Ressourcen-Simulation MOD009BJP Bis DB 39.5.10

Beschreibung für Versionen DB 39.5.10


Einstieg

Ab DB 39.5.9

Ab DB 39.5.7

Bis DB 39.5.7

Informationen

  • Wird das Modul über Portfoliomanagement Portfolio Ressourcen-Simulation aller Portfolios aufgerufen, werden alle Portfolios mit allen enthaltenen Projekten, Vorhaben und Ideen angezeigt.
  • Wird das Modul aus einem bestimmten Portfolio über die Schaltfläche Ressourcen-Simulation aufgerufen, wird nur dieses eine Portfolio mit allen enthaltenen Projekten, Vorhaben und Ideen angezeigt.

Hinweis

  • Da in Programmen und Requests keine Ressourcenplanung durchgeführt wird, werden sie auch hinsichtlich der Ressourcen nicht simuliert und sind somit im Modul Ressoucen-Simulation nicht enthalten.

Ressourcen-Simulation durchführen

  • Anmelden mit dem Benutzer R41.
  • Ressourcen in die gewünschten Planungsobjekte einplanen:
    • Bei Projekten werden die Ressourcen im Modul Terminplan eingeplant.
    • Bei Ideen und Vorhaben werden die Ressourcen im Modul Grobplan eingeplant.
  • Anmelden mit dem Benutzer R70.
  • Das gewünschte Portfolio im Modul Portfolio öffnen und die gewünschten Planungsobjekte zuordnen.
  • Die Schaltfläche Ressourcen-Simulation betätigen. Dadurch werden im Panel drei weitere Modulreiter geladen: Ressourcen-Simulation, Auslastung und Auslastung nach Skills.
  • In den Modulen Auslastung oder Auslastung nach Skills die Auslastung der gewünschten Ressourcen prüfen.
  • Ins Modul Ressourcen-Simulation über den gleichnamigen Reiter wechseln.
    • Bei den gewünschten Planungsobjekten die Daten, wie z.B. Wunsch-Termine ändern und den Pfeil-Button Projekt berechnen betätigen. Dabei erscheint eine Dialogmeldung und dem Benutzer stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung:
      • Klickt man auf die Schaltfläche Einplanen, wird bei dem entsprechenden Planungsobjekt die Kapazitätsrechnung durchgeführt.
      • Klickt man auf die Schaltfläche Entlasten, wird das entsprechende Planungsobjekt entlastet.
      • Klickt man auf die Schaltfläche Abbrechen, wird das Vorhaben abgebrochen.
    • Die Schaltfläche Einplanen betätigen.
    • Die veränderte Ressourcen-Situation im Modul Auslastung oder Auslastung nach Skills prüfen.

Details

  • Außer Wunsch-Terminen können in diesem Modul auch die Werte in den Feldern Codebezeichnung, Prio und Planungsart geändert werden, was ebenfalls zu einer neuen Ressourcensituation führen kann.
  • Bei den Wunsch-Terminen besteht des Weiteren die Möglichkeit, diese grafisch zu ändern, indem man die Wunsch-Termin-Balken oder einzelne Wunschtermine (Wunsch-Anfang und Wunsch-Ende) im rechten Fenster mit der Maus verschiebt.
  • Sollen alle vorhandenen Planungsobjekte berechnet werden, den Button Kapazitätsrechnung oder die Menüpunkte Bearbeiten Terminrechnung Kapazitätsrechnung oder Bearbeiten Terminrechnung Entlastung betätigen.

Tipps

  • Es wird empfohlen, für Ideen und Vorhaben eigene Codes zu wählen, damit die Ressourcenauslastungen farblich getrennt nach diesen Objekten angezeigt werden.
  • Die Projektübersicht und die Histogramme können auch zeitlich über/unereinander dargestellt werden, indem man den Reiter Auslastung unten positioniert.

Legende
Symbol Bedeutung Farbe Kommentar
Wunsch.png Wunsch-Termine   Wunsch-Anfang und Wunsch-Ende werden im Bereich Ecktermine in dem jeweiligen Steckbrief-Modul (Projektsteckbrief, Ideensteckbrief, Vorhabensteckbrief, Programmsteckbrief) definiert.
Kalk.png Kalkulierte Termine Die Farbe des Balkens wird durch den Code des Planungsobjekts bestimmt.
A.png Code A
B.png Code B
C.png Code C
D.png Code D
E.png Code E
Kalk. Anfang und Kalk. Ende eines Planungsobjekts werden beim Berechnen des Terminplans des entsprechenden Planungsobjekts ermittelt.
Der Code der Planungsobjekte wird im Modul Planungsobjekte (tabellarisch) festgelegt und geändert, bei Projekten und Vorhaben auch in Modulen Projektsteckbrief und Vorhabensteckbrief.

Puffer.png Puffer   Puffer ist vorhanden, wenn der berechnete Endtermin (Kalk. Ende) des Planungsobjekts früher als der Wunsch-Endtermin (Wunsch-Ende) liegt.
Verzug.png Terminverzug   Terminverzug entsteht, wenn der berechnete Endtermin (Kalk. Ende) des Planungsobjekts später als der Wunsch-Endtermin (Wunsch-Ende) liegt.
Der Terminverzugs-Balken schließt unmittelbar an den Balken für kalkulierte Termine an und ist mit Farbverlauf gecustomized, so dass das Rot verschiedene Schattierungen aufweist.

web-bg-small 39.5 Venus Current DE

         PLANTA project









 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten