Anwendungs-FAQ

Allgemein

Was bedeuten beide Zahlen in der Statusmeldung Anzahl Datensätze: x (y verarbeitet)?

  • Die erste Zahl (x) steht für die Anzahl der tatsächlich angezeigten Datensätze im Modul
  • Die zweite Zahl (y) steht für die Anzahl der in den Hauptspeicher geladenen Datensätze, die für die Anzeige der Daten im Modul benötigt werden.
    • warning Besteht zwischen den beiden Zahlen eine extrem hohe Differenz in einem Modul, in dem man Performance-Beeinträchtigung beobachtet, soll das Customizing des Moduls überprüft werden.

Warum werden in Mastermeilenstein-Charts Mastermeilensteine im grauen Bereich angezeigt?

Bei Verwendung des Modellparameters Aktive Heutelinie = unchecked werden die kalkulierten Termine der Mastermeilensteine ja nicht für die Zukunft berechnet, das bedeutet, dass sie im grauen Bereich des MTA-Charts angezeigt werden. Es ist also zu empfehlen, eine Meilensteintrendanalyse nur zu führen, wenn man auch mit aktiver Heutelinie kalkuliert.

application Beispiel

  • Im Projekt wurden 2011 mehrere Stausberichte erstellt, danach wurde das Projekt eingefroren und erst 2014 wieder ein Statusbericht gemacht (der im Diagramm nicht mehr dargestellt werden kann). Wegen der nicht aktiven Heutelinie bleiben die kalkulierten Endtermine aber bestehen, und die Grafik zeigt die Linien dadurch in den grauen Bereich.
MS1.PNG

  • Würde man für die Berechnung dieses Projekts jetzt den Modellparameter Heute berücksichtigen = checked setzen und nach erneuter Terminrechnung einen Statusbericht erstellen, würde die Trendanalyse so aussehen: die Termine des letzten Statusberichts sind wieder im weißen (positiven) Bereich:
MS2.PNG

  • Möchte man die Termine im grauen Bereich ausblenden, dann kann im Modul Trendanalyse konfigurieren die Statusberichte für den ungewünschten Berichtszeitraum deaktivieren:
MS3.PNG

  • Was übrig bleibt, sind Meilensteine mit Ist-Endtermin. Die Anzeige von Meilensteinen mit Ist-Endtermin wird ab 39.5.0 mittels Filterkriterium unterbunden

Die Auslastungsdiagramme aktualisieren sich nicht bei allen übergeordneten Ressourcen, wenn ich eine Ressourcen von einer Abteilung in die andere verschiebe

Dies liegt an der Ebene der übergeordneten Ressourcen. Mehr dazu finden Sie hier.

Was bedeutet die Fehlermeldung: Es konnte nicht vollständig kopiert werden. Grund: Datensatz bereits vorhanden!

Die Meldung erscheint, wenn man versucht beim Kopieren mit Drag&Drop --> Datensätze das Kopierziel an der gleiche Stelle einzufügen, wo sich die Kopierquelle befindet, z.B. wenn man versucht beim Kopieren eines Ressourcenzuordnungs-Datensatzes diesen unter den gleichen Vorgang einzufügen.

Wie kann ich als Abteilungsmanager die Arbeitsstunden meiner Mitarbeiter erfassen?

  • Im Abteilungsboard im Modul Meine Abteilung den Link auf dem Namen des gewünschten Mitarbeiters anklicken. Damit wechselt man in das Mitarbeiterboard dieses Mitarbeiters. Von hier aus den Reiter Rückmeldung betätigen, um das Modul Rueckmeldung aufzurufen. Im Modul Rueckmeldung die Stunden entsprechend Beschreibung erfassen.
  • Auf die gleiche Art und Weise lässt sich auch Urlaub und Abwesenheit für Mitarbeiter der Abteilung im Modul Abwesenheit erfassen.

Wie kann man in PLANTA Project Abhängigkeiten zwischen Projekten abbilden?

In PLANTA Project gibt es drei Möglichkeiten, Abhängigkeiten zwischen Projekten abzubilden:

Wie kann man in PLANTA Project einen Standardterminplan (eine Terminplanvorlage, ein Terminplan-Template) anlegen?

Ein neues Projekt mit dem gewünschten Terminplan anlegen. Für dieses Projekt im Modul Projektsteckbrief im Feld Status den Status "Vorlage" auswählen. Dies bewirkt, dass dieses Projekt als Vorlageprojekt gespeichert und in der Kategorie Vorlagen zum Kopieren von Standardterminplänen angeboten wird. In Vorlageprojekten ist keine Terminrechnung möglich, sie werden in Auswertungen und Diagrammen nicht berücksichtigt.

index Siehe auch: Ein neues Projekt erstellen

Warum soll ich Stornobuchungen erfassen statt Ist-Werte oder Buchungsdatensätze zu löschen?

stop Achtung
  • Werden im System Ist-Daten erfasst, werden bei der nächsten Berechnung der entsprechenden Projekte Rest-Daten angepasst. Das nachträgliche einfache Löschen/Ändern der bereits erfassten Ist-Daten kann die Nachvollziehbarkeit sowohl der Ist-Daten selbst als auch der Rest-Daten beeinträchtigen.
  • Des Weiteren kann das nachträgliche einfache Löschen/Ändern von den bereits erfassten Ist-Daten in bestimmten Situationen, wie z.B. nach Übertrag an Fremdsysteme zu Problemen führen oder Differenzen im Ziel- und Quellsystemen als Folge haben.
  • Aus allen oben genannten Gründen empfiehlt PLANTA, mit Stornobuchungen zu arbeiten.
  • Ebenso rät PLANTA vom Löschen der kompletten Buchungsdatensätze ab, auch wenn der Benutzer die dafür notwendigen Berechtigungen besitzt, da hier noch weitere Dateninkonsistenzen, als die bereits oben beschriebene, entstehen können.

index Siehe auch: Stornobuchungen

Was bedeutet die Meldung Objektschutz: Löschen nicht möglich?

Diese Meldung erscheint, wenn man versucht, Ist-Buchungsdatensätze oder ein Objekt mit Ist-Buchungsdatensätzen zu löschen, ohne die nötigen Berechtigung hierzu zu haben.

warning Ab Version DB 39.5.7 wurde der Wortlaut der Meldung geändert auf: Sie haben keine Berechtigung zum Löschen von Ist-Buchungen.

index Siehe auch: Spezielle Rechte

Soll-, Ist-, Rest-, Gesamt-Werte in PLANTA Project

In PLANTA Project wird bei mehreren Objekten (wie z.B. bei Aufwand, Kosten etc.) und auf mehreren Ebenen (Projekt DT461, Vorgang DT463, Ressourcenzuordnung DT466, Belastung DT472) zwischen Soll-, Ist-, Rest und Gesamt-Werten unterschieden.

warning.gif Hinweis

  • In der unten angefügten Tabelle sind Soll-, Ist-, Rest und Gesamt-Werte für Aufwände und Kosten erklärt. Soll-, Ist-, Rest und Gesamt-Werte für Dauern siehe hier.
  • Bei Kosten ist zusätzlich zu beachten, dass die nachfolgende Beschreibung für die Einstellung Manuelle Kostenerfassung = deaktiviert gilt. Die Beschreibung für das Modell mit dem aktivierten Parameter Manuelle Kostenerfassung sehen Sie bitte im Topic Budget.

Beschreibung Wenn Ist-Anfang = 0 (Projekt in Planung) Wenn Ist-Anfang > 0 (Projekt bereits gestartet) Siehe auch
Rest Restlicher Wert Manuelle Eingabe in der Ressourcenzuordnung (DT466) und anschließende
- Summierung der Werte aus der Ressourcenzuordnung auf den Vorgang (DT463) und dann auf das Projekt (DT461).
- Verdichtung und Aufteilung der Werte auf die Belastungsebene (DT472) entsprechend der hinterlegten Belastungskurve.
warning Ausnahme: Bei Belastungskurve MAN werden die Rest-Werte auf der Belastungsebene (DT472) eingegeben und von dort auf die Ressourcenzuordnung (DT466) -> Vorgang (DT463) -> Projekt (DT461) summiert.
- Automatische Berechnung: Manueller Rest-Wert vor der Ist-Rückmeldung - Ist-Wert oder
- manuelle Eingabe (wenn z.B. der Prognose-Wert in das Rest-Feld übernommen wird).
warning Manuelle Eingaben oder Änderungen sind nur auf der Ressourcenzuordnungs-Ebene möglich (DT466)
Aufwand-Rest DT461
Aufwand-Rest DT463
Aufwand-Rest DT466
Belastung-Rest DT472
Kosten-Rest DT461
Kosten-Rest DT463
Kosten-Rest DT466
Kosten-Rest DT472
Soll Ursprünglich geplanter Wert
An der Oberfläche nicht sichtbar, kann aber bei Bedarf (ggf. über den Customizer) eingeblendet werden.
Automatische Berechnung: Soll = Rest
Wird Rest verändert, verändert sich Soll entsprechend automatisch.
Soll = Rest bis zum Zeitpunkt des Setzens des Ist-Anfangs-Termins. Ab da an unverändert.
Änderungen können nach Projektstart dann zwar in Rest noch gemacht werden, Soll bleibt aber unverändert
Aufwand-Soll DT461
Aufwand-Soll DT463
Aufwand-Soll DT466
Belastung-Soll DT472
Kosten-Soll DT461
Kosten-Soll DT463
Kosten-Soll DT466
Kosten-Soll DT472
 
Ist Tatsächlicher Wert 0 0 oder
Manuelle Eingabe auf der Belastungsebene (DT472) und anschließende Verdichtung auf die Ressourcenzuordnung (DT466) -> Vorgang (DT463) -> Projekt (DT461)
Aufwand-Ist DT461
Aufwand-Ist DT463
Aufwand-Ist DT466
Belastung-Ist DT472
Kosten-Ist DT461
Kosten-Ist DT463
Kosten-Ist DT466
Kosten-Ist DT472
Gesamt Summenwert von Ist- und Rest- Automatische Berechnung: Ist + Rest auf der jeweiligen Ebene (in der jeweiligen Tabelle) Automatische Berechnung: Ist + Rest auf der jeweiligen Ebene (in der jeweiligen Tabelle) Aufwand-Gesamt DT461
Aufwand-Gesamt DT463
Aufwand-Gesamt DT466
Belastung-Gesamt DT472
Kosten-Gesamt DT461
Kosten-Gesamt DT463
Kosten-Gesamt DT466
Kosten-Gesamt DT472

index Siehe auch: Kostenberechnung

Darf ich als Teilprojektmanager einen Statusbericht für mein Teilprojekt erstellen?

Nein, die Funktion Statusberichte erstellen ist in strukturierten Projekten nur auf Hauptprojektebene und nur für Hauptprojektmanager verfügbar.

Kann man die Freigabe eines Statusberichts aufheben?

Die Freigabe eines Statusberichts kann nur vom Multiprojektmanager im Modul Kontrolle Statusberichtserstellung und Projektanträge aufgehoben werden.

index Siehe auch: Statusbericht

Kann ich die Projekt-ID selbst vergeben (oder eine bestehende ID ändern)?

Für Projekte und Vorgänge existieren in PLANTA Project technische und fachliche IDs. Beide werden beim Erstellen der Projekte/Vorgänge automatisch erzeugt.

  • Die technischen IDs sind in den meisten Fällen verborgen und können nicht verändert werden.
  • Die fachlichen IDs sind dagegen an der Oberfläche sichtbar und können von einem Benutzer mit Projektänderungsrechten jederzeit verändert werden.
    • Die fachliche
      • Projekt-ID wird im Modul Projektsteckbrief über die Schaltfläche fachliche ID ändern geändert.
      • Vorgangs-ID wird im Modul Terminplan direkt im Feld Vorgang geändert.

index Siehe auch: Technische Projekt-ID, Fachliche Projekt-ID, Technische Vorgangs-ID, Fachliche Projekt-ID

Wo und wie fixiert man einzelne Planungstände?

Ab DB 39.5.7

In PLANTA Project werden einzelne Planungsstände in Statusberichten fixiert. D.h. pro Stand wird ein extra Statusbericht im Modul Status erstellt. Die Daten der Statusberichte können mit den aktuellen Projektdaten im Modul NEU Abweichungen verglichen werden.

Bis DB 39.5.7

In PLANTA Project werden einzelne Planungsstände in Statusberichten fixiert. D.h. pro Stand wird ein extra Statusbericht im Modul Status erstellt. Die Daten der Statusberichte können mit den aktuellen Projektdaten im Modul Deltabetrachtung verglichen werden.

Wie können Mitarbeiter auf Projekte ihre Arbeitstunden erfassen?

Die Seite Arbeitszeiterfassung bietet eine Übersicht über alle Varianten der Arbeitszeiterfassung. Sie finden dort Links auf alle relevanten Module.

Kann ich mit PLANTA Project meine Projekte auswerten?

PLANTA Project bietet umfangreiche Auswertungsmodule, um einen schnellen Überblick über die Projekte zu erhalten, z.B. das Multiprojektboard, die Kostenübersichten und die Ressourcenübersichten.

Wo kann ich mit PLANTA Project Änderungsanträge verwalten?

Im Modul Änderungsantrag können Änderungsanträge neu angelegt und bearbeitet werden. Erledigte Änderungsanträge werden ebenfalls angezeigt.

Wie kann ich herausfinden, welche Mitglieder (Stakeholder) mein Projekt auf deren Watchlist haben?

Ab DB 39.5.7

Im Modul NEU Dashboard werden im Bereich Dieses Projekt ist auf der Watchliste von: die Personen aufgelistet, die das aktuelle Projekt in die eigene Watchliste für die Beobachtung aufgenommen haben.

Bis DB 39.5.7

Im Modul Stakeholder werden im Bereich Dieses Projekt ist auf der Watchliste von: die Personen aufgelistet, die das aktuelle Projekt in die eigene Watchliste für die Beobachtung aufgenommen haben.

Kann ich ein Projekt in Teilprojekte unterteilen?

Im Modul Teilprojekte können einem Projekt ein oder mehrere Projekte zugeordnet werden.

index Siehe auch: Projekte strukturieren

Wie kann ich in PLANTA Project Meilensteine definieren ?

Bei PLANTA Project wird zwischen Meilensteinen und Mastermeilensteinen unterschieden. Im Modul Terminplan kann mit dem Parameter Meilenstein pro Vorgang bestimmt werden, ob dieser ein einfacher Vorgang, ein Meilenstein-Vorgang oder ein Mastermeilenstein-Vorgang ist.

Wie kann ich zu jeder Zeit des Projekts wissen, wie viel Geld wir verbraucht haben und wie viel wir noch zur Verfügung haben?

Im Modul Budget werden Kosten, Aufwand und Budgets (Aufwand und Kosten) des Projekts angezeigt und bearbeitet. Nach Abschluss der Budgetplanung bei Projektbeginn kann im Modul Status ein Statusbericht erstellt werden. Dieser Statusbericht kann dann mit anderen Planungsständen verglichen werden.

Ab DB 39.5.7

index Siehe auch: Abweichungen

Bis DB 39.5.7

index Siehe auch: Deltabetrachtung

Wo kann ich den Fortschritt (fachlichen Erledigungsgrad) im Projekt eintragen?

Im Modul Fortschritt kann der Projektleiter den Fortschritt pflegen.

Wofür werden Kostenarten und Kostenartengruppen verwendet?

  • Sowohl Kostenarten als auch Kostenartengruppen dienen der Gliederung der Kosten.
  • Kostenarten werden für eine feine Kostenskalierung verwendet.
  • Mehrere Kostenarten können zu Gruppen zusammengefasst werden und bilden somit die Kostenartengruppen, grobe Kostenskalierung.
  • In PLANTA Project-Standard-Modulen werden Kosten verteilt auf Kostenartengruppen dargestellt.
index Siehe auch: Kostenarten, Kostenartengruppen

Wie können Ist-Kosten erfasst werden?

  • Bei allen Ressourcen mit Ressourcenart ≠ 8 und ≠ 9 werden die Ist-Kosten automatisch vom Programm auf der Bass von erfassten Arbeitsstunden (Aufwand-Ist) der Ressourcen und deren Umrechnungsfaktoren berechnet.
  • Für Ressourcen mit Ressourcenart = 8 und 9 (Erlös- und Kostenressourcen) werden Ist-Kosten manuell in den Modulen Erlöse buchen und Kosten buchen gebucht.

Können auch Fremdkosten (z.B. Personal- und Sachkosten) verbucht werden?

In PLANTA Project werden berechnete oder erfasste Kosten auf Kostenartengruppen aufgeteilt.
Um Fremdkosten zu verbuchen:
  • Eine Kostenartengruppe Fremdkosten erfassen.
  • Eine oder beliebig viele Kostenarten anlegen, denen die Kostenartengruppe Fremdkosten zugeordnet wird.
  • Eine oder beliebig viele Kostenressourcen (Ressourcen mit der Ressourcenart = 9) anlegen, denen die Kostenarten aus der Kostenartengruppe Fremdkosten zugeordnet werden.

Wie löscht man ein Teilprojekt?

Zum Löschen eines Teilprojekts bestehen folgende Möglichkeiten:

Wie verteilt man den Ressourcenaufwand von einer Abteilungsressource auf einzelne Mitarbeiterressourcen?

Ressourcenaufwände werden im Modul Einplanungen verteilt.

Wie nehme ich eine Ressource in die Ressourcenstruktur auf?

Im Modul Ressourcendatenblatt wird eine Ressourcenstruktur gebildet und geändert.
  • Im Ressourcendatenblatt der Ressource, die untergeordnet werden soll, im Feld Übergeordnete Ressource eine übergeordnete Ressource auswählen.

Wirkt sich das Ändern der fachlichen Projekt-ID global (also z.B. auch auf schon existierende Statusberichte) aus?

In den Globale Einstellungen kann mit dem Parameter change_project_functional_global eingestellt werden, ob die fachliche ID global (also z.B. auch in schon existierenden Statusberichten) geändert werden soll. Wenn der Wert = 1 ist, wird die Änderung global übernommen.

index Siehe auch: Fachliche ID ändern

Was versteht man unter einer Periode?

In PLANTA Project entspricht eine Periode einem Datum.
  • An diesem Datum kann eine Ressource z.B. eingeplant oder Urlaub oder Abwesenheiten können für sie hinterlegt werden.
  • Perioden (Perioden-Datensätze) werden durch das Festlegen eines Periodenzeitraums in den Feldern Start- und Endperiode in Modulen Ressourcendatenblatt oder Ressourcen automatisch generiert und können im Modul Verfügbarkeit eingesehen und bei Bedarf bearbeitet werden. Detaillierte Informationen zum Anlegen, Bearbeiten und Löschen von Perioden siehe in der Beschreibung des Moduls Ressourcendatenblatt.

Wie kann im Modul Verfügbarkeit nach Wochentagen gefiltert werden?

Ab DB 39.5.0

Im Modul Filterkriterien kann durch Eintragen der Werte 1 bis 7 für DI001673 Tag in Filtern von nach den entsprechenden Wochentagen gefiltert werden, wobei 1 = Montag und 7 = Sonntag entspricht.

Bis DB 39.5.0

Nehmen Sie folgende Einstellungen vor:
  • Im Datenbereich 045580 des Moduls für DI001327 Periode mit der DF-Überschrift Wochentag die Checkbox Filterkriterien deaktivieren.
  • Das DI001673 Tag einfügen.
  • Im Modul Filterkriterien kann nun durch Eintragen der Werte 1 bis 7 für DI001673 Tag in Filtern von nach den entsprechenden Wochentagen gefiltert werden, wobei 1 = Montag und 7 = Sonntag entspricht.

Terminplan und Terminrechnung

Warum weicht bei mir die Gesamtdauer, die im Sammelvorgang angezeigt ist, von der Summe der einzelnen Vorgänge ab?

Die Ursache dafür kann eine der folgenden sein:
  • Hat einer der zur Berechnung hinzugezogenen Vorgänge die Dauer = 0 und ist in den Modellparametern der Parameter Anfang VG-Nachfolger + 1 T deaktiviert, startet der Vorgang, der demjenigen mit Dauer = 0 folgt, am gleichen Tag. Somit ist die berechnete Zahl für die tatsächliche Dauer kleiner als die Summe, die sich aus der Berechnung von einzelnen Vorgängen ergibt.
  • Wird der Parameter Anfang VG-Nachfolger + 1 T aktiviert, startet der Vorgang, der demjenigen mit der Dauer=0 folgt, einen Tag später. Somit werden die angezeigte Gesamtdauer und die Summe aus einzelnen Vorgängen gleich sein.

Warum werden im Terminplan bei bestimmten Vorgängen keine Kosten angezeigt, obwohl Kostenfelder derer Ressourcen gefüllt sind?

Kosten der Ressourcen mit der Ressourcenart = 8 (Erlösressourcen) werden nicht auf die Vorgangsebene verdichtet.

Manche Vorgängs-Datensätze sind rot eingefärbt. Was bedeutet das?

Sobald in einem Terminplan zu einem Netzplanzyklus kommt, werden die betroffenen Vorgänge farblich hervorgehoben (rot eingefärbt) und die Terminrechnung wird abgebrochen. Der Zyklus muss durch die Korrektur der Anordnungsbeziehungen behoben werden, weil ansonsten keine Berechnung des Terminplans möglich ist. Im Modul Zyklensuche sind alle Projekte aufgelistet, die einen Zyklus aufweisen.

Warum sind in meinem Balkenplan einige Meilensteine grün und einige rot gefärbt?

Die Farbe des Meilensteinsymbols wird durch den Puffer bestimmt. Meilensteine mit negativem Puffer werden rot dargestellt, Meilensteine mit Puffer = 0 oder positivem Puffer werden grün angezeigt.
  • Der Puffer wird durch die Terminrechnung aufgrund der Konstellation bestimmter Faktoren (AOBs, Dauer, Wunsch-Termine etc.) berechnet.
  • Um den Puffer zu sehen, müssen die entsprechenden Datenfelder per Customizing sichtbar gemacht werden.

index Siehe auch: Legende im Modul Terminplan

Warum sind in meinem Balkenplan einige Meilensteine grün, obwohl ich keinen Puffer habe?

Bei Meilensteinen gilt Puffer = 0 als unkritisch, somit werden solche Meilensteine grün angezeigt. Nur Meilensteine mit negativem Puffer werden rot angezeigt.

index Siehe auch: Legende im Modul Terminplan

Bei der Berechnung des Terminplans in einem bestimmten Projekt erscheint die Meldung Filterergebnis zu gross, bitte einschränken. Was tun?

Um die Meldung zu vermeiden, die Datensätze in den Tabellen DT472 Belastung und DT468 Periode in einem bestimmten Projekt verringern, z.B.:
  • Prüfen, ob Zahlendreher in den Rückmeldungen vorhanden sind (z.B. das Jahr 21 statt 12) .
  • Den Planungshorizont des Projekts verringern, z.B. bei unnötig langen Durchlaufzeiten.
  • Falls der lange Planungshorizont nicht verringert werden kann, Projekte auf mehrere Projekte aufteilen.
  • Die Anzahl der Perioden der Ressource reduzieren (d.h. Start-Periode und/oder End-Periode ändern).
  • Die Belastungskurven in dem Projekt von BLD auf z.B. Week umstellen.

Warum werden beim Berechnen des Terminplans für manche Ressourcen keine Belastungs-Datensätze erzeugt, obwohl Aufwand-Rest eingetragen ist?

Für Ressourcen mit der Belastungskurve MAN werden die Plan-Belastungen im Modul Terminplan manuell im Feld Belastung-Rest (DT472) erfasst. Die Werte werden bei der Berechnung auf die Ressourcenzuordnung (DT466), Vorgang (DT463) und Projekt (DT461) automatisch verdichtet.
Bei Ressourcenzuordnungen mit anderen Belastungskurven erfolgt die Planung im Feld Aufwand-Rest (DT466). Der eingetragene Wert wird bei der Berechnung auf Vorgang (DT463) und Projekt (DT461) automatisch verdichtet und auf die einzelnen Belastungsdatensätze in DT472 entsprechend der auf der Ressourcenzuordnung eingetragenen Belastungskurve verteilt.

Wird beim Verwenden von MAN ein Aufwand im Feld Aufwand-Rest eingetragen statt Belastungsdatensätze anzulegen, unterscheiden sich die Werte in der DT281 Projekt/Kostenartengruppe (im Modul Budget) von den Werten in der DT461 Projekt (im Modul Terminplan).

  • note Begründung
    • Modul Terminplan: Die Werte in der DT461 verdichten sich aus den Werten in der DT472 Belastung über die DT466 Ressourcenzuordnung, DT463 Vorgang und anschließend in die DT461 Projekt.
      • Gibt es keine Werte in der DT472 Belastung, aber in DT466 Ressourcenzuordnung, werden diese von DT466 Ressourcenzuordnung in die DT463 Vorgang und anschließend in die DT461 Projekt verdichtet.
    • Modul Budget: Die Werte in der DT282 Projekt/Jahr/KoAGr bzw. DT281 Projekt/Kostenartengruppe berechnen sich auf Basis der DT472 Belastung.

index Siehe auch: Termin-, Ressourcen- und Kostenplanung

Was bedeutet die Meldung: Eine für diese Kapazitätsrechnung benötigte Ressource wird aktuell von einer anderen Kapazitätsrechnung verwendet.

Das beutet, dass gleichzeitig ein weiterer Kapazitätsrechnungsvorgang läuft (angestoßen von einem anderen Benutzer), bei dem ein oder mehrere Projekte berechnet werden, in denen eine oder mehrere Ressourcen vorkommen, die auch im Projekt vorkommen, das ich gerade berechnen möchte. Da die gleichen Ressourcen nicht gleichzeitig von mehreren Kapazitätsrechnungen berechnet werden können, hat die den Vorrang, die früher angestoßen wurde. In diesem Fall soll man kurz warten und die Kapazitätsrechnung nochmal anstoßen.

warning Hinweis

  • Ab Version DB 39.5.11 wurde die Meldung wie folgt geändert: Eine Ihrer Ressourcen wird gerade in der Berechnung eines anderen Projektes verwendet. Bitte führen Sie die Berechnung in wenigen Sekunden nochmals durch!

Warum werden im Terminplan Belastungs-Datensätze mit Belastung-Ist = 0 angezeigt?

  • Der Grund hierfür ist, dass bei einer bestehenden Rückmeldung im gleichnamigen Modul unter der Skala der Wert 0 eingetragen bzw. dieser gelöscht wurde. Dabei wird der Belastungs-Datensatz nicht gelöscht, sondern nur der Wert im Feld Belastung-Ist geändert.
  • Erst die Terminrechnung löscht diese Belastungsdatensätze, d.h. nach einer Terminrechnung werden diese auch im Terminplan nicht mehr angezeigt.

In welcher Reihenfolge wird bei der Neuplanung berechnet?

Warum wird die max. Bel./Tag wird scheinbar ignoriert?

note Details
  • Die Terminrechnung belastet einen Vorgang mit mehr als dem Wert max. Belastung/Tag
  • Obwohl die Terminrechnung diesen Vorgang damit überlastet, wird keine Überlast angezeigt.
info Ursache
  • Beabsichtigtes Softwareverhalten
warning Hinweise
  • Der Wert max. Belastung/Tag > ist für die Terminrechnung eine gewünschte Grenze, die überschritten wird, wenn dies erforderlich ist.
  • Eine Überschreitung der Grenze max. Belastung/Tag ist noch keine Überlastung, da eine Überlastung nur auf Grund der verfügbaren Kapazität einer Ressource ermittelt wird.
  • Die Terminrechnung arbeitet mit dem Parameter max. Belastung/Tag wie folgt:
    • Die gewünschte Zeitrechnungs-Dauer des Vorgangs wird errechnet aus Aufwand/ max. Belastung/Tag.
    • Diese Dauer ist der Ausgangswert für den Kapazitätsabgleich.
  • Die Terminrechnung versucht beim Kapazitätsabgleich, in der verfügbaren Dauer (gewünschte Dauer + Puffer) die Ressource nur bis zu dem Wert max. Belastung/Tag zu belasten. Ist dies nicht möglich, wird der verbleibende Aufwand gleichmäßig über die verfügbare Dauer eingelastet, auch dann, wenn dabei die Perioden der Ressource überlastet werden.

Bei der termintreuen Planung sind Kalk. Ende des Vorgangs und Kalk. Ende der Ressource unterschiedlich

Dieser Fall kann auftreten, wenn die Einplanung der betroffenen Ressource mit der Belastungskurve CAP über ihren Planungshorizont hinausgeht (d. h. später als ihre Endperiode ist). In diesem Fall plant die Terminrechnung auf der Ressourcenzuordnungs-Ebene alle restlichen Stunden, die sie im Planungshorizont nicht unterbringen konnte auf einen Tag ein, und zwar auf den ersten Tag nach der Endperiode der Ressource, während die Aufteilung auf dem Vorgang nach Ende des Planungshorizonts linear verläuft, bis alle übrigen Stunden verplant sind.

note Lösungsalternativen

Anwendungsfall Ablauf Ergebnis
Der Vorgang soll nicht verschoben werden, auch wenn ein Vorgänger sich verschiebt.
  • Vorgang mit Anfangs- und / oder Endtermin einplanen und / oder Dauer-Soll eintragen
  • Parameter Fixierung = 1 setzen
  • Projekt kalkulieren
Vorgang wird eingeplant mit:
  • Anfangs-/Endtermine und Dauer-Rest je nach Vorgabe
  • Verschiebung des Vorgängers hat keine Auswirkungen.
Der Vorgang soll möglichst spät beginnen.
  • Vorgang gemäß Anforderungen einplanen
  • Parameter Planung früh ausschalten
  • Projekt kalkulieren
Vorgang wird eingeplant:
  • Mit dem spätest möglichen Anfangs-/Endtermin und Dauer-Rest je nach Vorgabe
  • Gerechnet wird die Dauer vom Endtermin nach vorne
Ein begonnener Vorgang soll ohne Unterbrechung weiter geplant werden.
  • Ist-Anfangstermin setzen
  • Parameter Splitting = N
Vorgang wird eingeplant:
  • Starttermin = Ist-Anfangstermin
  • Mit dem spätest möglichen Anfangs-/Endtermin und Dauer-Rest je nach Vorgabe
  • Gerechnet wird die Dauer vom Endtermin nach vorne

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
pngPNG MS1.PNG manage 38.5 K 2015-04-14 - 17:52 IrinaZieger  
pngPNG MS2.PNG manage 31.6 K 2015-04-14 - 17:53 IrinaZieger  
pngPNG MS3.PNG manage 43.5 K 2015-04-14 - 17:53 IrinaZieger  





 
  • Suche in Topic-Namen

  • Suche in Topic-Inhalten