Grobplan MOD009BJV

Einstieg

Ab DB 39.5.13

Bis DB 39.5.13

  • Panel Idee / Vorhaben Grobplan
  • Informationen

    • Die Funktionalität des Moduls Grobplan gleicht der des Moduls Terminplan, mit dem Unterschied, dass hier die Planung auf einem Phasenlevel und in Personentagen (PT) durchgeführt wird.

    Grobplan erstellen

    Durch das Kopieren eines Standardterminplans

    • Beim Öffnen des Moduls Grobplan erscheint folgende Abfrage: Soll ein Terminplan einkopiert werden?
    • Die Abfrage mit Ja beantworten.
    • Am unteren Rand des Panels öffnet sich das Modul Terminplan kopieren.
      • Falls die Abfrage versehentlich verneint wurde, lässt sich das Modul Terminplan kopieren durch Rechtsklick auf den Ideen- bzw. Vorhabenkopf und die Auswahl des gleichnamigen Befehls öffnen
    • Das gewünschte Projekt aus der Listbox auswählen.
    • Den Kopiervorgang durch Klick auf die Schaltfläche Terminplan kopieren starten.
    • Der in die Idee bzw. das Vorhaben kopierte Terminplan wird angezeigt und kann bearbeitet werden.

    Durch das Anlegen einzelner Vorgänge

    • Beim Öffnen des Moduls Grobplan erscheint folgende Abfrage: Soll ein Terminplan einkopiert werden?
    • Die Abfrage mit Nein beantworten.
    • Eine leere Vorgangszeile einfügen.

    Hinweis

    • Additives Kopieren von Terminplänen ist ebenfalls über das Kontextmenü (Befehl Terminplan kopieren) möglich.

    Projektstrukturplan erstellen

    Information
    • Die übergeordneten Vorgänge in einem strukturierten Projektplan bezeichnet man in PLANTA project als Sammelvorgänge.
    • Der Projektstrukturplan-Code (PSP-Code) kennzeichnet die einzelnen Vorgänge des Projekts entsprechend deren hierarchischen Strukturierung.

    Vorgehensweise

    Ab DB 39.5.17

    • Die Vorgänge wie gewünscht hierarchisch strukturieren, indem man sie mittels SHIFT + Festhalten der linken Maustaste an die gewünschte Stelle verschiebt.
    • Durch Rechtsklick auf den Projektkopf den Befehl PSP-Code bilden aus dem Kontextmenü auswählen oder die Schaltfläche PSP-Code bilden (NEU links neben dem Projektkopf) betätigen.
      • Der PSP-Code wird entsprechend der Struktur für jeden Vorgang im Feld PSP-Code automatisch generiert. Somit ist der PSP-Code sowohl eine Kennzeichnung einzelner Elemente im Projektstrukturplan als auch ein Indikator der hierarchischen Struktur.
    • Die Berechnung des Terminplans durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste durchführen.
      • Dabei werden alle übergeordneten Vorgänge im Projektstrukturplan fett markiert und werden somit als Sammelvorgänge visualisiert.
    Hinweise
    • Das Feld PSP-Code ist im Modul Terminplan standardmäßig ausgeblendet und kann bei Bedarf eingeblendet werden.Je nach Einstellung des globalen Parameters show_psp_instead_of_id wird der PSP-Code zusätzlich im Feld Vorgang angezeigt.
    • Nach Umhängen von Vorgängen auf eine andere Strukturebene sollen die Änderungen gespeichert werden, bevor man den PSP-Code aktualisiert (neu generiert).
    • Bei unter 10 Vorgängen erfolgt die Nummerierung der Codes nach dem Schema 1, 2,...,9, bei über 10 Vorgängen nach dem Schema 01, 02, ... 09, 10, ...

    Ab DB 39.5.9

  • Die Vorgänge wie gewünscht hierarchisch strukturieren, indem man sie mittels SHIFT + Festhalten der linken Maustaste an die gewünschte Stelle verschiebt.
    • Falls die Vorgänge durch das Kopieren der Standardterminpläne angelegt wurden, sind sie bereits strukturiert. Diese Struktur kann selbstverständlich geändert werden.
  • Durch Rechtsklick auf den Projektkopf den Befehl PSP-Code bilden aus dem Kontextmenü auswählen oder NEU die Schaltfläche PSP-Code bilden (rechts neben dem Projektkopf) betätigen.
    • Der PSP-Code wird entsprechend der Struktur für jeden Vorgang im Feld PSP-Code automatisch generiert. Somit ist der PSP-Code sowohl eine Kennzeichnung einzelner Elemente im Projektstrukturplan als auch ein Indikator der hierarchischen Struktur.
  • Die Berechnung des Terminplans durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste durchführen.
    • Dabei werden alle übergeordneten Vorgänge im Projektstrukturplan fett markiert und werden somit als Sammelvorgänge visualisiert.
  • Hinweise
    • Das Feld PSP-Code ist im Modul Terminplan standardmäßig ausgeblendet und kann bei Bedarf eingeblendet werden.Je nach Einstellung des globalen Parameters show_psp_instead_of_id wird der PSP-Code zusätzlich im Feld Vorgang angezeigt.
    • Nach Umhängen von Vorgängen auf eine andere Strukturebene sollen die Änderungen gespeichert werden, bevor man den PSP-Code aktualisiert (neu generiert).
    • Bei unter 10 Vorgängen erfolgt die Nummerierung der Codes nach dem Schema 1, 2,...,9, bei über 10 Vorgängen nach dem Schema 01, 02, ... 09, 10, ...

    Bis DB 39.5.9

  • Die Vorgänge wie gewünscht hierarchisch strukturieren, indem man sie mittels SHIFT + Festhalten der linken Maustaste an die gewünschte Stelle verschiebt.
    • Falls die Vorgänge durch das Kopieren der Standardterminpläne angelegt wurden, sind sie bereits strukturiert. Diese Struktur kann selbstverständlich geändert werden.
  • Durch Rechtsklick auf den Projektkopf den Befehl PSP-Code bilden aus dem Kontextmenü auswählen.
    • Der PSP-Code wird entsprechend der Struktur für jeden Vorgang im Feld PSP-Code automatisch generiert. Somit ist der PSP-Code sowohl eine Kennzeichnung einzelner Elemente im Projektstrukturplan als auch ein Indikator der hierarchischen Struktur.
  • Die Berechnung des Terminplans durch Betätigen des Berechnungs-Buttons in der Symbolleiste durchführen..
    • Dabei werden alle übergeordneten Vorgänge im Projektstrukturplan fett markiert und werden somit als Sammelvorgänge visualisiert.
  • Hinweise

    • Das Feld PSP-Code ist im Modul standardmäßig ausgeblendet und kann bei Bedarf eingeblendet werden. Je nach Einstellung des globalen Parameters show_psp_instead_of_id wird der PSP-Code zusätzlich im Feld Vorgang angezeigt.
    • Nach Umhängen von Vorgängen auf eine andere Strukturebene sollen die Änderungen gespeichert werden, bevor man den PSP-Code aktualisiert (neu generiert).
    • Bei unter 10 Vorgängen erfolgt die Nummerierung der Codes nach dem Schema 1, 2,...,9, bei über 10 Vorgängen nach dem Schema 01, 02, ... 09, 10, ...

    Vorgänge

    Vorgang bearbeiten

    Vorgehensweise

    • Jeder Vorgang des Moduls Grobplan kann durch das Ändern der einzelnen Vorgangsparameter bearbeitet werden:
      • direkt im Modul Grobplan
      • oder im Modul Vorgang in Form eines Datenblattes.
        • Hierzu Rechtsklick auf den gewünschten Vorgang und Auswahl des Befehls Vorgang bearbeiten aus dem Kontextmenü.

    Vorgang terminieren

    Vorgehensweise

    Ab DB 39.5.12

    Bis DB 39.5.12

  • Tabellarisch:
  • Den Berechnungs-Button in der Symbolleiste betätigen. Dabei werden die kalkulierte Termine des Vorgangs (Kalk. Anfang und Kalk. Ende ) automatisch errechnet.
  • Grafisch(im Balkenplan):
  • Hinweise

    • Falls der Wunsch-Anfang für den Vorgang nicht eingegeben wurde, wird der Wunsch-Anfang vom Projekt für die Berechnung verwendet.
    • Solange keine Ressourcen eingeplant sind, wird durch Betätigung des Berechnung-Buttons eine Berechnung der Termine durchgeführt.

    Vorgangskette auslesen

    Vorgehensweise

    • Auf den gewünschten Vorgang rechtsklicken.
    • Den Kontextmenü-Befehl Vorgangskette auslesen auswählen.
    • Die Dialogmeldung Was wollen Sie tun? erscheint.
    • Dem Benutzer stehen sechs Möglichkeiten zur Verfügung:
      • NEU Klickt man auf die Schaltfläche Direkte Vorgänger, wird das Modul Vorgangskette aufgerufen und der(die) direkte(n) Vorgänger des Vorgangs angezeigt.
      • Klickt man auf die Schaltfläche Vorgänger, wird das Modul Vorgangskette aufgerufen und die Vorgänger des Vorgangs mit deren eigenen Vorgänger angezeigt.
      • NEU Klickt man auf die Schaltfläche Direkte Nachfolger, wird das Modul Vorgangskette aufgerufen und der(die) direkte(n) Nachfolger des Vorgangs angezeigt.
      • Klickt man auf die Schaltfläche Nachfolger, wird das Modul Vorgangskette aufgerufen und die Nachfolger des Vorgangs mit deren eigenen Nachfolger angezeigt.
      • Klickt man auf die Schaltfläche Gesamtansicht, wird das Modul Vorgangskette aufgerufen und die Vorgänger sowie die Nachfolger des ausgewählten Vorgangs werden angezeigt. Dabei werden auch die Nachfolger der Vorgänger angezeigt, die Vorgänger der Nachfolger jedoch nicht.
      • Klickt man auf die Schaltfläche Abbrechen, wird die Aktion abgebrochen.

    Ressourcen

    Ressourcen zuordnen

    Informationen

    • Ressourcen sind für die Erledigung der Vorgänge zuständig.
    • Sie werden einzelnen Vorgängen zugewiesen (zugeordnet).
    • Ressourcen selbst müssen zuvor im Rahmen der Stammdatenerfassung angelegt worden sein.
    • Welche Ressourcen den Vorgängen zugeordnet werden (einzelne Mitarbeiter, ganze Abteilungen oder Maschinen), hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Planungshorizont, Projektart etc.
    • Bei der Zuordnung und Einplanung der Ressourcen im Terminplan unterscheidet man in PLANTA project zwischen Ressourcen, zu denen Personen, Abteilungen und Skills zählen und deren Aufwände in Zeiteinheiten geplant werden, und Erlös- und Kostenressourcen, deren Aufwände in monetären Einheiten geplant werden.

    Einzelne Ressourcen einem Vorgang zuordnen

    • Auf den gewünschten Vorgang rechtsklicken und Einfügen Ressource oder Einfügen Erlös- und Kostenressource aus dem Kontextmenü auswählen. Ein neuer Ressourcendatensatz wir eingefügt.
    • Die gewünschte Ressource aus der Ressourcenlistbox auswählen.
    • Die gewünschten Ressourcenparameter definieren.
      • Einige Parameter sind bereits bei der Zuordnung der Ressource zu dem Vorgang mit Default-Belegungen aus dem Ressourcendatenblatt (z.B. Belastungskurve, Kostenart) versehen. Diese können hier manuell geändert werden.
      • Achtung: Werden bei einer dem Vorgang zugeordneten Ressource ihre Default-Werte geändert und kopiert man dann diese Resourcenzuordnung auf einen weiteren Vorgang, werden die zuvor geänderten Einstellungen mitübernommen, nicht die Defaulteinstellungen der Ressource.

    Mehrere Ressourcen gleichzeitig einem Vorgang zuordnen

    Ab DB 39.5.12

    • Auf den gewünschten Vorgang rechtsklicken und den Befehl Ressourcen zuordnen oder Erlös- und Kostenressourcen zuordnen aus dem Kontextmenü auswählen.
    • Das Dialogmodul Ressourcen zuordnen wird geöffnet.
      • Je nach dem, welcher Befehl aus dem Kontextmenü ausgewählt wurde , werden beim Öffnen des Dialogmoduls die Ressourcen der entsprechenden Art automatisch geladen, also entweder Personen-, Abteilungs-, Skill-Ressourcen oder Erlös- und Kostenressourcen. Um die Ressourcen der anderen Art anzeigen zu lassen, die entsprechende Schaltfläche betätigen.
    • Die gewünschten Ressourcen in der Liste durch aktivieren der Checkbox Auswählen auswählen.
    • Anschließend die Schaltfläche Ausgewählte zuordnen betätigen. Die Datensätze der ausgewählten Ressourcen werden nun unter dem entsprechenden Vorgang angezeigt.

    Ab DB 39.5.1

    • Auf den gewünschten Vorgang rechtsklicken und den Befehl Ressourcen zuordnen oder Erlös- und Kostenressourcen zuordnen aus dem Kontextmenü auswählen.
    • Das Dialogmodul Ressourcenliste wird geöffnet.

    • Beim Öffnen des Moduls über den Kontextmenü-Befehl Ressourcen zuordnen werden die Abteilungs-, Mitarbeiter- und Skill-Ressourcen, automatisch geladen.
      • Die gewünschten Ressourcen in der Liste markieren mit
        • Klick oder
        • STRG + Klick (dies kann verwendet werden, um eine übergeordnete Ressource (z.B. eine Abteilungsressource) zusammen mit den untergeordneten gleichzeitig zu markieren).
      • Anschließend die Schaltfläche Markierte übernehmen betätigen.
      • Um die Erlös- und Kostenressourcen anzeigen zu lassen, die gleichnamige Schaltfläche betätigen und genauso wie oben beschrieben vorgehen.
    • Beim Öffnen des Moduls über den Kontextmenü-Befehl Erlös- und Kostenressourcen zuordnen werden die Erlös- und Kostenressourcen, automatisch geladen.
      • Die Vorgehensweise ist hier die gleiche wie für Abteilungs-, Mitarbeiter- und Skill-Ressourcen.
      • Um die Abteilungs-, Mitarbeiter- und Skill-Ressourcen anzeigen zu lassen, die Schaltfläche Personenressourcen betätigen.

    Bis DB 39.5.1

    • Auf den gewünschten Vorgang rechtsklicken und den Befehl Ressourcen zuordnen oder Erlös- und Kostenressourcen zuordnen aus dem Kontextmenü auswählen.
    • Das Modul Ressourcenliste wird geöffnet.

    • Um die gewünschten Ressourcen auszuwählen, diese mit STRG + Klick markieren.
    • Anschließend die Schaltfläche Markierte übernehmen betätigen..

    Ressourcen einplanen

    • Für die Personen-, Skill- und Abteilungsressourcen den geplanten Aufwand in Zeiteinheiten (im Standard "Tage") im Feld Aufwand-Rest eintragen.
    • Für de Kosten- und Erlösressourcen den geplanten Aufwand in Währungseinheiten (im Standard "Euro") im Feld Kosten-Rest eingeben.
    • Die Belastungskurve zur zeitlichen Verteilung des Aufwands und der Kosten überprüfen und ggf. ändern.
    • Ggf. Wunsch-Termine (Wunsch-Anfang/Wunsch-Ende) eingeben. Hierdurch kann vorgegeben werden, dass mehrere Ressourcen zu unterschiedlichen Zeitpunkten an einem Vorgang arbeiten bzw. mit ihrer Arbeit beginnen bzw. enden.

    Auslastung anzeigen

    Information
    • Aus dem Modul Grobplan kann die Auslastung einer bestimmten Ressource in anderen Planungsobjekten überprüft werden.

    Vorgehensweise

    • Die gewünschte Ressource mit der rechten Maustaste anklicken.
    • Den Kontextmenü-Befehl Auslastung anzeigen auswählen. Dadurch wechselt man ins Modul Auslastung mit Verursacher, in dem die Auslastung dieser Ressource angezeigt wird.

    Anordnungsbeziehungen

    Informationen
    • Anordnungsbeziehungen (AOBs) stellen Abhängigkeiten zwischen Vorgängen dar, die eine Auswirkung auf die berechneten Termine haben (können).
    • In PLANTA project wird zwischen drei AOB-Typen unterschieden: interne AOB, externe AOB und externer Vorgang. Dabei haben interne und externe AOBs unmittelbare Auswirkungen auf die Berechnung der Termine, externe Vorgänge haben einen informativen Charakter und zeigen lediglich die Abhängigkeiten.

    AOB anlegen und bearbeiten

             PLANTA project









     
    • Suche in Topic-Namen

    • Suche in Topic-Inhalten
    This site is powered by the TWiki collaboration platform Powered by Perl