156.4 K 2019-09-16 - 14:12 UnknownUser  
pngpng PanelSprechblasen.png manage 171.3 K 2019-09-16 - 14:05 UnknownUser  
pngpng modulmark.png manage 8.9 K 2019-09-16 - 14:08 UnknownUser  





 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten